NRWision
  • queer um vier
     

    queer um vier

    LGBTQ+-Magazin von "bonnFM", dem Campusradio der Hochschulen in Bonn

Lade...
queer um vier: Queere Literatur
Magazin
28.11.2019 - 101 Min.

queer um vier: Queere Literatur

LGBTQ+-Magazin von "bonnFM", dem Campusradio der Hochschulen in Bonn

In "queerer" Literatur geht es um Protagonisten, die nicht heterosexuell sind, sondern eine andere sexuelle Orientierung haben. Es kann sich bei queerer Literatur aber auch um Bücher handeln, die von Personen verfasst wurden, die selbst der "LGTBQ+"-Community angehören. Die Moderatoren von "queer um vier" unterhalten sich über queere Charaktere, die ihnen in bekannter Literatur schon begegnet sind. Außerdem werden einige queere Geschichten vorgestellt. Darunter sind unter anderem die Bücher "Tigerstreifenhimmel", "Call Me by Your Name – Ruf mich bei deinem Namen " und die "Engelsfors"-Trilogie.

1
queer um vier: Jugendtreff GAP, Stonewall-Aufstand, Pronomen "xier"
Magazin
07.11.2019 - 91 Min.

queer um vier: Jugendtreff GAP, Stonewall-Aufstand, Pronomen "xier"

LGBTQ+-Magazin von "bonnFM", dem Campusradio der Hochschulen in Bonn

Unter den neuen Erstsemestern der Universität Bonn wird es auch junge, queere Menschen geben. Da sind sich die Moderator*innen von "queer um vier" sicher. In Bonn gibt es viele Angebote, bei denen sich queere Menschen kennenlernen und Anschluss finden können. Moderator Matthias Fromm spricht mit Finn Müller und Anika Schäfer vom "GAP". Das "GAP" ist ein Jugendtreff für alle Menschen, die sich der LSBTIQ*-Community zugehörig fühlen. Queere Menschen können auch auf dem Bonner Campus Kontakte im "LBST-Referat" knüpfen. Neben Partys veranstaltet das autonome Referat auch Vorträge und einen Stammtisch. Weitere Anlaufstellen stellen Reporter von "queer um vier" vor. Über das Podiumsgespräch in Bonn zum 50-jährigen Jubiläum vom Stonewall-Aufstand berichtet Reporterin Anna Scherer. Ein Thema des Abends war zum Beispiel die Diskriminierung innerhalb der LGBTQ-Community. Wie unter anderem das geschlechtsneutrale Pronomen "xier" im Alltag genutzt werden kann, erklärt Moderatorin Maso Günther.

2
queer um vier: Queere Popkultur, "Orange Is the New Black", "Queen of Drags"
Magazin
01.10.2019 - 80 Min.

queer um vier: Queere Popkultur, "Orange Is the New Black", "Queen of Drags"

LGBTQ+-Magazin von "bonnFM", dem Campusradio der Hochschulen in Bonn

Queere Popkultur und ihre Wirkung stehen diesmal im Mittelpunkt bei "queer um vier" auf "bonnFM". Es gibt viele Vorurteile und Stereotype gegenüber queeren Menschen. Diese könnten mithilfe von Film- oder Serien-Charakteren zumindest hinterfragt werden, sagt Caroline Jüngermann von "bonnFM". Ein gutes Beispiel dafür sei die Serie "Orange Is the New Black". Oft würden aber etwa Lesben und Schwule in Film und Fernsehen durch Klischees repräsentiert. Worin die Probleme in der Darstellung von queeren Menschen in der Popkultur liegen, diskutieren Moderator Matthias Fromm und Moderatorin Maso Günther. Missglückt sei etwa die neue Castingshow "Queen of Drags" auf "ProSieben". Weitere Themen des Magazins sind: Coming-outs von Prominenten und Witze über Minderheiten.

3
queer um vier: CSD Köln, Beethovens Bunte, r(h)einqueer Bonn e.V.
Magazin
16.07.2019 - 107 Min.

queer um vier: CSD Köln, Beethovens Bunte, r(h)einqueer Bonn e.V.

LGBTQ+-Magazin von "bonnFM", dem Campusradio der Hochschulen in Bonn

Rund 30.000 Personen waren 2019 bei der "Christopher Street Day"-Parade in Köln. Das Team von "queer um vier" aus Bonn berichtet im Vorfeld des CSD über die Stimmung während der Parade, die Geschichte des CSD und die eher politische Zusatzveranstaltung, auch "Alternativer CSD" genannt. Zudem ist Burkhard Aretz vom Verein "r(h)einqueer Bonn e.V." im Studio zu Gast. Er ist Mitglied im Vorstand und erzählt, wie in Bonn der CSD und das queere Sommerfest organisiert werden. Dieses Sommerfest heißt genauso wie der lokale CSD "Beethovens Bunte". Dort gibt es viele Kulturangebote, eine "Open Stage" und verschiedene Künstlerinnen und Künstler, die auftreten. Außerdem berichtet das Team von "queer um vier" über Kriminalisierung und Diskriminierung der LGBTQ+-Community. Diskriminierung gibt es weltweit, nur fällt sie unterschiedlich stark aus, erzählt dazu Maike von "Queeramnesty Köln".

4
queer um vier: Abkürzungen, Asexualtität, Transsexuellen-Gesetz
Magazin
27.06.2019 - 108 Min.

queer um vier: Abkürzungen, Asexualtität, Transsexuellen-Gesetz

LGBTQ+-Magazin von "bonnFM", dem Campusradio der Hochschulen in Bonn

LGBT, LBST oder LGBTQ+? Viele Abkürzungen, die sich im Kern mit dem gleichen Thema beschäftigen: Sexuelle oder romantische Orientierung. Das Team von "bonnFM" erklärt in "queer um vier", was die Abkürzungen bedeuten. Außerdem spricht das Team mit Reporterin Sarah über "Asexualtität". Das ist eine weitere, besondere Form der sexuellen Orientierung. Als asexuell identifizieren sich zum Beispiel Menschen, die keine sexuelle Anziehung zu anderen spüren. Ein weiteres Thema ist die Reform des Transsexuellen-Gesetzes in Deutschland. Die Veränderung des Gesetzes wird scharf kritisiert. "bonnFM" erklärt, warum. Weitere Themen der Sendung: Die Hochschulgruppe "Studentisches Kulturforum Bornewasser" in der Kritik, die Travestie-Show "Divas" in Bad Godesberg, "Regenbogen-Kapitalismus" und das Lied "Vincent" von Sarah Connor.

5

"queer um vier" von bonnFM ist ein Radiomagazin zum Thema LGBTQ+. Das Campusradio für die queere Community richtet sich z.B. an Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transgender. Zu hören ist "queer um vier" bei bonnFM, dem Campusradio der Hochschulen in Bonn, sowie in der Mediathek von NRWision.