NRWision
22.09.2020 - 110 Min.

queer um vier: Pride-Demo, LGBTQ+-Rechte in Deutschland, Adoptionsrecht

LGBTQ+-Magazin von "bonnFM", dem Campusradio der Hochschulen in Bonn

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/queer-um-vier-pride-demo-lgbtq-rechte-in-deutschland-adoptionsrecht-200922/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Das Sommerfest "Beethovens Bunte" wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Stattdessen fand am 1. August 2020 die erste Pride-Demo in Bonn statt. Die Organisatoren der Demo finden, dass sich die LGBTQ+-Community in der Öffentlichkeit Gehör verschaffen sollte. Trotz Covid-19 sollte es möglich sein, für mehr Toleranz in der Gesellschaft zu protestieren. Im Vorfeld haben die Veranstalter Kooperationen mit der Stadt Bonn und der Polizei geschlossen, um sich auf ein gemeinsames Hygienekonzept zu einigen. Dementsprechend wurde der geplante Protestzug auf eine Kundgebung im Bonner Hofgarten beschränkt. Außerdem: Moderatorin Maso Günther gibt uns einen Überblick über die Rechte für LGBTQ+-Menschen in Deutschland. Sie stellt fest, dass es noch viel Handlungsbedarf gibt. Erst seit 2019 gibt es zum Beispiel den Eintrag "divers". Und: Das Adoptionsrecht für queere Frauen ist immer noch rückschrittlich. Hohe bürokratische Hürden sorgen für Diskriminierung.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.