NRWision
05.09.2017 - 54 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Schwierigkeiten von Blinden und Menschen mit Sehbehinderung im Alltag

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

  • Reportage
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/radio-iserlohn-unterwegs-schwierigkeiten-von-blinden-und-menschen-mit-sehbehinderung-im-alltag-170905/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Niklas Rittinghaus und Elke Freund vom "Blinden- und Sehbehindertenverein Iserlohn" sowie Hildegard Nehmer von der Makula-Selbsthilfegruppe in Iserlohn berichten bei einem Stadtrundgang durch die Stadt von Problemen, auf die sie in ihrem Alltag stoßen. So können bereits zu niedrige Bordsteine zu einem Hindernis werden. Die Menschen mit Sehbehinderung erzählen Reporter Klaus Bongard außerdem mögliche Techniken, um diese Schwierigkeiten zu überwinden. So helfen bei einem niedrigen Bordstein Bodenmarkierungen oder akustische Impulse, beispielweise durch den Straßenverkehr, Sehbehinderten und Blinden bei der Orientierung. Ein Gruppengespräch von Blinden, Sehbehinderten und sehenden Menschen soll helfen, Unsicherheiten im Umgang miteinander abzubauen und Verständnis füreinander zu schaffen.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.