NRWision
Lade...

6 Suchergebnisse

Das Dorf in der Stadt behalten
Aufzeichnung
30.10.2018 - 15 Min.

Das Dorf in der Stadt behalten

Predigt aus der Christuskirche der Evangelischen Thomas-Kirchengemeine Bad Godesberg in Bonn

In Bad Godesberg in Bonn haben die Menschen wenig Zeit. Genauso gehe es den Stadtbewohnern in anderen Teilen der Republik, stellt Pfarrer Oliver Ploch in seiner Rede fest. Das entschleunigte Leben im Dorf und die damit verbundene Lebensweise sind für den Pfarrer wichtige Faktoren, um gemeinschaftlicher zu leben. Das Thema der Predigt ist "urbane Theologie".

1
Is' mir Wurst! – #1 – Der Kaputte Toaster
Talk
02.08.2018 - 41 Min.

Is' mir Wurst! – #1 – Der Kaputte Toaster

Podcast übers Studentenleben von Julian Hilgers und Viktor Mülleneisen aus Dortmund

Das Studentenleben, ihre nun leider aufgelöste WG und Wurst: Darum geht es in "Der Kaputte Toaster". Die Moderatoren Julian Hilgers und Viktor Mülleneisen schwelgen in Erinnerungen an ihre gemeinsame Wohnung und das studentische Zusammenleben. Der Toaster, der der Sendung ihren Namen gibt, war ein wichtiger Teil der WG. In der Rubrik "Unsere drei liebsten Vier" sprechen Viktor und Julian über ihre Lieblingskinderserien. Bei den "Geheimkategorien" wählt jeder der beiden ein Thema aus, über das dann diskutiert wird. Es geht unter anderem um Wurst und auch um Frisuren.

2
StudioRunde: Integration von Türken in Deutschland
Talk
11.07.2018 - 54 Min.

StudioRunde: Integration von Türken in Deutschland

Talkformat vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Das Zusammenleben von deutschen und türkischen Bürgern in Deutschland wird durch die kontroverse Politik des türkischen Präsidenten Erdogan, aber auch durch bestehende Klischees belastet. Das Team der "StudioRunde" fragt deshalb bei Türkinnen und Türken nach: Wie ist das Leben in Deutschland und speziell in Iserlohn? Wodurch kann das Zusammenleben verbessert werden? Moderator Torsten Tullius spricht mit Erbil Eren, Vorsitzende des Integrationsrat Iserlohn, Metallschleifer Ufuk Kivrak und Psychologe Kazim Erdogan. Letzterer kommt aus Berlin und ist dort Vorsitzender von "Aufbruch Neukölln e.V.", einer Selbsthilfegruppe für türkische Männer. Im Gespräch wird deutlich: Deutsche Politiker reizen mit strittigen und vorverurteilenden Aussagen. Menschen mit verschiedenen Nationalitäten müssten respektvoll miteinander umgehen, damit das Verhältnis besser werden kann. Deutsche und Türken müssten sich kennenlernen, denn auch Türken stünden der Politik in ihrem Heimatland kritisch gegenüber.

3
Andrea Streit - Die Zuwanderin
Kunst
13.06.2017 - 11 Min.

Andrea Streit - Die Zuwanderin

Beitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Andrea Streit, Künstlerin aus Berlin, ist nach Köln gekommen, um einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Deswegen sieht sie sich als Zuwanderin. Ein Grund, warum sie sich jetzt auch in ihrer Kunst mit dem Thema Ankommen beschäftigt. Auf dem Gelände des Kölner Kulturzentrums "Odonien" möchte sie einen Ort des Ankommens und Zusammenkommens schaffen. Um das Projekt zu beginnen, geht sie einen radikalen Schritt: Sie schläft auf dem Gelände - auf einer Matratze unter freiem Himmel. Sie will zeigen, dass jeder dazu stoßen und mitmachen kann, dass man auch mit wenig gut auskommen kann.

4
Wohnen in Dortmund - eine gespaltene Stadt
Magazin
07.03.2017 - 18 Min.

Wohnen in Dortmund - eine gespaltene Stadt

Sendung des Master-Studiengangs Economics und Journalismus an der TU Dortmund

Laut einer Studie ist Dortmund nach Berlin und Köln die meist gespaltene Stadt Deutschlands: Auf der einen Seite gibt es den Phoenix-See mit seinen Luxus-Immobilien, auf der anderen Seite die Problemhäuser in der Nordstadt. Der Master-Studiengang "Economics und Journalismus" am Institut für Journalistik der TU Dortmund hat sich die Spaltung genauer angeschaut. Zunächst gibt es Einblicke in die Nordstadt. Am Beispiel von Orhan Kaan zeigen die Reporter, dass es dort immer noch Privatinvestoren gibt, die an ihre Nordstadt glauben. Demgegenüber steht eine Mehrgenerationenwohnprojekt am Phoenix-See, die das Leben auf der schöneren Seite von Dortmund veranschaulicht.

5
MS - meine Stadt: Leben im Alter
Magazin
31.10.2013 - 9 Min.

MS - meine Stadt: Leben im Alter

Magazin für Münster, produziert von open.web.tv

Wie wollen wir im Alter leben? Das will Reporter Daniel herausfinden. Er ist selbst Ende 20 und besucht den Fachtag "Älter werden in Münster". Dort spricht er u.a. mit Münsteranern, die sich dafür einsetzen, dass ältere Menschen gesellschaftlich integriert bleiben.

6