NRWision
Lade...

23 Suchergebnisse

Reportage
13.03.2019 - 25 Min.

Nordamerika – Streifzüge im Wandel der Jahreszeiten

Reisebericht von Martha Schorn aus Düsseldorf

Martha Schorn dokumentiert in ihrem Reisebericht die vier Jahreszeiten in Nordamerika. Im Frühling beobachtet sie See-Elefanten. Im "Yellowstone-Nationalpark" lässt das Schmelzwasser außerdem die Flüsse anschwellen. Waldbrände gehören in den trockenen Gegenden von Amerika im Sommer zum Alltag. Martha Schorn interviewt einen "Smokejumper", der mit einem Fallschirm ausgerüstet Feuer bekämpft. Die Reisende dokumentiert außerdem den "Indian Summer" – ein Phänomen, bei dem sich die Bäume im Herbst eindrucksvoll verfärben. Im Winter kann sie lediglich einige Bären im Schnee entdecken.

1
Bericht
04.04.2018 - 12 Min.

John Steinbeck, Autor und Nobelpreisträger

Bericht von Martha Schorn aus Düsseldorf

Der Autor und spätere Literatur-Nobelpreisträger John Steinbeck hat Vorfahren in Deutschland. Martha Schorn besucht das Anwesen, auf dem schon sein Großvater Johann Adolf Großsteinbeck lebte. Johann Adolf wandert später in die USA ein, dabei wurde der Name der Großsteinbecks in Steinbeck geändert. John Steinbeck wird in Salinas Kalifornien geboren - der Ort, in dem viele seiner späteren Werke spielen. Einige Stücke von John Steinbeck wurden ebenfalls verfilmt. So zum Beispiel "Jenseits von Eden" oder "Früchte des Zorns".

2
Dokumentation
07.11.2017 - 15 Min.

Wer ist Kokopelli? - Indianer-Kultur in den USA

Bericht von Martha Schorn aus Düsseldorf

Kokopelli ist der Name einer mythologischen Figur in der Anasazi-Kultur. Diese indianische Kulturtradition ist bis heute in den US-Bundesstaaten Utah, Colorado, New Mexico und Arizona verbreitet. Kokopelli geht auf den Hopi-Geist "Kookopölö" zurück, der für Fruchtbarkeit von Menschen und Feldfrüchten steht. Martha Schorn aus Düsseldorf sucht in den USA nach Hinweisen, die die Geschichte der Sagenfigur erzählen. Dabei durchstreift sie die Canyons und Täler von Utah und Arizona und besucht Santa Fe, die Hauptstadt von New Mexico.

3
Dokumentation
01.03.2017 - 20 Min.

In The Spirit Of Crazy Horse - Die Schlacht von Montana

Beitrag von Martha Schorn aus Düsseldorf

Wir schreiben das Jahr 1876 im US-Bundesstaat Montana. Die Prärie-Indianer jagen nach Büffeln, zähmen Wildpferde und leben friedlich im Einklang mit der Natur - bis die "weißen" Siedler kommen. Sie bringen Waffen, "Feuerwasser" und einen Lebensstil, der den naturverbundenen Stämmen bis dahin völlig unbekannt ist. Sie wollen das Land für sich und die Indianer in ihren Gebieten einschränken. Diese Dokumentation ist zum 140. Jahrestag der Schlacht in Montana entstanden. Martha Schorn durfte drei Tage lang am Original-Schauplatz drehen und eine Aufführung der US-Kavallerie mit der Kamera begleiten.

4
Dokumentation
03.03.2016 - 14 Min.

Holz - Forstwirtschaft in Amerika

Reisebericht von Martha Schorn aus Düsseldorf

Holz ist das Thema dieses Reiseberichts. Filmemacherin Martha Schorn aus Düsseldorf beschäftigt sich mit den Bäumen und der Forstwirtschaft im pazifischen Nordwesten Amerikas. Sie berichtet von der langen Geschichte dieses wichtigen Rohstoffs und ist selbst vor Ort, wenn die Bäume gerodet und abtransportiert werden. Bis heute ist der Rohstoff Holz eines der wichtigsten Pflanzenprodukte für die Weiterverarbeitung und gleichzeitig auch ein Energieträger.

5
Dokumentation
25.02.2016 - 16 Min.

Columbia River

Beitrag von Martha Schorn aus Düsseldorf

Der Columbia River ist ein Fluss im westlichen Nordamerika. Er ist fast 2000 Kilometer lang und der wasserreichste nordamerikanische Fluss, der in den Pazifischen Ozean mündet. Filmemacherin Martha Schorn nimmt uns in ihrem Film mit auf eine Reise zum Columbia River und verrät auch, woher dieser seinen Namen hat. Sie besucht unter anderem die "Astoria Bridge", welche die US-Bundesstaaten Oregon und Washington verbindet. Sie ist die letzte Brücke vor der etwa 20 Kilometer entfernten Mündung des Columbia Rivers in den Pazifik. Außerdem beobachtet Martha Schorn die Grizzlybären beim Fressen von Lachsen, schließlich brauchen die Braunbären Fettreserven für den langen und kalten Winter – und Lachse gelten als sehr proteinreich. Zum Schluss geht es noch auf den "U.S. Highway 101", einen US-amerikanischen Highway mit einer laenge von 2478 Kilometern. Er verläuft entlang der Westküste.

6
Kommentar
10.12.2015 - 1 Min.

Gruß zum 4. Advent

Beitrag von Martha Schorn aus Düsseldorf

Die Düsseldorfer Filmemacherin Martha Schorn wünscht den Zuschauern von "nrwision" einen schönen vierten Advent. Dazu hat sie wieder in die Trickkiste gegriffen und einen feurigen Kurzfilm gedreht.

7
Kurzfilm
03.12.2015 - 0 Min.

Dritter Advent

Beitrag von Martha Schorn aus Düsseldorf

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt – oder auch drei. Filmemacherin Martha Schorn aus Düsseldorf "zaubert" ihre Kerzen an und wünscht allen einen schönen dritten Advent. Die passende Weihnachtsmütze trägt sie übrigens auch schon.

8
Beitrag
26.11.2015 - 1 Min.

Magical Christmas

Beitrag von Martha Schorn aus Düsseldorf

Der Zauber der Weihnacht liegt über dem Zuhause von Filmemacherin Martha Schorn. Weil Weihnachtszauber aber nicht von allein kommt, bedarf es mindestens eines Zauberlehrlings, der sich der Sache annimmt. Also krempelt die Düsseldorferin kurzerhand selbst die Ärmel hoch und probiert sich in Sachen Weihnachtshexerei. Ein paar Versuche benötigt sie dann aber schon, bis Tannenbaum und Stern durch die Magie der Weihnachtszeit erstrahlen.

9
Porträt
05.11.2015 - 4 Min.

Civis Novesia Sum - Neuss im Porträt

Beitrag von Martha Schorn aus Düsseldorf

Filmemacherin Martha Schorn erkundet Neuss, Deutschlands größte Kreisstadt. Dabei untermalt sie das bunte Treiben der Stadt mit dem Song "What A Beautiful Noise" von Neil Diamond - als kleines Wortspiel. Die Stadt am Niederrhein hat rund 150.000 Einwohner und liegt auf der gegenüberliegenden Rheinseite von Düsseldorf. Martha Schorn zeigt unter anderem Eindrücke vom Neusser Bürger-Schützenfest – mehr als 7.500 Schützen marschieren dort mit. Der Schützenkönig wird jedes Jahr durch das traditionelle Vogelschießen neu bestimmt. Außerdem nimmt Martha Schorn uns mit ins "Romaneum": Auf einer Fläche von 350 Quadratmetern werden dort Reste von Bauten aus der Zeit der Römer in Germanien gezeigt.

10
Dokumentation
09.04.2015 - 27 Min.

Neuengland - eine Zeitreise

Reisefilm von Martha Schorn aus Düsseldorf

Auch die Weltmacht Amerika hat einmal klein angefangen, und zwar 1607 mit der Gründung der ersten dauerhaften englischen Siedlung in Jamestown. Filmerin Martha Schorn erzählt die Geschichte von dieser ersten Besiedlung bis ins Jahr 1865. Damals endete der Sezessionskrieg zwischen den amerikanischen Nord- und Südstaaten. Die filmische Zeitreise führt an die unterschiedlichen Schauplätze von Washington über Jamestown und Williamsburg bis nach Philadelphia. Überall begegnet Martha Schorn lebendigen Spuren der Geschichte.

11
Dokumentation
07.08.2014 - 15 Min.

Kanadas Westen - ein Streifzug durch die kanadischen Rocky Mountains, Alberta und Britisch Columbia

Reisefilm von Martha Schorn aus Düsseldorf

Reisefilmerin Martha Schorn ist in Kanada unterwegs. Sie nimmt uns mit auf einen Streifzug durch die Rocky Mountains in Kanada. Wasserfälle, Grizzlybären, dichte Wälder und Steinschluchten sind der Filmemacherin auf ihrer Reise begegnet. In den kanadischen Provinzen British Columbia und Alberta besucht die Düsseldorferin vier Nationalparks, an deren Landschaften man sich nicht sattsehen kann.

12