NRWision
Lade...

8 Suchergebnisse

Rhapsodie der Realität: Gestalte deine Zukunft
Aufzeichnung
23.03.2017 - 35 Min.

Rhapsodie der Realität: Gestalte deine Zukunft

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Nadine von der "Christ Embassy"-Gemeinde erklärt: "Jeder von uns hat eine Zukunft. Es liegt in unserer Hand, was wir daraus machen". Weil die Zukunft ein so wichtiges Thema sei, beschäftigen sich Nadine und Melanie damit auch in der "Rhapsodie der Realität". Sie beginnen mit der Entstehung der Welt: Gott habe sie alleine durch sein Wort erschaffen. Auch die eigene Zukunft würde durch Worte gestaltet. Durch das gesprochene Wort könnten Veränderungen herbeigeführt werden - Jesus hätte das bereits vorgemacht. "Wer Gottes Wort in seinem Herzen empfange, der solle es auch verkünden", liest Melanie vor. Das Wort solle genutzt werden, um das eigene Leben zu gestalten. Sie erklärt weiter: "Wer das Wort Gottes immer wieder sagt, glaubt mehr daran. Er fühlt es irgendwann auch." Die Botschaft "Keine Unmöglichkeiten" bedeute laut Nadine: Wer an Gotte glaube, dem sei alles möglich. Doch dafür müsse er seinen Glauben auch in die Tat umsetzen - Zweifel dürften ihn nicht verunsichern.

1
Rhapsodie der Realität: Dein Wert und deine Identität in Christus
Aufzeichnung
23.02.2017 - 31 Min.

Rhapsodie der Realität: Dein Wert und deine Identität in Christus

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Lisa trägt die erste Botschaft der "Rhapsodie der Realität" vor: "Dein wahrer Wert." Sie erklärt, dass der Wert einer Person nicht von seinen Besitztümern abhänge. Der Wert sei vielmehr das Wort Gottes, das sich im Geist der Person befinde. Wer das Wort kenne und es in sich trage, werde erfolgreich sein - ganz egal, was um ihn herum passiere. Noch dazu würde sich die Persönlichkeit verändern: Durch das Wort Gottes werde der Gläubige stärker. Er würde anders denken, nicht so schnell aufgeben. Eine weitere Botschaft lautet: "Glaube an das, was er für dich getan hat." Melanie erklärt dazu: Jesus habe sich arm gemacht, obwohl er reich gewesen sei. Durch dieses Handeln wollte er den Gläubigen reich machen. Jesus habe alles abgelegt: seinen Ruf, seinen Wohlstand, seinen Reichtum. "Er identifizierte sich mit uns und nahm unseren Platz ein. Er wurde "wir"." Umgekehrt hieße das, dass der Gläubige durch Jesus reich gemacht worden wäre. Doch dafür müsse man diese Offenbarung erst mal verstehen.

2
Rhapsodie der Realität: Gottes Plan für Sie
Aufzeichnung
15.09.2016 - 32 Min.

Rhapsodie der Realität: Gottes Plan für Sie

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Gott habe einen Plan für jeden von uns, das verkündet die "Christ Embassy"-Gemeinde in ihrer "Rhapsodie der Realität". Lisa trägt die erste Botschaft vor: "Er zählt auf dich". Demnach werde jeder Christ dazu aufgerufen, Gottes Wort zu verbreiten. Man solle sich nicht für das schämen, was man glaube. Auch dürfe man sich von anderen Mitgliedern der Gesellschaft nicht unter Druck setzen lassen: Jeder übe seinen Glauben anders aus. Jeder gehe so weit, wie ihn sein Glaube trage. Wenn man den Gottesdienst als wichtiger empfinde als ein Treffen mit Kollegen, dann solle man dieses Gefühl auch so ausleben. Nadine, Melanie und Lisa von der "Christ Embassy" diskutieren den Willen Gottes und geben Tipps für das Leben mit ihm.

3
Sinach Egbu - Auftritt in Berlin
Talk
08.09.2016 - 14 Min.

Sinach Egbu - Auftritt in Berlin

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Düsseldorf

Gospelsängerin Sinach Egbu ist erneut bei der "Christ Embassy"-Gemeinde in Berlin zu Gast. Nach einer kurzen Ansprache, in der sie Jesus über alles stellt, beginnt sie ihre Performance. Der Song "The name of Jesus" begeistert das Publikum. Diesmal begleitet nicht nur eine Band die Sängerin sondern auch ein Orchester. Sinach Egbu animiert das Publikum zum Mitsingen und Jubeln. Gemeinsam tanzen und feiern Sängerin und Publikum. Das Duett "Unchanging god" mit dem Sänger "T-sharp" ist der Höhepunkt des Auftritts von Sinach Egbu.

4
Rhapsodie der Realität: Sei auf das Gute bedacht
Aufzeichnung
08.09.2016 - 31 Min.

Rhapsodie der Realität: Sei auf das Gute bedacht

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Jeder hat Ziele, die er erreichen, und Dinge, die er erledigen möchte. Doch manchmal rennt einem die Zeit einfach so davon. Lisa von der "Christ Embassy"-Gemeinde erklärt, dass man sich von diesem Gedanken - dem empfundenen Zeitdruck - nicht beirren lassen dürfe. Man müsse in der Ewigkeit leben. Es gehe darum, anders zu denken: Es sei nie zu spät, um mit etwas zu beginnen. Gemeinsam mit Nadine und Melanie bespricht die Gläubige das Thema "Sei auf das Gute bedacht" der "Rhapsodie der Realität". Dazu lesen die drei Gemeindemitglieder weitere Botschaften vor, erklären und diskutieren diese. Ihre Ansichten: man solle nur das Gute sehen, positiv eingestellt sein und Gott bzw. Christus in sich selbst spüren. Zum Abschluss beten die "Christ Embassy"-Mitglieder gemeinsam ein Bekenntnis zu Gott.

5
Great Are You Lord
Talk
18.08.2016 - 6 Min.

Great Are You Lord

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Dortmund

"Holy, holy Lord, God almighty. It's a privilege to worship you", singt der Chor der deutschen "Christ Embassy"-Gemeinde in Berlin. Gemeinsam loben und preisen die Mitglieder der Gemeinde den Herrn. Auch das Publikum steigt mit ein, singt den Song "Great are you Lord". Voller Gefühl und Freude teilen die Gläubigen diesen Moment. Dankbar heben sie ihre Arme Richtung Himmel, erklären Gott zum Herrscher.

6
Sister Ifeoma: "Shout out loud"
Aufzeichnung
11.08.2016 - 5 Min.

Sister Ifeoma: "Shout out loud"

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Dortmund

Voller Gefühl und Überzeugung trägt Sister Ifeoma ihren Song "Shout out loud" bei einer Veranstaltung der "Christ Embassy" vor. Die Stimme der Sängerin ist stark und voll. Sie kommt beim Publikum an und reißt dieses sofort mit. Gemeinsam singen sie und preisen den Herrn. Unterstützt wird die Performance auch vom "Christ Embassy"-Chor.

7
Rhapsodie der Realität: Prinzipien des einfachen Gebets
Aufzeichnung
11.08.2016 - 35 Min.

Rhapsodie der Realität: Prinzipien des einfachen Gebets

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Für Gläubige gibt es nur einen Weg, um mit Gott zu kommunizieren: das Gebet. Doch laut der "Christ Embassy" können dabei verschiedene Prinzipien verfolgt werden. "Du musst ihn nicht bitten" heißt die Botschaft aus der "Rhapsodie der Realität", mit der sich Lisa und Nadine von der Glaubensgemeinschaft auseinandersetzen. Sie erklären, dass es beim Gebet nicht darum gehe, Gott um etwas zu bitten. Christen sollten sich viel mehr etwas wünschen und dann daran glauben, dass sie es empfangen werden. Ein fröhliches Herz bestimmt das Leben. Deshalb seien Wünsche der einzig richtige Weg, und Bitten bzw. Anflehen zu vermeiden. Wichtig sei es außerdem, Gott zu danken, zu lobpreisen. Dafür, dass man zu dem Menschen geworden ist, der man ist. Es gibt keine festen Gebetszeiten. Jeder könne beten, wann immer ihm danach sei. Geduld und Vertrauen sind wichtige Bestandteile des Betens. Es bräuchte Zeit, bis die Wünsche von Gott erfüllt würden. Deshalb dürfe das Vertrauen in den Herrn nie verlorengehen.

8