NRWision
12.06.2019 - 53 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Dr. Walter Wehner zur Revolution von 1848/49

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/radio-iserlohn-unterwegs-dr-walter-wehner-zur-revolution-von-184849-190612/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Dr. Walter Wehner ist Kurator der Ausstellung "Die Revolution von 1848/49 – Was bleibt?" im Stadtmuseum Iserlohn. Er interessiert sich für geschichtliche Umbrüche und die Entwicklung der Rolle der Frau im Laufe der Geschichte. Im Interview mit Moderatorin Charlotte Kroll berichtet er über die Emanzipation im Mai 1849 und über das damalige Leben der Iserlohner Arbeiter und Bürger. Seine Ausstellung konzentriert sich auf Frauen, die einen großen Einfluss auf die Geschichte genommen haben. Persönlichkeiten wie Louise Aston, Mathilde Franziska Anneke und Ida Pfeiffer werden in der Ausstellung porträtiert.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

MaMaBo
am 14. Juni 2019 um 11:27 Uhr

Herzlich "Danke", ein spannendes Interview mit gut eingebauter Musikmischung. dabei viel Input zu den Anfängen der Frauenemanzipation, nicht nur in Iserlohn. Mein Bruder Uli Dragon hat schon zur Revolution 1848/49 in Iserlohn geforscht und veröffentlicht. Die Frauen hatte er aber noch nicht so im Blick, eine neue Facette im Brennglas der Geschichte. Verführerisch! Denn gab es nicht auch schon damals Männer, die Frauen bei ihrer Emanzipation unterstützten oder zumindest tolerierten?