NRWision
Lade...

13 Suchergebnisse

Region WAF: Gehört der Islam zum Kreis Warendorf?
Bericht
18.10.2018 - 55 Min.

Region WAF: Gehört der Islam zum Kreis Warendorf?

Sendung von Klaus Aßhoff und Gila Marali, Bürgerfunk Warendorf

In der Öffentlichkeit wird die Rolle des Islams in Deutschland oft diskutiert. Wie sieht die Beziehung aber auf lokaler Ebene aus? Reporterin Gila Marali und Reporter Klaus Aßhoff möchten wissen, ob der Islam zum Kreis Warendorf gehört. Darum besuchen sie die türkisch-islamische Gemeinde in Warendorf. Der Imam und einige Mitglieder der Gemeinde erklären ihnen, was der Händedruck nach dem Gebet bedeutet, ob man als Imam heiraten darf und wo sich die Gebetsräume der Frauen befinden. Es werden auch aktuelle Themen wie die Rolle der "Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V ." (DITIB) oder die deutsch-türkische Beziehung angesprochen.

1
Alles klar, verstehst Du mich? - Teil 5
Beitrag
14.02.2018 - 5 Min.

Alles klar, verstehst Du mich? - Teil 5

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

"Antworten von Gehörlosen kommen mir immer so lang vor."- Ist das ein Vorurteil oder wirklich wahr? Laura ist gehörlos. Im Interview mit Gebärden-Dolmetscher Michael Zymelka erzählt sie, dass Gehörlose, die sich lange nicht gesehen hätten oder sich nicht kennen würden, immer gerne viel erzählen würden. Daher seien die Antworten, auch auf kurze Fragen, oft sehr lang. Auch im Internet gibt es verschiedene Angebote für Gehörlose: von der Fachzeitschrift bis hin zur Facebook-Seite. Ein Beispiel ist das Portal "Taubenschlag" mit Information und Tipps von Gehörlosen für Gehörlose. Im Beitrag erzählt Laura außerdem, was sie von Inklusion hält und wo sie selbst zu Schule gegangen ist.

2
Young Refugees TV: Weg mit Vorurteilen!, Neuer Fahrkartenautomat, Das Mädchen und die Erinnerung
Magazin
25.10.2017 - 13 Min.

Young Refugees TV: Weg mit Vorurteilen!, Neuer Fahrkartenautomat, Das Mädchen und die Erinnerung

Magazin von und mit jungen Geflüchteten - produziert von Kanal 21

"Alle Menschen sind unterschiedlich und das ist gut so!" Unter dem Motto "Respekt" räumen Bielefelder Schüler mit verschiedenen Vorurteilen auf und schmeißen sie sprichwörtlich in den Müll. In Bielefeld gibt es einen neuen Fahrkartenautomaten: Die Redaktion von "Young Refugees TV" zeigt, wie er funktioniert. Dank verschiedener Animationen wird der neue Automat kinderleicht erklärt und der Ticketkauf kein Albtraum. Es gibt Kinder, die bereits viele negative Erlebnisse in ihrem jungen Leben erfahren mussten - sie hinterlassen oft tiefe seelische Wunden. Doch diese können geheilt werden. Der Kurzfilm "Das Mädchen und die Erinnerung" zeigt: Oftmals sind es die kleinen Dinge, die Kinder wieder glücklich werden lassen.

3
Im Glashaus: Beate Assmann, Selbsthilfegruppe "AGUS - Angehörige um Suizid"
Magazin
13.06.2017 - 27 Min.

Im Glashaus: Beate Assmann, Selbsthilfegruppe "AGUS - Angehörige um Suizid"

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Beate Assmann ist Autorin und Gründerin der Iserlohner Selbsthilfegruppe "AGUS - Angehörige um Suizid". In der Sendung "Im Glashaus" spricht sie mit Moderatorin Charlotte Kroll über die Themen Trauer und Trost. Die Selbsthilfegruppe will Angehörigen helfen, über das Erlebte zu sprechen. Die Betroffenen beschäftigen sich vor allem mit der Meinung, die von außen an sie herangetragen wird. Außenstehende würden häufig Makel auf die betroffene Familie projizieren oder den Tod in etwas anderes eingrenzen. Auch die Zeit der Trauer ist von großer Bedeutung. Früher gab es - auch zum Schutz - das sogenannte Trauerjahr. Heute würden Betroffenen oft lediglich 14 Tage Zeit zum Trauern gegeben. - Doch "die Wunden brauchen Zeit, um zu heilen."

4
Begin Your Integration: Klischees über Deutsche, Gesunde Ernährung in der Fastenzeit
Magazin
24.05.2017 - 18 Min.

Begin Your Integration: Klischees über Deutsche, Gesunde Ernährung in der Fastenzeit

Magazin von Kanal 21 in Bielefeld

Klischees gibt es über fast alle Bevölkerungsgruppen - auch über Deutsche. Ein Reporter-Team von "Begin Your Integration" hat sich in der Innenstadt von Bielefeld umgehört, welche Vorurteile die Deutschen gar nicht gerne über sich hören. Außerdem erklärt ein Team, wie man verschiedene Unterstützungen in Deutschland bekommt: Zum Beispiel, wenn man krank ist oder Möbel für seine Wohnung braucht. Ein weiterer Beitrag klärt darüber auf, wie sich Gläubige im Fastenmonat Ramadan gesund ernähren können. Außerdem: In Bielefeld gibt es eine "Murga"- Tanzgruppe. Murga ist eine Form des Straßentheaters, welche Musik, Tanz und Gesang mit einer starken Portion Parodie vereint - und sichtlich Spaß macht! Die Redaktion hat außerdem lustige Patzer und Outtakes von "Begin Your Integration"-Produktionen gesammelt, die sie in einem Beitrag zusammenfassen.

5
com.POTT: Problembezirk Duisburg-Marxloh, Kranke ohne Versicherung
Beitrag
27.04.2017 - 12 Min.

com.POTT: Problembezirk Duisburg-Marxloh, Kranke ohne Versicherung

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

Arbeitslosigkeit, Ghettoisierung, Kriminalität: Über Duisburg-Marxloh kursieren viele Vorurteile. Einen Besuch haben dem Stadtteil bisher aber die wenigstens abgestattet. Zu unrecht, finden die Studenten der "com.POTT"-Redaktion der Universität Duisburg-Essen. Sie portraitieren den Stadtteil von einer anderen Seite und sprechen mit Menschen, die sich für ihr Viertel einsetzen - und ein viel positiveres Bild davon haben, als andere: "Hier gibt es Lebensmittel aus ganz Europa zu kaufen, wo finden Sie sowas sonst?", fragt eine Dame. Eine andere schätzt das internationale Kulturangebot in Marxloh. Außerdem in der Sendung: Ein Krankenhaus kümmert sich um Patienten, ohne Versicherung. Im Petershof in Duisburg-Marxloh werden an einem Tag der Woche Flüchtlinge, Obdachlose und andere Bedürftige behandelt, die durchs soziale Netz gefallen sind.

6
rs1.tv: Norbert Lammert in Remscheid, Comedian Benaissa, Osterlauf in Lennep
Magazin
20.04.2017 - 26 Min.

rs1.tv: Norbert Lammert in Remscheid, Comedian Benaissa, Osterlauf in Lennep

Lokalmagazin aus Remscheid

Bundestagspräsident Norbert Lammert spricht mit "rs1.tv" über den Anschlag auf die Fußballer von Borussia Dortmund sowie die Sicherheitslage in Deutschland. Heutzutage müssten laut Lammert andere Fragen der inneren und der äußeren Sicherheit gestellt werden - sowohl in der Landes- als auch in der Bundespolitik. Es gebe aber auch positive Entwicklungen: Erfreulich sei zum Beispiel das Interesse der Bürger an Politik. Der Wahlkampf biete nun erneut die Chance, miteinander zu reden. Lustiger wird's beim Comedian Benaissa. Dieser erzählt gerne Geschichten über seinen Vater - viel davon sei überspitzt. Trotzdem fänden sich Leute in seinen Storys wieder. Es freue ihn, dass es anderen genauso gegangen sei wie ihm. Was sein Programm mit Rap-Songs und deren Clean- und Vollversion gemeinsam hat, erklärt Benaissa im Interview. Sportlich geht's beim Osterlauf in Lennep zu - erstmals im Schnee. Das Team spricht mit dem Veranstalter und den Siegern.

7
Frage der Woche: Was wundert dich am anderen Geschlecht?
Umfrage
26.10.2016 - 2 Min.

Frage der Woche: Was wundert dich am anderen Geschlecht?

Aktuelle Straßenumfragen von Kanal 21 aus Bielefeld

Frauen und Männer surfen nicht immer auf einer Wellenlänge, wenn es um Kommunikation geht. Daraus entstehen Missverständnisse, Wunderlichkeiten und Überraschungen. Ob in der Beziehung, bei der Zusammenarbeit am Arbeitsplatz oder in der Familie - fast jeder war wohl schon einmal ratlos, wenn es um das andere Geschlecht ging. Reporterin Guiedana Lopez ist für die Redaktion von Kanal 21 in Bielefeld losgezogen und hat gefragt: "Was wundert euch am anderen Geschlecht?"

8
intercult: Grenzenlos - Flüchtlinge in Münster
Beitrag
10.12.2015 - 89 Min.

intercult: Grenzenlos - Flüchtlinge in Münster

Interkulturelles TV-Format von open.web.tv aus Münster

Unter dem Motto "Grenzenlos" beschäftigt sich "intercult" diesmal mit der Situation von Flüchtlingen in der Stadt Münster. Günter Benning ist Redakteur bei den Westfälischen Nachrichten. Er führt im Bürgerhaus Bennohaus in Münster durch eine Veranstaltung, die informieren, aufklären und helfen will. Vorgestellt wird unter anderem die Facebook-Gemeinschaft "YOUth of Integration", bei der Jugendliche aus dem Münsterland gemeinsame Aktionen mit Flüchtlingen organisieren und dabei Vorurteile abbauen. Die Initiative "Refugees Supporter" hat einen anderen Weg eingeschlagen. Sie stellt T-Shirts her und spendet die Erlöse aus dem Verkauf an Hilfsorganisationen.

9
Hartz IV Horror Picture Show - Die Altersfalle
Kurzfilm
13.08.2015 - 35 Min.

Hartz IV Horror Picture Show - Die Altersfalle

Filmbeiträge von Wilda WahnWitz aus Köln

Melitta Moulin ist Künstlerin, arbeitslos und leider nicht mehr die Jüngste. Auf dem Arbeitsamt verspricht man ihr trotz ihres Alters eine Fortbildung. Doch im Kurzfilm von Wilda WahnWitz ist die Hoffnung nur von kurzer Dauer. Weil sie angeblich nicht in die "Zielgruppe" passt, wird ihr die Fortbildung letztendlich verwehrt. Die Geschichte wirft Fragen auf nach Selbstbestimmung, Würde und dem Recht auf Arbeit – besonders im Alter. Am Ende führen alle Beteiligten ein klärendes Gespräch bei der "freiwilligen Erwerbslosenselbsthilfe". Dort wird mit den Vorurteilen aufgeräumt und mit der ungerechten Behandlung abgerechnet.

10
queer durch Deutschland: Sarah aus Ganderkesee, lesbisch
Reportage
15.01.2015 - 5 Min.

queer durch Deutschland: Sarah aus Ganderkesee, lesbisch

Reportage-Reihe von queerblick e.V. aus Dortmund

Erst war Sarah aus Niedersachsen verwirrt: Mann - Frau - Mann - Frau, worauf stehe ich? Dann lernte sie ihre Freundin Annika kennen und outete sich auf einen Schlag als Lesbe. Sie gehörte zu den ersten Lesben in ihrem Freundeskreis. Ihre größte Angst, nicht akzeptiert zu werden, hat sich nach dem Coming-Out als völlig unbegründet herausgestellt. Mittlerweile lebt das lesbische Paar gemeinsam in einer Hütte auf einem Campingplatz. Dort leben die beiden ihre Beziehung frei von schiefen Blicken und Vorurteilen.

11
Querstreifen: Alternativ statt Mainstream
Magazin
27.06.2013 - 24 Min.

Querstreifen: Alternativ statt Mainstream

Magazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Siegen

Jutebeutel sind hipp - und Wollsocken in Sandalen gehen gar nicht. Da würden sicherlich ziemlich viele zustimmen. Doch woher kommt die Meinung der Massen? "Querstreifen" spürt dieser Frage nach und trifft dabei auch einige, die gegen den Mainstream schwimmen.

12