NRWision
27.06.2019 - 108 Min.

queer um vier: Abkürzungen, Asexualtität, Transsexuellen-Gesetz

Magazin von "bonnFM", dem Campusradio der Hochschulen in Bonn

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/queer-um-vier-abkuerzungen-asexualtitaet-transsexuellen-gesetz-190627/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

LGBT, LBST oder LGBTQ+? Viele Abkürzungen, die sich im Kern mit dem gleichen Thema beschäftigen: Sexuelle oder romantische Orientierung. Das Team von "bonnFM" erklärt in "queer um vier", was die Abkürzungen bedeuten. Außerdem spricht das Team mit Reporterin Sarah über "Asexualtität". Das ist eine weitere, besondere Form der sexuellen Orientierung. Als asexuell identifizieren sich zum Beispiel Menschen, die keine sexuelle Anziehung zu anderen spüren. Ein weiteres Thema ist die Reform des Transsexuellen-Gesetzes in Deutschland. Die Veränderung des Gesetzes wird scharf kritisiert. "bonnFM" erklärt, warum. Weitere Themen der Sendung: Die Hochschulgruppe "Studentisches Kulturforum Bornewasser" in der Kritik, die Travestie-Show "Divas" in Bad Godesberg, "Regenbogen-Kapitalismus" und das Lied "Vincent" von Sarah Connor.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.