NRWision
26.10.2021 - 18 Min.

Wir sind da! - Familiäre adenomatöse Polyposis (FAP)

Podcast rund um Darm und Stoma vom Deutschen ILCO Landesverband NRW e. V.

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/wir-sind-da-familiaere-adenomatoese-polyposis-fap-211026/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Bei der familiären adenomatösen Polyposis (FAP) bilden sich Polypen im Dickdarm. Im Podcast "Wir sind da!" geht es um diese Erbkrankheit. Inga Hanke erhält mit 10 Jahren die Diagnose FAP. Auch ihr Vater leidet an der familiären adenomatösen Polyposis. FAP-Patient*innen haben ein hohes Risiko, an Darmkrebs zu erkranken. Die Studentin Inga Hanke erzählt im Podcast, wie sie mit ihrer Krankheit umgeht. Bei ihr wurde der Dickdarm entfernt. Heute trägt sie ein Stoma. Das ist ein künstlicher Darmausgang. Wie sie ihren Alltag sonst gestaltet und was sie für die Zukunft plant, verrät sie in "Wir sind da!".

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.