NRWision
16.11.2021 - 6 Min.

com.POTT: Der Duisburger Innenhafen

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

  • Bericht
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/compott-der-duisburger-innenhafen-211116/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Der Duisburger Innenhafen ist ein Musterbeispiel für den Strukturwandel im Ruhrgebiet. Der britische Architekt Norman Foster hat ihn entworfen. Der Innenhafen in Duisburg vereint Kunst und Kultur mit Arbeit und Wohnen. Gästeführerin Astrid Hochrebe und Historiker Thorsten Fischer erklären, was den Innenhafen so besonders macht. Der Architekt Zvi Hecker hat die Synagoge in Duisburg geplant. Teile des jüdischen Gotteshauses überschneiden sich mit dem angrenzenden Garten der Erinnerung. Die begrünten Bodenwellen stammen vom israelischen Künstler Dani Karavan. Damit möchte er die Wichtigkeit des Wassers darstellen.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.