NRWision
Lade...

7 Suchergebnisse

Irith Michelsohn, Jüdische Gemeinde Bielefeld
Talk
28.05.2019 - 59 Min.

Irith Michelsohn, Jüdische Gemeinde Bielefeld

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Irith Michelsohn ist Vorsitzende der Jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld K.D.Ö.R. ("BEIT TIKWA"). Die Gemeinde ist Preisträgerin des "Wander-Partizipationspreis 2019". Der Preis wird an Institutionen, Einrichtungen und Personen in Bielefeld weitergereicht, die sich öffentlich für Integration oder Inklusion engagieren. Im Rahmen eines Seminars spricht Dr. Faraj Remmo mit Irith Michelsohn. Im Interview berichtet sie von ihrem Aufwachsen in Israel und Deutschland. Irith Michelsohn erklärt, wie sich die jüdische Gemeinde in Bielefeld unter anderem gegen Antisemitismus engagiert. Sie äußert auch einen Wunsch: Irith Michelsohn wünscht sich, dass die drei großen Religionen - Christentum, Islam und Judentum - in Deutschland noch besser miteinander sprechen und sich austauschen.

1
Theatertalk: Martin Windhorst, Orchestergeschäftsführer Theater Münster
Talk
01.03.2018 - 56 Min.

Theatertalk: Martin Windhorst, Orchestergeschäftsführer Theater Münster

Talksendung vom Theater Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

Martin Windhorst, Geschäftsführer vom Sinfonieorchester Münster, stellt im "Theatertalk" seinen Beruf, das Sinfonieorchester sowie die einzelnen Tätigkeitsfelder im Konzertbereich vor. Windhorst hat mit fünf Jahren angefangen, Geige zu spielen und ist mit Orchestermusik groß geworden. Allerdings sei er schon immer gern im Hintergrund aktiv gewesen - auch beim Fußball, wo er im Tor stand. Als Orchestergeschäftsführer organisiert und bereitet er hinter den Kulissen die Konzerte vor. Bei Krankheitsausfällen muss Martin Windhorst, je nach Wichtigkeit der Orchesterrolle, für Ersatzmusiker sorgen. Im Gespräch mit Moderator Wolfgang Türk blickt Windhorst auch auf die nächste Theatersaison. In dieser werden unbekannte Münsteraner Komponisten wie Fritz Volbach, der Gründer vom Münster Orchester, gespielt. Sie sprechen zudem über Kammermusik -das "Vitamin für Orchestermusiker" - Kinderkonzerte und das Festival "MUSICA SACRA". Dieses findet zur Osterzeit in sakralen Gebäuden wie dem Dom statt.

2
Region WAF: Gedenkstelle für die ehemalige Synagoge in Beckum
Magazin
01.02.2018 - 56 Min.

Region WAF: Gedenkstelle für die ehemalige Synagoge in Beckum

Magazin vom Bürgerfunk Warendorf

Wo heute in Beckum ein Textildiscounter steht, war früher das Zentrum des jüdischen Gemeindelebens. In den Novemberpogromen von 1938 wurde die Synagoge der Gemeinde geschändet und beschädigt - 1967 kam ein Neubau an die Stelle des alten Hauses. Eine Gedenkstele soll nun an die Beckumer Juden und ihre Synagoge erinnern. Am 9. November 2017 wird die Stele in der Fußgängerzone feierlich eingeweiht. Klaus Aßhoff begleitet das Fest. Er trifft dort auf Daniela Neumann, die als Verwandte der früheren jüdischen Bürger für die Feier angereist ist. Zu Wort kommt auch der Bürgermeister von Beckum, Karl-Uwe Strothmann.

3
Krefelder Kulturcocktail: Veranstaltungstipps für Krefeld
Magazin
13.04.2017 - 55 Min.

Krefelder Kulturcocktail: Veranstaltungstipps für Krefeld

Sendung von Radio KuFa aus Krefeld

Der "Krefelder Kulturcocktail" von Radio KuFa bietet einen bunten Mix an Veranstaltungstipps. Diesmal mit dabei: Konzerten und Lesungen in der Krefelder Synagoge, ein Talk im Nordbahnhof und einem Abend mit "Grünkohl und Pinkel" - also Kabarett und Comedy aus der Region.

4
Theo?logisch! - Judentum in Bonn
Beitrag
29.11.2016 - 5 Min.

Theo?logisch! - Judentum in Bonn

Theologisches Magazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Bonn

Derzeit gibt es in Deutschland rund 110 jüdische Gemeinden mit ungefähr 120.000 Mitgliedern. Sie sind über das ganze Land verteilt, in jedem Bundesland zu finden. Die drei Studierenden Jonas, Vera und Tobit der Katholischen Fakultät Bonn haben sich in ihrem Beitrag damit beschäftigt, wie das Judentum in ihrer Stadt zelebriert und wahrgenommen wird. Sie fragen zunächst Studierende: Was bringt ihr mit dem jüdischen Glauben in Verbindung? Und kommt ihr mit diesem in eurem eigenen Alltag in Berührung? Den meisten fallen Begriffe wie Synagoge, koscheres Essen, siebenarmiger Kerzenleuchter und Chanukka ein. Doch niemand von ihnen hat jüdische Bekannte oder kennt Menschen jüdischen Glaubens. Deshalb soll ein Porträt der jüdischen Gemeinde in Bonn folgen. Doch diese Idee kann nicht umgesetzt werden: Aus Sicherheitsgründen sei es zu riskant, ein Gemeindemitglied vor der Kamera zu interviewen - so die Mitteilung der Gemeinde. Deshalb rückt das Thema Antisemitismus in den Mittelpunkt der Sendung.

5
bochum-lokal: Stadt-Tour durch Essen
Bericht
18.10.2016 - 7 Min.

bochum-lokal: Stadt-Tour durch Essen

Lokale Themen und Beiträge aus Bochum

Die Stadt Essen liegt im Herzen des Ruhrgebiets und der Metropol-Region Rhein-Ruhr. Gert Hille führt in dieser Sendung durch die Großstadt. Essen ist nach Köln, Düsseldorf und Dortmund die viertgrößte Stadt in Nordrhein-Westfalen und von einer vielfältigen Geschichte geprägt. Kirche, Kohle, Krupp - drei Begriffe, die auch auf dieser Tour häufiger fallen. Vorbei am "Essener Münster", der Bischofskirche des Bistums Essen, zur Synagoge und zur Universität Duisburg-Essen, erklärt der Reiseführer Einzelheiten und Besonderheiten. Die "Essener Skyline" verrät, wer heute in Essen das Stadtbild beherrscht: Große Konzerne wie "RWE", "Evonik" und "E.ON" zeigen sich mit hohen Bürotürmen.

6
Hinter den Fassaden von Kiel
Dokumentation
20.09.2016 - 5 Min.

Hinter den Fassaden von Kiel

Dokumentation von Jonathan Nielsen aus Dortmund

"Lagerhalle": So steht es auf dem Schild des alten, unscheinbaren Gebäudes. Dabei ist es die erste Synagoge in Kiel. Doch das kulturelle Stadterbe zerfällt immer mehr. Jonathan Nielsen hakt nach und fragt, was der Stadt Kiel der Erhalt ihrer Geschichte wert ist.

7