NRWision
Lade...

29 Suchergebnisse

Interview
13.11.2018 - 52 Min.

Regionalplan Ruhr: Sicht eines Naturschützers

Beitrag von Antenne Witten

Zum neuen Regionalplan Ruhr begann im August 2018 ein Beteiligungsverfahren. Bürger dürfen sich zur Entwurfsfassung äußern. Mit den Vor- und Nachteilen des Plans setzt sich Prof. Dr. Lothar Finke kritisch auseinander. Er war Professor für Landschaftsökologie und Landschaftsplanung an der Universität Dortmund und ist Vertreter der Nautschutzverbände in der Verbandsversammlung des Regionalverbandes Ruhr. Dr. Lothar Finke klärt auf, was der Regionalplan mit sich bringen könnte, und spricht zudem mit Moderator Marek Schirmer über dessen Werdegang.

Reportage
05.10.2018 - 22 Min.

YOUNGSTERS: Pizza Pangaea

Medienprojekt des Vereins "Machbarschaft Borsig11" in Dortmund

Forscher schätzen, dass in vielen Millionen Jahren alle Kontinente zusammenschmelzen werden. Der Superkontinent, der dann entstehen soll, wird "Pangaea Ultima" genannt. Das haben sich fünf Pizzabäcker aus dem Ruhrgebiet zum Anlass genommen, ihre eigene "Pizza Pangaea" zu kreieren. Die Förderinitiative "Interkultur Ruhr" rief die Pizzabäcker dazu auf, ihre Version eines multikulturellen Kontinents als Pizza zu backen. Die Schüler der Anne-Frank-Gesamtschule und der "YOUNGSTERS Akademie" aus Dortmund sprechen mit den Pizzabäckern und probieren natürlich die fertigen Pizzen.

Reportage
02.10.2018 - 4 Min.

Café Television: NRW-Impressionen - Über den Kemnader See und die Ruhr

Beitrag von Detlef Sauerborn und Klaus Fiukowski

Der Kemnader See liegt zwischen Bochum, Hattingen und Witten und ist der jüngste der sechs Ruhrstauseen. "Café Television" zeigt Eindrücke einer Schiffsfahrt über die Ruhr. Die Reise mit dem Ausflugsschiff "Schwalbe II" beginnt am Kemnader See und führt bis nach Witten-Bommern. Dabei werden Eindrücke von den grünen und dicht bewachsenen Ufern gesammelt. Auch eine mit Algen bewucherte Schleuse und eindrucksvolle Brücken passiert das Schiff auf seiner Fahrt. Der Beitrag nimmt den Zuschauer mit auf einen atmosphärischen Ausflug durch das Ruhrtal.

Magazin
05.09.2018 - 10 Min.

Unser Ort: Arnsberg-Neheim

Lokalmagazin - produziert von Fernseh-Einsteigern in Nordrhein-Westfalen

Kinder und Jugendliche aus dem Stadtteil Neheim in Arnsberg stellen die Lieblingsorte ihres Stadtteiles vor - zum Beispiel das Kinder- und Jugendzentrum "KiJu". Vom Skatepark bis zur Ruhr zeigen sie verschiedene Orte, die für Jugendliche interessant sein können. Sie sprechen mit Neheimern über ihre schönsten Erlebnisse in der Stadt und was sie in ihrer Heimat noch vermissen. Der Beitrag ist im Rahmen des Ferienprogramms des "Kinder- und Jugendzentrum Neheim" entstanden.

Interview
24.07.2018 - 52 Min.

Regionalplan Ruhr – Pläne für den Ennepe-Ruhr-Kreis

Beitrag von Antenne Witten

Der Regionalplan Ruhr soll im Ennepe-Ruhr-Kreis neue Gewerbeflächen schaffen. Der Regionalverband Ruhr hat deshalb bei seiner Versammlung Anfang Juli 2018 beschlossen, dass der Entwurf für den Regionalplan Ruhr durch Vorschläge von Städten und Bürgern erweitert werden kann. Moderator Marek Schirmer spricht mit dem Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises, Olaf Schade. Gemeinsam erläutern sie die Chancen, die der Plan bietet, nennen Kritikpunkte und erklären, was sich nun konkret ändert. Für die knapp fünf Millionen Bürger, die vom Plan betroffen sind, ändert sich zunächst wenig. Denn der Regionalplan Ruhr befasst sich vor allem mit potenziellen Gewerbeflächen in verschiedenen Städten im Ruhrgebiet. Landrat Olaf Schade sieht darin aber die Chance für eine ordentliche Landschaftsgestaltung in den kommenden Jahrzehnten.

Interview
28.06.2018 - 54 Min.

Das steckt hinter dem neuen Regionalplan Ruhr

Beitrag von Antenne Witten

Der neue Regionalplan Ruhr sorgt schon vor Beginn der Ausführung für Diskussionen. Auf einer Fläche so groß wie 325 Fußballfelder sollen im Ruhrgebiet neue Gewerbefläche entstehen. In Witten wurde bereits gegen eine solche, geplante Fläche protestiert. Michael Bongertz, Regionalplaner vom Regionalverband Ruhr, erklärt, was der Plan beinhaltet und wie er entstanden ist. Außerdem erfahren betroffene Anwohner, an wen sie sich mit ihren Meinungen zum Regionalplan wenden können.

Magazin
27.06.2018 - 57 Min.

Regionalplan Ruhr – Neue Gewerbeflächen in Witten

Beitrag von Antenne Witten

In Witten-Stockum soll ein neues Gewerbegebiet entstehen. Dies geschieht im Rahmen des Regionalplan Ruhr vom Regionalverband Ruhr (RVR). Die Pläne liegen bereits seit vier Jahren vor. Sie wurden jedoch auf Eis gelegt, da die Opposition ein Umweltgutachten fordert. Im Bereich der neuen Gewerbeflächen wohnen Menschen, die in Zukunft nicht mehr auf Felder, sondern auf Gewerbegebiete schauen werden. Moderator Marek Schirmer spricht mit Anwohnern, die enteignet werden oder zukünftig in einem Gewerbegebiet wohnen sollen. Betroffen sind vier Häuser mit sieben Familien. Es geht jedoch nicht nur um den Wertverfall der Grundstücke, sondern auch um den emotionalen Wert. Das Gebiet in Witten-Stockum gilt als Frischluft-Schneise für Dortmund und Witten. Mittlerweile werden auch Unterschriften gegen die Entstehung des Gewerbegebiets gesammelt.

Kunst
09.05.2018 - 8 Min.

com.POTT: Die Ruhe der Natur

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

Die Jahreszeiten im Ruhrgebiet können kaum gegensätzlicher erscheinen - von der bunten Naturlandschaft im Herbst bis zur Schneedecke im Winter. Kristina Laaser und Melina Ziegler zeigen die beiden Jahreszeiten an der Ruhr in dieser Sendung. Ergänzt werden die Aufnahmen durch Lyrik verschiedener Dichter. Der Film ist im Seminar "Videopraxis" an der Uni Duisburg-Essen entstanden.

Aufzeichnung
08.02.2018 - 23 Min.

SkeptoTalk: "Der Skeptiker", Vortrag von Peter Ofenbäck

Podcast mit Sebastian Bartoschek aus Herne

Was macht die skeptische Bewegung und einen organisierten Skeptiker aus? Peter Ofenbäck möchte in seinem Vortrag im Unperfekthaus in Essen über den diffusen Begriff Skeptiker aufklären. Er leitet die monatlichen Treffen der Rhein-Ruhr-Skeptiker. Ofenbäck erläutert, dass der radikale Skeptizismus sämtliche Tatsachen und Behauptungen in Frage stelle. Ein Skeptiker wende sich gegen Verschwörungstheoretiker, Esoteriker und Vertreter der "alternativen Physik", die meinen würden, sie könnten Energie aus Licht gewinnen. Die skeptische Bewegung möchte Vorurteile gegenüber der Wissenschaft abbauen. Viele hätten Angst, dass Mathe und Co. schwer und kompliziert zu verstehen seien. Außerdem erläutert Ofenbäck, wie mit Behauptungen umzugehen sei und auf welche Philosophie der Skeptizismus zurückgehe. Er stellt auch verschiedene Skeptiker wie die Komiker Bernhard Hoëcker und Dieter Nuhr vor.

Bericht
23.01.2018 - 4 Min.

BergTV: Einweihung der alten Rathausuhr in Bergisch Gladbach

Berichte und Reportagen aus Bergisch Gladbach

Die alte Uhr am Rathaus in Bergisch Gladbach bekommt einen modernen Nachfolger. Die mechanische Uhr soll aber nicht verschrottet werden, sondern für alle Bürger sichtbar ausgestellt. Manfred Harig ist Restaurator und hat sich im Auftrag des Verschönerungsvereins der Aufgabe angenommen, die Uhr wiederherzustellen. So kann sie im Rathaus ausgestellt werden.

Reportage
08.11.2017 - 52 Min.

Radio Werden: "Werden hilft" auf der Ruhr, "BaldeneySteig"

Sendung aus Essen

Die Bürgerinitiative "Werden hilft e.V." lädt zur Schifffahrt auf der Ruhr ein: Flüchtlinge, Betreuer, aber auch interessierte Bürger können so in entspannter Atmosphäre ins Gespräch kommen. Uli Tonder von "Radio Werden" begleitete die Tour sowie eine Wanderung über den neuen "BaldeneySteig" am Baldeneysee in Essen. Aufnahmen der Eröffnungsreden und Eindrücke von Teilnehmenden sind in der Reportage zu hören. Außerdem gibt es weitere Neuigkeiten aus dem Stadtteil Essen-Werden.

Kurzfilm
27.09.2017 - 58 Min.

Ratingen-Lintorf: Das Dorf am Dickelsbach

Beitrag von Ernst Rieder aus Ratingen

Johann Peter Melchior, Kurt Krüger und Dieter Nuhr. Das sind einige bekannte Persönlichkeiten aus Lintorf - einem Stadtteil Ratingens. In seinem Film zeigt Ernst Rieder die Geschichte des Ratinger Ortsteils vom ausgehenden Mittelalter bis heute. Dabei besucht er unter anderem die Pfarrkirche St. Anna, die Helpensteinmühle, das alte Rathaus und das Haus "Merks", indem es täglich hausgemachte Küche gibt. Verknüpft werden diese Orte durch Aufnahmen von damals und heute.