NRWision
11.01.2021 - 9 Min.

com.POTT: Gelsenkirchen im Nationalsozialismus - damals und heute

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/compott-gelsenkirchen-im-nationalsozialismus-damals-und-heute-210111/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Werner Klaus wurde 1927 in Gelsenkirchen geboren. Er erzählt von seiner Kindheit im Dritten Reich. Im Film "Vergangenheit und Gegenwart: Gelsenkirchen im Nationalsozialismus - damals und heute" schildert Werner Klaus auch die Wichtigkeit der Kohle fürs Ruhrgebiet. In der Kokerei Alma wurden Koks und Rohgas erzeugt, in der Stahlfabrik wurde Kohle benötigt. Staub und Lärm waren an der Tagesordnung. Die Studentinnen Lisa Marie Drinkuth und Mona Goldau zeigen in ihrem Film auch Aufnahmen vom heutigen Gelsenkirchen. Noch immer sind die Spuren der Vergangenheit zu erkennen. So erinnert zum Beispiel eine Gedenktafel an den Brand der Synagoge in Gelsenkirchen.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.