NRWision
Lade...

4 Suchergebnisse

CAS-TV: Kraftwerk Gustav Knepper in Dortmund
Magazin
05.09.2019 - 4 Min.

CAS-TV: Kraftwerk Gustav Knepper in Dortmund

Lokalmagazin aus Castrop-Rauxel

Das Kraftwerk Gustav Knepper in Dortmund war ein Steinkohlekraftwerk. Erbaut wurde es zwischen 1951 und 1971 an der Stadtgrenze zu Castrop-Rauxel. 2014 erfolgte die Stilllegung des Kraftwerks. Vier Jahre später begann der Abriss durch den neuen Eigentümer. 2019 wird das Kraftwerk Gustav Knepper schließlich gesprengt. "CAS-TV" dokumentiert die Geschichte des Kraftwerks Gustav Knepper von seinem Beginn bis zu seinem Ende.

1
Emschertal Movie Camera: Kraftwerk Knepper - Sprengung 2019
Dokumentation
21.02.2019 - 11 Min.

Emschertal Movie Camera: Kraftwerk Knepper - Sprengung 2019

Beiträge und Reportagen von Jürgen Winkelmann aus Dortmund

Ende Dezember 2014 wurde das Kraftwerk Knepper zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel außer Betrieb genommen. Mitte Februar 2019 ist der 128 Meter hohe Kühlturm gesprengt worden. Filmemacher Jürgen Winkelmann von der "Emschertal Movie Camera" begleitet die Abrissarbeiten vor der Sprengung mit seiner Kamera. Er ist auch bei der Sprengung dabei und fängt die beeindruckenden Bilder ein. Moderator Wolfgang Knappmann und der ehemalige Kraftwerker Manfred Korf sprechen über das Kraftwerk Knepper, dessen Stilllegung 2014 und die Sprengung 2019.

2
Die SoFis: Sprengung vom Turmhotel in Solingen 2011 - Teil 2
Magazin
11.01.2018 - 54 Min.

Die SoFis: Sprengung vom Turmhotel in Solingen 2011 - Teil 2

Lokalmagazin der Bürgerfunk-Gruppe "Solinger Five" in Solingen

Eine Woche nach der Sprengung des "Turmhotels" in Solingen, erkundigt sich die Bürgerfunkgruppe "Solinger Five", wie die Sprengung von den Bürgern empfunden wurde: Zunächst wäre das Signal vermisst worden und dann wäre das Hotel, trotz Verspätung, doch plötzlich gesprengt worden. Viele trauern dem Gebäude aus vergangenen Zeiten nach - sind aber gleichzeitig froh, dass es weg ist, da es ziemlich verkommen war. Wehmut geht hier also Hand in Hand mit Freude über einen Neuanfang. Andere sind der Meinung, dass eine Modernisierung möglich und sinnvoller gewesen wäre, da das Gebäude stets ein Magnet der Stadt gewesen wäre. Die Sprengung an sich lief für die meisten Nachbarn gut ab. Einige kamen weniger glimpflich davon: Die Besitzerin eines angrenzenden Eiscafés berichtet von den Schäden an ihrem Lokal. Musik gibt's von der Band "Sylvan", von ihrem 2011 erschienenem Album "Sceneries". Sie bezeichnet dieses als melodisch, gefühlvolles Konzeptalbum, das von jedem der Bandmitglieder geprägt sei.

3
Die SoFis: Sprengung vom Turmhotel in Solingen 2011 - Teil 1
Magazin
11.01.2018 - 53 Min.

Die SoFis: Sprengung vom Turmhotel in Solingen 2011 - Teil 1

Lokalmagazin der Bürgerfunk-Gruppe "Solinger Five" in Solingen

Am 18.12.2011 ist das 68 Meter hohe "Turmhotel" in der Solinger Innenstadt gesprengt worden. 500 Anwohner sind für die Sprengung evakuiert worden. Die "Solinger Five"-Reporter Sabine Arndt und Hartmut Reuter-Zoubek sind bei der Sprengung dabei und befragen Zuschauer zu ihrer Verbindung zum Solinger Wahrzeichen und warum sie die Sprengung interessiert. Das Spektakel beobachten 40.000 Schaulustige. Am Solinger Weyersberg findet sogar eine Spreng-Party mit Essständen, Musikbühne und Leinwand statt. Auf dieser wird die Sprengung live übertragen. Ein Mann aus Hilden ist selbst im Bauwesen tätig und ist gespannt, wie schnell das Hochhaus nun zusammen fallen wird. Den Plan, ein neues Einkaufszentrum auf dem Gelände zu bauen, begrüßen die meisten Solinger. Einige werfen aber auch ein, dass bereits viele Geschäfte in der Innenstadt leer stehen. Im zweiten Teil der Sendung wird der Titel "Fountain Of Glow (Part I - III)" aus dem Album "Sceneries" der Hamburger Artrock-Band "Sylvan" vorgestellt.

4