NRWision
Lade...

10 Suchergebnisse

Vertrieben
Dokumentation
05.11.2019 - 20 Min.

Vertrieben

Dokumentation von Horst Krause aus Aachen

Die Gemeinde Inden im Kreis Düren fällt in den 1990er Jahren dem Tagebau zum Opfer. Wegen des großflächigen Abbaus von Braunkohle durch die "RWE Power AG" müssen die Bewohner der kleinen Gemeinde ihre Häuser verlassen und umgesiedelt werden. Filmemacher Horst Krause spricht mit den frustrierten Bürgern und begleitet die Abrissarbeiten mit der Kamera.

1
Lea, "Fossil Free Münster" – Klima-Aktivistin im Interview
Reportage
02.10.2019 - 8 Min.

Lea, "Fossil Free Münster" – Klima-Aktivistin im Interview

Reportage der ImpulsRedaktion aus Dortmund

Die Initiative "Fossil Free" demonstriert in Essen für mehr Klimaschutz, u.a. vor der Zentrale des Energiekonzerns RWE. RWE steht in der Kritik, zum Beispiel wegen der Abholzungen im Hambacher Forst und des Betriebs von Kohlekraftwerken. "Fossil Free" fordert, dass Städte, Stiftungen und Universitäten nicht mehr in Unternehmen wie RWE investieren. Die "ImpulsRedaktion" begleitet Klima-Aktivistin Lea aus Münster auf der Demonstration. Sie erzählt im Interview, wie "Fossil Free" diese Ziele erreichen möchte.

2
KURT - Das Magazin: Hambacher Forst, Campusgarten, Radfahren in Dortmund, Fliegende Bilder
Magazin
12.12.2018 - 19 Min.

KURT - Das Magazin: Hambacher Forst, Campusgarten, Radfahren in Dortmund, Fliegende Bilder

Magazin der Lehrredaktion an der Technischen Universität Dortmund

Der Hambacher Forst ist mittlerweile der wohl berühmteste Wald Deutschlands. Was die Stadt Dortmund mit ihm zu tun hat, darüber berichten die Reporterinnen und Reporter von "KURT". Außerdem besuchen sie eine Dortmunder Darts-Kneipe und den Campusgarten der TU Dortmund. Wie sicher das Radfahren in Dortmund ist, wird aus mehreren Perspektiven gefragt. Zusätzlich gehen die Reporterinnen und Reporter dem vermeintlichen Traumberuf "Reisebloggerin" auf den Grund und sprechen mit den Machern der "Fliegenden Bilder" am Dortmunder U.

3
Was kommt nach der Braunkohle? - Zukunft des Tagebau Hambach
Dokumentation
24.10.2018 - 44 Min.

Was kommt nach der Braunkohle? - Zukunft des Tagebau Hambach

Bericht von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Im Kreishaus Düren wird unter dem Thema "Was kommt, wenn die Kohle geht?" über die Zukunft der Region diskutiert. Annalena Baerbock ist Parteivorsitzende der Partei "Bündnis 90/Die Grünen" und kommt für eine Revierversammlung der Partei nach Düren. Dort sprechen Verantwortliche aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft über das Streitthema Tagebau. Neben der Bundestagsabgeordneten Annalena Baerbock sprechen auch Dr. Frank Weigand - Vorstandsvorsitzender der RWE Power AG -, Oliver Krischer, Reiner Priggen und Michael Kreuzberg auf der Veranstaltung. Dr. Frank Weigand spricht sich für den Tagebau, für die Stromgewinnung und die 5000 Arbeitsplätze aus, die mit dem Tagebau zusammenhängen. Mitglieder der "Grünen" wie Wibke Brems oder Bruno Voss argumentieren für den Naturschutz und den Erhalt des Waldes. Filmemacherin Roswitha K. Wirtz begleitet die Veranstaltung. Außerdem besucht sie den Braunkohle-Tagebau, den Hambacher Forst und den Ort Morschenich, der bald dem Tagebau weichen soll.

4
MünsterMacher: "Fossil Free", ökologische Initiative aus Münster
Magazin
24.10.2018 - 56 Min.

MünsterMacher: "Fossil Free", ökologische Initiative aus Münster

Magazin über soziale, ökologische und politische Themen – produziert beim medienforum münster e.V.

Die Initiative "Fossil Free" setzt sich in Münster für ökologische Themen ein: Sie will die Stadt dazu bewegen, nicht mehr in Unternehmen zu investieren, die umweltschädliche Brennstoffe fördern. "Fossil Free" macht sich zum Beispiel für den Ausstieg aus der Braunkohlenutzung stark. Die Aktivist*innen Leandra und Gustav sind in der Sendung zu Gast. Mit Moderator Fabian Lickes sprechen sie über die Arbeit und Ziele von "Fossil Free Münster" sowie über die Geschehnisse rund um den Hambacher Forst.

5
bochum-lokal: Stadt-Tour durch Essen
Bericht
18.10.2016 - 7 Min.

bochum-lokal: Stadt-Tour durch Essen

Lokale Themen und Beiträge aus Bochum

Die Stadt Essen liegt im Herzen des Ruhrgebiets und der Metropol-Region Rhein-Ruhr. Gert Hille führt in dieser Sendung durch die Großstadt. Essen ist nach Köln, Düsseldorf und Dortmund die viertgrößte Stadt in Nordrhein-Westfalen und von einer vielfältigen Geschichte geprägt. Kirche, Kohle, Krupp - drei Begriffe, die auch auf dieser Tour häufiger fallen. Vorbei am "Essener Münster", der Bischofskirche des Bistums Essen, zur Synagoge und zur Universität Duisburg-Essen, erklärt der Reiseführer Einzelheiten und Besonderheiten. Die "Essener Skyline" verrät, wer heute in Essen das Stadtbild beherrscht: Große Konzerne wie "RWE", "Evonik" und "E.ON" zeigen sich mit hohen Bürotürmen.

6
"Ich liebe Bagger" - Song zum Hambacher Forst
Musikvideo
05.11.2015 - 3 Min.

"Ich liebe Bagger" - Song zum Hambacher Forst

Filmbeitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

In ihrem neuen Film lässt Filmkünstlerin "Wilda WahnWitz" die Besetzer des Hambacher Forsts zu Wort kommen - besser gesagt: Sie lässt sie singen. Der Song "Ich liebe Bagger" ist eine Parodie auf einen Werbeclip des Energieversorgungskonzerns RWE. In dem Clip präsentiert sich RWE als "grüner" Konzern. Im Mittelpunkt steht der "Energieriese" - der sät Rasen an, schiebt Wolken beiseite und stemmt Windräder in den Boden: Energiegewinnung leicht gemacht!

7
Frl. IrRWEg informiert 3 - Energie für unsere Welt
Kunst
29.10.2015 - 1 Min.

Frl. IrRWEg informiert 3 - Energie für unsere Welt

Filmbeitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Fräulein IrWEg, Verfechterin neuer Energien und der Farbe Blau, zeigt den Weg zur "globalen Erleuchtung". Mit dem innovativsten Energieprojekt Europas - der Neunutzung einer Tagebaugrube - begeistert die Filmkünstlerin "Wilda WahnWitz" aus Köln alle momentanen und zukünftigen Kunden des fiktiven Energiekonzerns "irRWEg".

8
Frl. irRWEg informiert 2 - Intelligente Biotechnologie
Kunst
22.10.2015 - 1 Min.

Frl. irRWEg informiert 2 - Intelligente Biotechnologie

Filmbeitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Der zweite Beitrag der Filmkünstlerin "Wilda WahnWitz" aus Köln über den fiktiven Energiekonzern "irRWEg". In diesem Teil informiert die Firma, satirisch überspitzt, über ihre Braunkohle Verarbeitung aus heißer Luft, die in Schönheit, Spielzeug, Essen und Gesundheit umgewandelt wird.

9
Frl. irRWEg informiert 1 - Sicherheit im Alltag
Beitrag
15.10.2015 - 1 Min.

Frl. irRWEg informiert 1 - Sicherheit im Alltag

Filmbeitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

In diesem Beitrag befasst sich Filmkünstlerin Wilda WahnWitz mit dem Thema "Sicherheit im Alltag“. Der Konzern "IrRWeg“ hat dafür ein Produkt entwickelt: Ein Spray, das die Gesundheit schützen soll, sehr nützlich also bei Feinstauballergien oder Empfindlichkeit bei Radioaktivität. Die neue Errungenschaft steht ganz unter dem Mottto: "Von der Erkrankung bis zur Heilung“.

10