NRWision
25.04.2013 - 18 Min.

backup: Telekom drosselt Bandbreite

Technikmagazin von Severin Pick aus Wesseling

  • Kommentar
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/backup-telekom-drosselt-bandbreite-130425/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Internet-Anbieter in den USA und Japan überbieten sich förmlich mit immer größeren Bandbreiten. In Deutschland dagegen will die Telekom in Zukunft bei Power-Usern die Bandbreite drosseln. Außerdem: Darf man fremde Videos auf seiner Internetseite einfach einbinden? Und wieso werden Pebble-Uhren nicht mehr nach Deutschland geliefert?
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Severin
am 29. April 2013 um 22:39 Uhr

Hi Thorsten,
die Anstecker-Zeit haben wir schon erfolgreich hinter uns gelassen (Folgen ~70-120 mit verschiedenen Modellen). Irgendwie hatten alle Geräte ein viel zu hohes Grundrauschen und mussten nachträglich gefiltert werden, sodass nur ein dumpfer Unterton übrig blieb. Das aktuelle Sound-Setup ist in der Tat nicht optimal, bin daher derzeit auf der Suche nach 'nem Nackenbügel. Vielleicht findet sich da ja was, was weniger "Raum" aufschnappt.

Bei der Belichtung können wir leider nichts ändern. Mein Raum ist de facto vollgestellt und an die Stellen, an denen eine weitere Softbox hinmüsste, versperrt eine Dachschräge den Weg nach oben. Außerdem würde ich mich in diesem Raum auch weiterhin gerne bewegen können.
Sobald ich bessere räumliche Möglichkeiten habe, wird aber auch das nachgeholt, vielleicht sogar mit einer Kameraposition bei der man das Pult richtig sieht, die eingebaute Passivbeleuchtung kommt derzeit nämlich nicht wirklich zur Geltung.

Grüße,
Severin

Thorsten
am 29. April 2013 um 19:05 Uhr

Anstecker wäre mal was Severin. Wird der Ton noch besser. Kostet nicht unbedingt mehr. Dein Kondensatormikro nimmt ja mehr den Raum auf. Ideal für Podcast und Sprachaufnahmen aber nicht für solche Begebenheiten. Liegt schon rein an der Bauart und der Kapsel. Studio ist auf alle Fälle besser als früher.
Was das Licht angeht: Da fehlt mir ein wenig mehr Kontur von dir. 3 Punkte-Ausleuchtung wäre ideal. Kann man auch mit kleinem Equipment sehr gut hinbekommen.