NRWision
  • Radio Iserlohn unterwegs
     

    Radio Iserlohn unterwegs

    Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Lade...
Reportage
24.01.2019 - 49 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Erinnerungsspaziergang mit Helene Jochheim

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Helene Jochheim ist zu Beginn des Zweiten Weltkriegs im Erzgebirge geboren. Noch während des Krieges musste sie nach Mönchengladbach fliehen. Nach dem Krieg kam sie viel herum: Helene Jochheim machte eine Ausbildung in Frankreich und Belgien, besuchte ein College in den USA und unterrichtete Mädchen im Kongo. Beim "Erinnerungsspaziergang" mit Charlotte Kroll von "FÖLOK e.V." erzählt Helene Jochheim von ihrem bewegten Leben.

1
Talk
15.11.2018 - 54 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Trauerpilgern mit Susanne Rüter

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Trauerpilgern soll Menschen helfen, die mit einem Verlust oder dem Tod konfrontiert wurden. Susanne Rüter aus Iserlohn bietet solche Wanderungen im Hombrucher Wald an. Reporterin Charlotte Kroll hat Susanne Rüter bei einer dieser besonderen Waldwanderungen begleitet und mit ihr über das Pilgern und weitere Hilfen für Trauernde gesprochen.

2
Reportage
10.10.2018 - 49 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Marieluise Spangenberg, ehemalige Kulturamtsleiterin der Stadt Iserlohn

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Wie das Leben in der Nachkriegszeit war, ist für viele unvorstellbar. Die 1925 geborene Marieluise Spangenberg erzählt in "Radio Iserlohn unterwegs" von ihren Erfahrungen. Die ehemalige Kulturamtsleiterin der Stadt Iserlohn berichtet Charlotte Kroll von ihrer Kindheit und den Einflüssen ihres Vaters. Auch Spangenbergs Berufsleben, ihre ehrenamtliche Arbeit und ihr Studium im Ruhestand sind Themen des Erinnerungsspaziergangs.

3
Reportage
28.08.2018 - 55 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Mobilität

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Es gibt viele Arten, sich fortzubewegen: Mit dem Auto, dem Fahrrad oder der Bahn reisen vermutlich die meisten Menschen. Aber geht es beim Thema "Mobilität" nur um die Fortbewegung? Diese Frage klärt Charlotte Kroll im Interview mit ADFC-Mitglied Bernhard Schomm. Reporter Klaus Bongard besucht außerdem eine Rollstuhl-Tanzgruppe. Dort tanzen Fußgänger gemeinsam mit Rollstuhlfahrern. In der Sendung geht es zudem darum, ob Senioren die Stadt Iserlohn für barrierefrei halten und inwieweit sich die Bedingungen für Bahnreisende verändert haben.

4
Reportage
05.07.2018 - 56 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Dechenhöhle – Tropfsteinhöhle und Deutsches Höhlenmuseum Iserlohn

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Zwei Bahnarbeiter entdeckten 1868 die Dechenhöhle in Iserlohn, als ihr Werkzeug in eine Felsspalte fiel. Charlotte Kroll trifft an eben dieser Stelle Dr. Stefan Niggemann. Er ist der Betriebsleiter des heutigen Deutschen Höhlenmuseum Iserlohn. Gemeinsam schauen sie sich das Museum und die Tropfsteinhöhle an. Die beiden sprechen unter anderem über den natürlich entstandenen Hohlraum. Grundwasser hat die unterirdische Höhle in den Kalkstein gespült. Bei Grabungen sind dort auch Knochen und Zähne von Tieren wie Höhlenbären und Löwen gefunden worden. Die Dechenhöhle gehört heute noch zu den meistbesuchten Höhlen in Deutschland.

5
Talk
10.01.2018 - 54 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Transportwesen "Taxi"

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Das Taxi ist das große Thema bei "Radio Iserlohn unterwegs". Dafür hat sich Moderatorin Charlotte Kroll mit zwei Experten zum Plausch im Taxi verabredet: Olaf Linde, Taxiunternehmer aus Iserlohn, und Michael Camatta, 1. Vorsitzender der Iserlohner Taxivereinigung. Der Taxiunternehmer klärt über seinen Beruf auf: Wie wird man eigentlich Taxifahrer? Was gibt es für Regeln? Und mit welchen Kosten muss man als selbständiger Fahrer rechnen? Michael Camatta wirft einen Blick auf die Veränderungen im Taxi-Geschäft und die derzeitige Situation in Iserlohn.

6
Reportage
09.01.2018 - 53 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Weihnachtszauber in Letmathe, Weihnachtsmärkte in den Stadtteilen, Romantik Sailors

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

"Radio Iserlohn" ist im wahrsten Sinne des Wortes unterwegs - unterwegs in ganz Iserlohn auf der Suche nach Adventsstimmung. Angefangen beim "Weihnachtszauber" in Letmathe, wo das angebotene Late-Night-Shopping nicht so viel Anklang findet, bis hin zu den Weihnachtsmärkten in den Stadtteilen Rheinen, Sümmern und Barendorf: Überall herrscht vorweihnachtliches Treiben. So gibt es beispielsweise in Rheinen einen ganz besonderen Weihnachtsmarkt - nur mit Produkten von Rheiner Bürgern. Darunter ist ein Brot, das nur einmal im Jahr gebacken wird. Auf dem Weihnachtsmarkt in Barendorf wiederum schätzen die Besucher die dort angebotenen Handwerkskünste. Einen Einblick in ein sogenanntes "Adventsfenster" bekommt man in einer Seniorenresidenz in Sümmern. Aus der Bauernkirche in Iserlohn ist außerdem das traditionelle Adventskonzert vom Shanty-Chor der Stadt, den "Romantik Sailors", zu hören.

7
Magazin
16.11.2017 - 53 Min.

Sümmern - Vereine, Vereinsleben und Zusammenhalt

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

"Wir sind hier eine große Familie" – Gemeinschaft und Zusammenhalt sind für den Jugendleiter der "Sportfreunde Sümmern e.V.", Mirko Trattner, besonders wichtig. Von den Minikickern bis zur B-Jugend sind in dem Verein sämtliche Jugend-Teams vertreten. Neben Sportveranstaltungen werden dort aber noch viele weitere Veranstaltungen durchgeführt, wie der Advents-Treff oder das Spargelfest. Der Stadtteil von Iserlohn hat neben den Sportfreunden noch weitere Vereine, zum Beispiel die "Schützenbruderschaft St. Sebastian 1842 e. V.". Der Schützenverein hat über 950 Mitglieder und den Vereinsmitgliedern ist es besonders wichtig, dass Menschen hier zusammengebracht werden. Außerdem wird in der Sendung der Sportverein "DJK", die Freiwillige Feuerwehr "Löschgruppe" und die "Bürgergemeinschaft Sümmern Griesenbrauck e.V.", die sich um das Zusammenleben in Sümmern kümmert, vorgestellt.

8
Reportage
05.09.2017 - 54 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Schwierigkeiten von Blinden und Menschen mit Sehbehinderung im Alltag

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Niklas Rittinghaus und Elke Freund vom "Blinden- und Sehbehindertenverein Iserlohn" sowie Hildegard Nehmer von der Makula-Selbsthilfegruppe in Iserlohn berichten bei einem Stadtrundgang durch die Stadt von Problemen, auf die sie in ihrem Alltag stoßen. So können bereits zu niedrige Bordsteine zu einem Hindernis werden. Die Menschen mit Sehbehinderung erzählen Reporter Klaus Bongard außerdem mögliche Techniken, um diese Schwierigkeiten zu überwinden. So helfen bei einem niedrigen Bordstein Bodenmarkierungen oder akustische Impulse, beispielweise durch den Straßenverkehr, Sehbehinderten und Blinden bei der Orientierung. Ein Gruppengespräch von Blinden, Sehbehinderten und sehenden Menschen soll helfen, Unsicherheiten im Umgang miteinander abzubauen und Verständnis füreinander zu schaffen.

9
Talk
22.08.2017 - 18 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: "Jan, der Bettler" im Gespräch

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

"FÖLOK"-Moderatorin Charlotte Kroll ist mit Jan Jonckheere verabredet. Dieser ist in Iserlohn als "Jan, der Bettler" bekannt. Im Gespräch erklärt der junge Mann, dass er seit fast 42 Monaten regelmäßig in der Laarstraße sitze und um Geld bitte. Das mache er, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen - denn er nehme keine Unterstützung vom Amt. Auslöser für sein Leben als Bettler sei eine Trennung gewesen: Seine Freundin habe ihn 2015 vor die Tür gesetzt, er hatte seine eigene Wohnung gerade erst gekündigt. Die Kindheit des 36-Jährigen war schwierig: Jans Eltern trennten sich, ein neuer Lebensgefährte seiner Mutter missbrauchte ihn sexuell. Nach Aufenthalten in Kliniken, der JVA Herford und verschiedenen Wohnheimen ist er seit 2009 ganz auf sich allein gestellt. Obwohl er drei Berufe gelernt habe, bekomme er keinen Job. Im Gespräch berichtet Jan von seinen Erfahrungen auf der Straße, seinen Zukunftswünschen sowie der Bedeutung seiner auffälligen Weste.

10
Talk
23.05.2017 - 52 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Johannes Josef Jostmann, Parktheater Iserlohn

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V

"Theater Theater" ist das Motto der Sendung. Charlotte Kroll besucht Johannes Josef Jostmann an seinem Arbeitsplatz: Dem Parktheater Iserlohn. Mit dem Theaterdirektor wirft sie einen Blick hinter die Kulissen und spricht über das neue Programm. "Schwerelos" heißt das und ist Jostmanns Antwort auf die vielen finanziellen Kürzungen, die den Theatermachern das Leben erschweren. Außerdem reden die beiden über die Faszination Theater und die Zusammenarbeit zwischen den Künstlern, Technikern und Organisatoren. Im Gespräch erklärt Jostmann auch, warum Iserlohn eine echte Theaterstadt ist.

11
Interview
04.05.2017 - 15 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Matthias Bongard, WDR-Moderator

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Matthias Bongard arbeitet seit 1990 beim WDR, war u.a. bei 1LIVE und WDR 2 im Einsatz. Aktuell moderiert er im WDR Fernsehen das wöchentliche Kulturmagazin "West ART". Im Interview mit Charlotte Kroll berichtet er von der unterschiedlichen Arbeit beim Radio und Fernsehen, was journalistische Qualität für ihn bedeutet und warum es nicht jede Stimme ins Radio schaffen kann.

12

"Radio Iserlohn unterwegs" ist eine Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.. Die Redaktion besucht Einrichtungen in der Region und stellt besondere Menschen in Iserlohn vor. "Radio Iserlohn unterwegs" ist im Bürgerfunk bei Radio MK zu hören sowie in der Mediathek von NRWision.