NRWision
Lade...

25 Suchergebnisse

Interview
24.07.2018 - 52 Min.

Regionalplan Ruhr – Pläne für den Ennepe-Ruhr-Kreis

Beitrag von Antenne Witten

Der Regionalplan Ruhr soll im Ennepe-Ruhr-Kreis neue Gewerbeflächen schaffen. Der Regionalverband Ruhr hat deshalb bei seiner Versammlung Anfang Juli 2018 beschlossen, dass der Entwurf für den Regionalplan Ruhr durch Vorschläge von Städten und Bürgern erweitert werden kann. Moderator Marek Schirmer spricht mit dem Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises, Olaf Schade. Gemeinsam erläutern sie die Chancen, die der Plan bietet, nennen Kritikpunkte und erklären, was sich nun konkret ändert. Für die knapp fünf Millionen Bürger, die vom Plan betroffen sind, ändert sich zunächst wenig. Denn der Regionalplan Ruhr befasst sich vor allem mit potenziellen Gewerbeflächen in verschiedenen Städten im Ruhrgebiet. Landrat Olaf Schade sieht darin aber die Chance für eine ordentliche Landschaftsgestaltung in den kommenden Jahrzehnten.

Interview
28.06.2018 - 54 Min.

Das steckt hinter dem neuen Regionalplan Ruhr

Beitrag von Antenne Witten

Der neue Regionalplan Ruhr sorgt schon vor Beginn der Ausführung für Diskussionen. Auf einer Fläche so groß wie 325 Fußballfelder sollen im Ruhrgebiet neue Gewerbefläche entstehen. In Witten wurde bereits gegen eine solche, geplante Fläche protestiert. Michael Bongertz, Regionalplaner vom Regionalverband Ruhr, erklärt, was der Plan beinhaltet und wie er entstanden ist. Außerdem erfahren betroffene Anwohner, an wen sie sich mit ihren Meinungen zum Regionalplan wenden können.

Magazin
27.06.2018 - 57 Min.

Regionalplan Ruhr – Neue Gewerbeflächen in Witten

Beitrag von Antenne Witten

In Witten-Stockum soll ein neues Gewerbegebiet entstehen. Dies geschieht im Rahmen des Regionalplan Ruhr vom Regionalverband Ruhr (RVR). Die Pläne liegen bereits seit vier Jahren vor. Sie wurden jedoch auf Eis gelegt, da die Opposition ein Umweltgutachten fordert. Im Bereich der neuen Gewerbeflächen wohnen Menschen, die in Zukunft nicht mehr auf Felder, sondern auf Gewerbegebiete schauen werden. Moderator Marek Schirmer spricht mit Anwohnern, die enteignet werden oder zukünftig in einem Gewerbegebiet wohnen sollen. Betroffen sind vier Häuser mit sieben Familien. Es geht jedoch nicht nur um den Wertverfall der Grundstücke, sondern auch um den emotionalen Wert. Das Gebiet in Witten-Stockum gilt als Frischluft-Schneise für Dortmund und Witten. Mittlerweile werden auch Unterschriften gegen die Entstehung des Gewerbegebiets gesammelt.

Kunst
09.05.2018 - 8 Min.

com.POTT: Die Ruhe der Natur

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

Die Jahreszeiten im Ruhrgebiet können kaum gegensätzlicher erscheinen - von der bunten Naturlandschaft im Herbst bis zur Schneedecke im Winter. Kristina Laaser und Melina Ziegler zeigen die beiden Jahreszeiten an der Ruhr in dieser Sendung. Ergänzt werden die Aufnahmen durch Lyrik verschiedener Dichter. Der Film ist im Seminar "Videopraxis" an der Uni Duisburg-Essen entstanden.

Aufzeichnung
08.02.2018 - 23 Min.

SkeptoTalk: "Der Skeptiker", Vortrag von Peter Ofenbäck

Podcast mit Sebastian Bartoschek aus Herne

Was macht die skeptische Bewegung und einen organisierten Skeptiker aus? Peter Ofenbäck möchte in seinem Vortrag im Unperfekthaus in Essen über den diffusen Begriff Skeptiker aufklären. Er leitet die monatlichen Treffen der Rhein-Ruhr-Skeptiker. Ofenbäck erläutert, dass der radikale Skeptizismus sämtliche Tatsachen und Behauptungen in Frage stelle. Ein Skeptiker wende sich gegen Verschwörungstheoretiker, Esoteriker und Vertreter der "alternativen Physik", die meinen würden, sie könnten Energie aus Licht gewinnen. Die skeptische Bewegung möchte Vorurteile gegenüber der Wissenschaft abbauen. Viele hätten Angst, dass Mathe und Co. schwer und kompliziert zu verstehen seien. Außerdem erläutert Ofenbäck, wie mit Behauptungen umzugehen sei und auf welche Philosophie der Skeptizismus zurückgehe. Er stellt auch verschiedene Skeptiker wie die Komiker Bernhard Hoëcker und Dieter Nuhr vor.

Bericht
23.01.2018 - 4 Min.

BergTV: Einweihung der alten Rathausuhr in Bergisch Gladbach

Berichte und Reportagen aus Bergisch Gladbach

Die alte Uhr am Rathaus in Bergisch Gladbach bekommt einen modernen Nachfolger. Die mechanische Uhr soll aber nicht verschrottet werden, sondern für alle Bürger sichtbar ausgestellt. Manfred Harig ist Restaurator und hat sich im Auftrag des Verschönerungsvereins der Aufgabe angenommen, die Uhr wiederherzustellen. So kann sie im Rathaus ausgestellt werden.

Reportage
08.11.2017 - 52 Min.

Radio Werden: "Werden hilft" auf der Ruhr, "BaldeneySteig"

Sendung aus Essen

Die Bürgerinitiative "Werden hilft e.V." lädt zur Schifffahrt auf der Ruhr ein: Flüchtlinge, Betreuer, aber auch interessierte Bürger können so in entspannter Atmosphäre ins Gespräch kommen. Uli Tonder von "Radio Werden" begleitete die Tour sowie eine Wanderung über den neuen "BaldeneySteig" am Baldeneysee in Essen. Aufnahmen der Eröffnungsreden und Eindrücke von Teilnehmenden sind in der Reportage zu hören. Außerdem gibt es weitere Neuigkeiten aus dem Stadtteil Essen-Werden.

Kurzfilm
27.09.2017 - 58 Min.

Ratingen-Lintorf: Das Dorf am Dickelsbach

Beitrag von Ernst Rieder aus Ratingen

Johann Peter Melchior, Kurt Krüger und Dieter Nuhr. Das sind einige bekannte Persönlichkeiten aus Lintorf - einem Stadtteil Ratingens. In seinem Film zeigt Ernst Rieder die Geschichte des Ratinger Ortsteils vom ausgehenden Mittelalter bis heute. Dabei besucht er unter anderem die Pfarrkirche St. Anna, die Helpensteinmühle, das alte Rathaus und das Haus "Merks", indem es täglich hausgemachte Küche gibt. Verknüpft werden diese Orte durch Aufnahmen von damals und heute.

Magazin
27.07.2017 - 20 Min.

Ortstermin: Der perfekte Sommer

Magazin der TV-Lehrredaktion do1 an der TU Dortmund

Der perfekte Sommertag… sieht für jeden anders aus! Das stellt das Team von "do1" von der TU Dortmund in ihrem "Ortstermin" fest. Eine Gruppe hat sich zum Beispiel auf dem "Pollerwiesen"-Musikfestival im Revierpark in Dortmund umgesehen. Dort gibt es verschiedene Bereiche mit unterschiedlicher Musik, in denen gefeiert und getanzt werden kann. Währenddessen sind Moderator Philip und Reporterin Melanie mit Förster Marcel Möller im Wald unterwegs und schauen, was die Wildnis selbst an Proviant hergibt. Sportlich unterwegs sind hingegen Linda, Sabine und Anne : Ob mit dem Kanu die Ruhr hinunter oder über Stock, Stein und Heuballen beim "Adventure Trail Run" in Hemer im Sauerland - der Sommer lässt sich auf vielen Wegen erleben.

Magazin
14.02.2017 - 7 Min.

com.POTT: Theaterprojekt "Ruhrorter" in Mülheim an der Ruhr

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

"Ruhrorter" heißt ein Theaterprojekt mit Geflüchteten, das in Mülheim an der Ruhr verschiedene Aktionen anbietet. In ihrem Stück "Als gestern jedes heute noch das Morgen war und jedes Heute morgen schon zum Gestern wird" geht es um das Warten und das Ausharren. Über Zeitungsanzeigen und in offenen Workshops fanden sich elf Teilnehmer zusammen. Mit dabei war zum Beispiel Mariam Akbari: "Ich wollte immer was machen in Deutschland, mich beteiligen", sagt sie. In dem Projekt habe sie einen Weg gefunden, sich auszudrücken. "Wir wollen Geflüchtete nicht auf die Fluchtgeschichte reduzieren", erklärt Regisseur Adem Köstereli das Stück. Es wurde mit den Teilnehmer gemeinsam entwickelt und spiegelt deshalb auch Teile der persönlichen Geschichten wider.

Reportage
17.01.2017 - 5 Min.

Eine Frau macht Müll

Beitrag der TV-Lehrredaktion "ProVo" an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen

Täglich sieht man sie auf den Straßen der Städte: Die orange-farbenen Fahrzeuge der Müllabfuhr. Wie ist es, tatsächlich mal einen Tag lang Müllmann bzw. Müllfrau zu sein? ProVo-Reporterin Johanna trifft sich mit Müllmann Jörg, der nicht nur langjährige Erfahrung hat, sondern auch Johanna ganz schön ins Schwitzen bringt.

Bericht
30.08.2016 - 8 Min.

bochum-lokal: "Dahl'sen total" - Stadtfest in Bochum-Dahlhausen

Lokale Themen und Beiträge aus Bochum

Trompeten, Hörner, Trommeln: Vier Musikzüge ziehen vom Rosalie-Adler-Seniorenzentrum bis hin zur Ruhrlandbühne im Ortskern von Bochum-Dahlhausen. Dort eröffnet Bezirksbürgermeistern Doris Erdmann das Stadtteilfest "Dahl'sen total" und wünscht allen eine gute Zeit. Das Open-Air-Event lockt erneut mit einem vielfältigen und spannenden Programm. Neben der Kindertanzgarde und einer Showtanz-Gruppe tritt auch der Stimmungssänger Fiete Adam auf. Er begeistert das Publikum und verrät, was gegen Nervosität vor dem Auftritt hilft. Für Kinder gibt es Spaß auf dem Karussell, der Hüpfburg oder beim Tanzen auf der Bühne mit Gaststar Yvie. "bochum-lokal" spricht mit Teilnehmern des Fanfarenzuges und Gästen und erfährt, weshalb das Stadtfest so etwas Besonderes ist.