NRWision
Lade...

4 Suchergebnisse

canalegrande: "KMPFSPRT", Punkband bei Bochum Total 2017
Interview
12.10.2017 - 10 Min.

canalegrande: "KMPFSPRT", Punkband bei Bochum Total 2017

Beitrag der "Ruhrporter", Servicestelle Bürgerfunk Bochum

Gegründet hat sich die Punkband "KMPFSPRT" 2010 um Spaß zu haben und die Welt zu sehen. Da Nationalisten weltweit immer mehr Zuspruch bekommen, ist die Band auch immer politischer geworden: "Wir wollen eine offene Welt, ohne Grenzen, wo alle Menschen miteinander cool sind", meint der Gitarrist David Schumann. Diese Botschaft transportiert beispielsweise der Song "Antithese". Ein Song, der an "Schrei nach Liebe" von der Band "Die Ärzte" anknüpft. "KMPFSPRT" spricht mit den 'Ruhrportern' Marc Goldbach und Cyrill Heinen nicht nur über Politik, sondern auch über einen Auftritt mit den Punk-Urgesteinen "Die Kassierer". Außerdem geht es um ihre Vorstellungen eines nicht konservativen Lebens und das kommende Album. Dieser Beitrag ist mit Unterstützung von Frank Hartung entstanden, Leiter der Servicestelle Bürgerfunk Bochum.

1
Islamfeindliche Schmierereien an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Kommentar
26.07.2017 - 3 Min.

Islamfeindliche Schmierereien an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Tim Neumann vom "hochschulradio düsseldorf" kommentiert die islamfeindlichen Parolen, die über Nacht an verschiedene Gebäude der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf geschmiert worden sind. Er beklagt, dass wichtige Anlaufstellen wie der Studierendenausschuss und das Rektorat erst spät Stellung zu den "stumpfen, undemokratischen Schmierereien" beziehen. Vergleiche der Parolen mit dem Holocaust bezeichnet Tim Neumann als absurd und schädigend für die Diskussionskultur. Er wünscht sich einen "weltoffenen, toleranten Campus". Ein wichtiges Zeichen dafür setzten auch die Studierenden, die den Sinn der Sprüche ändern oder sie überkleben.

2
Couchsurfing in Münster
Beitrag
07.06.2017 - 3 Min.

Couchsurfing in Münster

Beitrag im Rahmen eines Radiokurses der NRW-Medientrainer aus Münster

Couchsurfing bedeutet, dass man für eine bestimmte Zeit kostenlos bei einem fremden Gastgeber auf dem Sofa übernachtet. Dabei können sehr interessante Bekanntschaften entstehen. Catherina Mangelsdorf spricht in ihrem Beitrag mit Gastgebern und Couchsurfern in Münster. Elisabeth hat zum Beispiel schon viele Menschen auf ihrem Sofa übernachten lassen und berichtet von ihren Erfahrungen. Besonders zu Semesterbeginn haben viele noch kein WG-Zimmer und greifen deshalb auf Couchsurfing zurück. Als Gastgeber beim Couchsurfing könne man seine Kultur mit Menschen teilen und dabei gleichzeitig fremde Kulturen kennenlernen, ohne selbst zu reisen, sagt Elisabeth.

3
MNSTR.TV: Flashmob gegen Rechts, Tischtennis-Supercup
Magazin
24.09.2015 - 4 Min.

MNSTR.TV: Flashmob gegen Rechts, Tischtennis-Supercup

Lokalmagazin aus Münster, präsentiert von open.web.tv

Die Stadt Münster setzt ein Zeichen gegen Rechts, und zwar mit einem Gesangs-Flashmob. Im Rahmen der "Aktion Arschloch" singen die Münsteraner auf dem Prinzipalmarkt den Anti-Neonazi-Song "Schrei nach Liebe" der Band "Die Ärzte". Ziel der Aktion: Ein Zeichen für Weltoffenheit, Toleranz und kulturelle Vielfalt setzen. Das Team von "MNSTR.TV" singt mit. Außerdem berichten die Reporter vom Tischtennis-Supercup in der Sporthalle Berg Fidel. Unter anderem dabei: Der 11-fache Tischtennis-Europameister Timo Boll.

4