NRWision
21.03.2017 - 46 Min.

Vorstellung der "Gruppe 56"

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

  • Porträt
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/vorstellung-der-gruppe-56-170321/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Wilda Wahnwitz stellt die "Gruppe 56" - dabei handelt es sich um ein Gesamtkunstwerk der Künstlerin Agii Gosse. Diese hat mit ihrem Projekt eine Künstlerkommune erschaffen, die vier Künstlerinnen und drei Künstler vereint. Das heißt: Alle arbeiten und leben unter einem Dach, schlafen sogar gemeinsam in einem Bett. Oft würde sich auch ihre Kunst vernetzen, ein Thema von den unterschiedlichen Charakteren aufgegriffen. Einer würde dann beispielsweise Installationen dazu machen, ein anderer Fotos. Die Charaktere seien alle ganz unterschiedlich, erzählt "Mutter" Agii Gosse. Inga Gesso sei zum Beispiel sehr ordentlich und schlicht in ihrer Arbeit. Gebor Winter hingegen sei eher wild. Bei Eigo Gassi ist der Name Programm: Der Künstler beschäftigt sich mit Tieren, am liebsten mit Hunden. Diese fotografiert und malt er. Viele seiner Arbeiten seien sehr anrührend. Auf der Straße findet Silvia Rinnstein ihre Kunst: Sie stellt nichts selbst her, nimmt mit, was andere weggeworfen haben.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.