NRWision
  • ZOOM IN - der medientalk
     

    ZOOM IN - der medientalk

    Talkformat von Journalistik-Studierenden der Technischen Universität Dortmund

Lade...
Talk
04.07.2017 - 26 Min.

ZOOM IN: Hajo Seppelt, ARD-Doping-Experte

Medientalk von Studierenden der TU Dortmund und der BW Universität München

Diesmal ist Hajo Seppelt zu Gast im Medientalk "ZOOM IN". Wenn es um das Thema Doping geht, ist der deutsche Sportjournalist der Experte schlechthin. Für seine Recherchen zum Doping im Sport und den Drahtziehern dahinter wurde er mehrfach ausgezeichnet. Filme wie "Wie Russland seine Sieger macht" und "Brasiliens schmutziges Spiel" haben weltweit Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Im "ZOOM IN"-Talk spricht Hajo Seppelt über seine Arbeitsweise als investigativer Journalist und die Notwendigkeit kritischer Berichterstattung.

Talk
28.06.2017 - 25 Min.

ZOOM IN: Ronny Blaschke, Sportjournalist

Medientalk von Studierenden der TU Dortmund und der BW Universität München

Ronny Blaschke ist freier Journalist und Buchautor. Sein Fachgebiet: Gewalt im Sportjournalismus. In der neuen Ausgabe von "ZOOM IN" diskutiert er über Gewalt im Fußball und äußert Kritik an der gängigen Sportberichterstattung. Außerdem geht es in "ZOOM IN" um Hooligan-Krawalle der jüngeren Geschichte sowie die historische Entwicklung der Hooligan-Gewalt. Moderation: Valerie Krall.

Talk
25.02.2016 - 14 Min.

ZOOM IN: Lutz Feierabend, Kölner Stadt-Anzeiger

Medientalk von Journalistik-Studenten der TU Dortmund

Die Welt ist im digitalen Wandel. Das bekommen vor allem die Zeitungen zu spüren. Lutz Feierabend ist stellvertretender Chefredakteur beim "Kölner Stadt-Anzeiger". Er ist sich darüber im Klaren, dass sich auch bei seiner Tageszeitung noch einiges verändern wird. Mit "ZOOM IN"-Moderatorin Rebecca Hameister spricht er darüber, ob Zeitungen auch kostenlose Online-Auftritte anbieten sollten und welche Bezahlmodelle im Internet besser oder schlechter funktionieren. Trotz der Schwierigkeiten: Lutz Feierabend ist überzeugt, dass der "Kölner Stadt-Anzeiger" die kommenden zehn Jahre gut überstehen wird.

Talk
18.02.2016 - 15 Min.

ZOOM IN: Carsten Fiedler, EXPRESS

Medientalk von Journalistik-Studenten der TU Dortmund

Carsten Fiedler ist Chefredakteur beim EXPRESS, der boulevardesken Tageszeitung für Köln. Bei "ZOOM IN" spricht er u.a. über die Berichterstattung zur Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof, in der zahlreiche Frauen zu Opfern von Übergriffen wurden. Die Nachrichtenlage war anfangs unübersichtlich. Journalisten konnten nur vage einordnen, was in der Silvesternacht wirklich geschehen war. Laut EXPRESS-Chefredakteur Carsten Fiedler war eine sorgfältige Recherche anfangs kaum möglich, so dass die Zeitung nur eine kurze Meldung veröffentlicht hatte. Erst im Laufe des Neujahrstages haben sich Betroffene in der EXPRESS-Redaktion gemeldet, und die Übergriffe wurden bekannt. Im "ZOOM IN"-Interview mit Marieluise Denecke spricht Carsten Fiedler außerdem über die Veränderung des Boulevard-Journalismus im Online-Bereich und den damit verbundenen Konsequenzen für den Kölner "EXPRESS" als aktuelles Medium.

Talk
11.02.2016 - 18 Min.

ZOOM IN: Jörg Schönenborn, WDR-Fernsehdirektor

Medientalk von Journalistik-Studenten der TU Dortmund

"Fernsehen muss heute erheblich besser sein, als vor 30 Jahren - und ist es auch". WDR-Fernsehdirektor Jörg Schönenborn findet, dass Fernsehen heutzutage noch viel mehr leisten muss als früher. Grund dafür sind die zahlreichen Angebote im Internet, die für jeden kostenlos verfügbar sind und mit denen auch das Fernsehen konkurriert. Je mehr Angebote der "Umsonst-Journalismus" liefert, desto intoleranter seien die Menschen auch gegenüber Inhalten im Fernsehen, die sie nicht mögen oder die nicht gut gemacht sind. Die Ansprüche der Zuschauer seien heutzutage viel höher und ihre Duldsamkeit viel geringer. Darauf will Jörg Schönenborn aufmerksam machen. Mit "ZOOM IN"-Moderator Julian Beyer spricht der WDR-Fernsehdirektor außerdem über die Herausforderungen in der Berichterstattung über Flüchtlinge sowie seine ersten Erfahrungen mit dem Medium Fernsehen während seiner Studentenzeit an der Uni Dortmund.

Talk
21.05.2015 - 15 Min.

ZOOM IN: Nadine Bilke, ZDF Neue Medien

Medientalk von Journalistik-Studenten der TU Dortmund

"Friedensjournalismus" klingt wie ein Wort aus einer anderen Welt, wenn man sich die aktuelle Nachrichtenlage vor Augen hält. Dr. Nadine Bilke beschäftigt sich trotzdem intensiv mit dem Thema. In ihrer Doktorarbeit fragt sie nach den Kriterien für "Qualität in der Krisen- und Kriegsberichterstattung". Aktuell arbeitet sie als Redakteurin in der Hauptredaktion "Neue Medien" beim ZDF und als Lehrbeauftragte am Institut für Journalistik der Technischen Universität Dortmund. Mit "ZOOM IN"-Moderatorin Christina Schnauss spricht sie über journalistische Gütekriterien und die richtige Balance zwischen Theorie und Praxis.

Talk
13.05.2015 - 12 Min.

ZOOM IN: Armin Hingst, Gestaltmanufaktur

Medientalk von Journalistik-Studenten der TU Dortmund

Armin Hingst sucht nicht gerne das Haar in der Suppe. Er sieht die Dinge lieber positiv und wechselte deshalb vom Journalismus in die Pressearbeit. Heute ist der ehemalige Journalistik-Student der TU Dortmund Geschäftsführer einer eigenen Agentur, der "Gestaltmanufaktur". Im Interview mit "ZOOM IN"-Moderatorin Janina Semenova spricht er über fragwürdige Kunden, den Umgang mit seinen Mitarbeitern und über den Verein "EX e.V.": Armin Hingst ist Vorsitzender des Alumni-Vereins der Dortmunder Journalistik-Studenten.

Talk
07.05.2015 - 16 Min.

ZOOM IN: Thorsten Giersch, Handelsblatt Online

Medientalk von Journalistik-Studenten der TU Dortmund

Fast wäre er Fußballprofi geworden. Heute arbeitet Thorsten Giersch stattdessen als Programmdirektor und Mitglied der Chefredaktion bei "Handelsblatt Online". In dieser Ausgabe von "ZOOM IN" spricht er mit Moderatorin Vanessa Reske darüber, wieso er in den Journalismus wechselte. Außerdem verrät er, was genau ein Programmdirektor eigentlich macht und wie sich die Digitalisierung der Medienbranche bei "Handelsblatt Online" auswirkt.

Talk
30.04.2015 - 12 Min.

ZOOM IN: Livia Rüger, TU Dortmund

Medientalk von Journalistik-Studenten der TU Dortmund

Die TU Dortmund ist online: Eigene Website, eigener Facebook-Account und immer wieder aktuelle und witzige Posts. Hinter all dem steckt Livia Rüger. Sie ist studierte Journalistin und jetzt Online-Redakteurin an der Technischen Universität Dortmund. Über die Vereinbarkeit von Pressearbeit und journalistischer Freiheit hat Alexander Koch mit ihr gesprochen.

Talk
16.04.2015 - 13 Min.

ZOOM IN: Moritz Kralemann, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Medientalk von Journalistik-Studenten der TU Dortmund

Wer vom Journalismus in die PR-Branche wechselt, wird von ehemaligen Kollegen gerne mal schief angeschaut. Immerhin gibt man damit die journalistische Neutralität auf und ordnet sich Konzerninteressen unter. Moritz Kralemann ist Leiter des Kommunikationsbereichs und Pressesprecher beim "Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V.". Er hat seine Entscheidung nie bereut, nach dem Journalistik-Studium an der TU Dortmund in die PR zu gehen. In dieser Ausgabe von "ZOOM IN" konfrontiert ihn Moderatorin Julia Neumann mit den Vorurteilen gegen seine Branche. Moritz Kralemann steht Rede und Antwort.

Talk
09.04.2015 - 15 Min.

ZOOM IN: Daniel Drepper, CORRECTIV

Medientalk von Journalistik-Studenten der TU Dortmund

Daniel Drepper steht für investigativen Journalismus wie nur wenige in Deutschland: Drepper hat sich schon während seines Journalistik-Studiums in Dortmund für die hintergründige Recherche interessiert. Mit Kollegen wie David Schraven hat er im vergangenen Jahr das gemeinnützige Recherchebüro "CORRECTIV" gegründet. Wie Lokal- und Regionalmedien von der Arbeit bei "CORRECTIV" profitieren können und wieso solide Recherche in der aktuellen Glaubwürdigkeitskrise der Medien besonders wichtig sind, das erzählt Daniel Drepper in der aktuellen Ausgabe von "ZOOM IN - der medientalk". Moderation: Victor Fritzen.

Talk
19.03.2015 - 13 Min.

ZOOM IN: Kai-Hendrik Haß, WDR Essen

Medientalk von Journalistik-Studenten der TU Dortmund

Als freiberuflicher Journalist schläft man oft schlecht. Auch Kai-Hendrik Haß wusste manchmal nicht, ob sein Einkommen als "Freier" reichen würde. Inzwischen hat er sich aber gut damit arrangiert. Kai-Hendrik Haß arbeitet beim WDR in Essen und ist Studiogast in dieser Ausgabe von "ZOOM IN". Mit Moderator Thimo Mallon spricht er über seine berufliche Kehrtwende von der Betriebswirtschaft zum Journalismus. Außerdem verrät er, wie er Familie und Beruf unter einen Hut bekommt.

"ZOOM IN - der medientalk" ist ein TV-Format der TU Dortmund. Medienprofis treffen im Fernsehstudio auf den Nachwuchs: Journalistik-Studierende führen Interviews mit erfahrenen Redakteuren und Medienforschern aus ganz Deutschland - meist Absolventen vom Institut für Journalistik in Dortmund.