NRWision
25.02.2016 - 16 Min.

Columbia River

Beitrag von Martha Schorn aus Düsseldorf

  • Dokumentation
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/columbia-river-160225/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der Columbia River ist ein Fluss im westlichen Nordamerika. Er ist fast 2000 Kilometer lang und der wasserreichste nordamerikanische Fluss, der in den Pazifischen Ozean mündet. Filmemacherin Martha Schorn nimmt uns in ihrem Film mit auf eine Reise zum Columbia River und verrät auch, woher dieser seinen Namen hat. Sie besucht unter anderem die "Astoria Bridge", welche die US-Bundesstaaten Oregon und Washington verbindet. Sie ist die letzte Brücke vor der etwa 20 Kilometer entfernten Mündung des Columbia Rivers in den Pazifik. Außerdem beobachtet Martha Schorn die Grizzlybären beim Fressen von Lachsen, schließlich brauchen die Braunbären Fettreserven für den langen und kalten Winter – und Lachse gelten als sehr proteinreich. Zum Schluss geht es noch auf den "U.S. Highway 101", einen US-amerikanischen Highway mit einer laenge von 2478 Kilometern. Er verläuft entlang der Westküste.
    Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
    Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
    Nichts zu sagen?
    Verrat uns Deinen Namen :-)
    Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Kommentare:

    Arda de Ruijgt
    am 6. März 2016 um 17:43 Uhr

    Sehr schön Martha.

    Horst Jungius
    am 1. März 2016 um 07:08 Uhr

    sehr schöne, kuzweiliege Informationen über den Columbia River. Mir haben besonders die Informationen über die Registrierung, Sortierung und Aufzucht der Lachse gefallen.
    Auch die Landschaft und Naturbilder sind sehr schön. Empfehlenwert.