NRWision
Lade...

30 Suchergebnisse

PottSau und WahnWitz in: Verschaukelt
Kunst
26.09.2017 - 1 Min.

PottSau und WahnWitz in: Verschaukelt

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Eine Schaukelbank in einem Park. Verschiedene Perspektiven zeigen zwei Frauen sitzend auf dieser Bank. Plötzlich wirbelt die Kamera hin und her und man hört Gelächter. Am Ende sitzen die Frauen wieder auf der Schaukelbank. Eine künstlerische Inszenierung der Künstlerinnen Wilda WahnWitz und PottSau.

1
Geisterschaukel
Kunst
12.09.2017 - 1 Min.

Geisterschaukel

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Eine Schaukelbank steht in einem Park. Auf ihr sitzt eine Frau und schaukelt ein wenig vor und zurück. Doch dann plötzlich - eine andere Perspektive! Sitzt dort immer noch die Frau von gerade, oder ist es eine andere? Eine künstlerische Inszenierung der Künstlerinnen Wilda WahnWitz und PottSau.

2
"Die Lehrlinge zu Sais" von Novalis - gelesen von Jan Papelu
Kunst
06.09.2017 - 31 Min.

"Die Lehrlinge zu Sais" von Novalis - gelesen von Jan Papelu

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Jan Papelu alias Jan Pablo Neruda liest "Die Lehrlinge zu Sais" von Novalis als Teil einer Performance. Das Werk ist ein Teil eines naturphilosophischen Romans, der im 18. Jahrhundert geschrieben wurde. Novalis, der eigentlich Georg Philipp Friedrich von Hardenberg hieß, greift in dem Werk den Zusammenhang von Geist und Natur auf. Jan Papelu trägt das Werk als Bekenntnis zu seiner sozialpolitischen Haltung vor, erklärt Filmemacherin "Wilda WahnWitz". Sie hat die Performance im Video festgehalten.

3
Das Grabmal des Großen Dudu
Kunst
29.08.2017 - 3 Min.

Das Grabmal des Großen Dudu

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

"Wilda WahnWitz" aus Köln begibt sich wieder zwischen Steinen und Steinformationen auf die Suche: Zwischen Megalithen und kleinen Kunstwerken der Natur sucht sie "Das Grabmal des Großen Dudu". Begleitet von atmosphärischer Musik springt sie in ihrem Beitrag von Steinstrand zu Steinstrand und verliert sich in Nahaufnahmen, bis es zur Auflösung kommt. Die Fotos hat Mila Wende in der Nähe von Warnemünde aufgenommen.

4
Die Macher: Wilda WahnWitz aus Köln
Porträt
20.07.2017 - 3 Min.

Die Macher: Wilda WahnWitz aus Köln

Porträt-Reihe über Produzenten aus dem Programm von NRWision

Wilda WahnWitz ist eine Künstlerin aus Köln. Ihre Leidenschaft ist das Filmemachen. In dieser Ausgabe von "Die Macher" verrät Wilda, dass sie dafür nicht immer ein Konzept oder ein Drehbuch braucht: Manchmal zieht sie einfach mit Bekannten los und lässt der Kreativität freien Lauf. Beim Drehen verlasse sie sich auf ihre Intuition. Dadurch gleicht kein Film dem anderen: Manche sind ruhig, manche sind mit Effekten versehen und manche wirken wie aus einer anderen Welt. Auch bei ihren Performances entwickeln sich die Ideen oft während der Aktion selbst. Seit einigen Jahren ist Wilda WahnWitz im "Neuer Kölner Filmhaus e.V." aktiv. Dieser unterstützt die freie Filmkultur der Stadt.

5
Kleine Wunder am Strand von Binigaus
Kunst
18.07.2017 - 2 Min.

Kleine Wunder am Strand von Binigaus

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Monolithen - vom altgriechischen "monólithos", das "einheitlicher Stein" bedeutet - sind magisch, göttlich, manchmal außerirdisch. Die Monolithen von Stonehenge oder aus Stanley Kubricks Sci-Fi-Klassiker "2001: Odyssee im Weltraum" sind legendär. Dabei gibt es da noch die Monolithen von Wilda WahnWitz. Am Strand von Binigaus auf der Insel Menorca hat die Künstlerin ihren eigenen kleinen Monolithen-Kreis errichtet. Denn nicht alle Wunder müssen groß sein.

6
Andrea Streit - Die Zuwanderin (Teil 2)
Kunst
11.07.2017 - 9 Min.

Andrea Streit - Die Zuwanderin (Teil 2)

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Wilda WahnWitz begleitet noch einmal die Künstlerin Andrea Streit aus Berlin, die nach Köln gekommen ist, um einen öffentlichen Ort der Begegnung und der Kreativität zu schaffen. Die selbsternannte "Zuwanderin" lebt seit einigen Monaten auf dem Gelände des Kölner Kulturzentrums "Odonien". Doch ihre Arbeit erweist sich als schwieriger als gedacht. Nicht nur ständig vorbeifahrende Güterzüge zehren an den Nerven: Das Projekt "Garten" liegt auch vorerst auf Eis. Der Boden ist zu steinig und zu wurzelig. Doch Andrea Streit lässt sich nicht entmutigen.

7
Supermarkt des Grauens - Im Sog der Fische
Kunst
05.07.2017 - 7 Min.

Supermarkt des Grauens - Im Sog der Fische

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Bei der "Liminality Show" in Winnipeg in Kanada geht es um Livemusik und die passende filmische Darstellung. Wilda WahnWitz aus Köln hat zusammen mit Christine Grüter den Soundtrack neu filmisch umgesetzt. Dabei ist eine bunte und sehr künstlerische Film-Ton-Mischung entstanden.

8
Guignol - der Nassauer
Kunst
17.05.2017 - 18 Min.

Guignol - der Nassauer

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Pere Ubu nistet sich beim unschuldigen Herrn Achas ein - der, nicht wissend wie ihm geschieht, fügt sich dem herrischen Ton. Pere Ubu führt außerdem ein Gespräch mit seinem Gewissen. Ubu will seinen unfreiwilligen Gastgeber nämlich eigentlich schnell loswerden - sein Gewissen rät im allerdings davon ab. Wilda WahnWitz dokumentiert das surreale Schauspiel nach dem Urtext von Alfred Jarry. Im Ensemble: Christoph Barth, Jan Pablo Neruda, Mark Steinhäuser und Norman Kunz.

9
Aufbau Ost
Kunst
09.05.2017 - 4 Min.

Aufbau Ost

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Wilda WahnWitz hat an der Ostsee viele große Kunstwerke aus kleinen Megalithen gefunden. Wie ihre großen Vorbilder stehen kleine Steine in Kreisen, Bögen und anderen Formen im Sand. Die Formationen sind auf Fotos festgehalten und zusammengestellt. Begleitet wird der Zusammenschnitt durch eine Musik-Text-Collage von Kristian Storch.

10
Cheap Thrills (The Truth behind)
Kunst
28.03.2017 - 1 Min.

Cheap Thrills (The Truth behind)

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Ein Superheld mit Cape, der an Fäden tanzt wie eine Marionette, eine Figur mit einem viel zu großen Kopf und einen Auftritt der Band "Kritische Masse": das alles bringt Wilda WahnWitz in ihrem Kurzfilm "Cheap Thrills (The Truth behind)" unter. Möglich gemacht wird das durch die Überlagerung einzelner Super 8-Videosequenzen, die so ein großes Ganzes ergeben. Entstanden ist der Film im Rahmen des "Super8Workshops" mit Mike Maryniuk.

11
Vorstellung der "Gruppe 56"
Porträt
21.03.2017 - 46 Min.

Vorstellung der "Gruppe 56"

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Wilda Wahnwitz stellt die "Gruppe 56" - dabei handelt es sich um ein Gesamtkunstwerk der Künstlerin Agii Gosse. Diese hat mit ihrem Projekt eine Künstlerkommune erschaffen, die vier Künstlerinnen und drei Künstler vereint. Das heißt: Alle arbeiten und leben unter einem Dach, schlafen sogar gemeinsam in einem Bett. Oft würde sich auch ihre Kunst vernetzen, ein Thema von den unterschiedlichen Charakteren aufgegriffen. Einer würde dann beispielsweise Installationen dazu machen, ein anderer Fotos. Die Charaktere seien alle ganz unterschiedlich, erzählt "Mutter" Agii Gosse. Inga Gesso sei zum Beispiel sehr ordentlich und schlicht in ihrer Arbeit. Gebor Winter hingegen sei eher wild. Bei Eigo Gassi ist der Name Programm: Der Künstler beschäftigt sich mit Tieren, am liebsten mit Hunden. Diese fotografiert und malt er. Viele seiner Arbeiten seien sehr anrührend. Auf der Straße findet Silvia Rinnstein ihre Kunst: Sie stellt nichts selbst her, nimmt mit, was andere weggeworfen haben.

12