NRWision
Lade...

12 Suchergebnisse

Die bergischen Löwen
Magazin
16.07.2019 - 26 Min.

Die bergischen Löwen

Radiosendung der Gemeinschaftsgrundschule An der Strunde in Bergisch Gladbach

Im Rahmen des Projekts "Kulturstrolche" produzieren die Schüler der "Gemeinschaftsgrundschule (GGS) An der Strunde" ihre eigene Radiosendung. "Die bergischen Löwen" der Klasse 4b stellen Nachrichten, Wetter, Sport und Musik vor. Außerdem sprechen sie über die besten Playstation-Spiele, YouTube-Trends und die schnellsten und teuersten Autos.

1
Umi Radio
Magazin
11.07.2019 - 22 Min.

Umi Radio

Radiosendung der Gemeinschaftsgrundschule An der Strunde in Bergisch Gladbach

Die Gemeinschaftsgrundschule (GGS) An der Strunde in Bergisch Gladbach nimmt an dem Projekt "Kulturstrolche" teil. Im Rahmen des Projektes entwickeln die Schüler ihre eigene Radiosendung: das "Umi Radio". Die Sendung beinhaltet alles, was ein Radiosender auch hat: Nachrichten, Wetterbericht, Werbung, Promi-News und Musik. Die Infos sind für jedermann verständlich. Trotzdem erlauben sich die Kinder der GGS An der Strunde an einigen Stellen einen Spaß.

2
THGfm: Klimawandel in Radevormwald
Magazin
07.02.2019 - 58 Min.

THGfm: Klimawandel in Radevormwald

Schulradio am Theodor-Heuss-Gymnasium in Radevormwald

Wie wirkt sich der Klimawandel auf Radevormwald aus? Das fragen sich die Schüler am Theodor-Heuss-Gymnasium in ihrer Radiosendung. Dazu erinnern sie sich mit Bürgern und einem Bauern an die Hitzewelle und Ernte im Sommer 2018 in Radevormwald. Außerdem sprechen die Schüler mit Bürgermeister Johannes Mans und dem NRW-Landtagsabgeordneten Sven Wolf (SPD) über die Aufgaben der Politiker und Bürger. Es geht auch um konkrete Projekte zum Klimawandel in Radevormwald.

3
extraRadiO: Gedenkstättenfahrt der Städtischen Gesamtschule Velbert-Mitte nach Berlin und Auschwitz
Reportage
19.07.2018 - 54 Min.

extraRadiO: Gedenkstättenfahrt der Städtischen Gesamtschule Velbert-Mitte nach Berlin und Auschwitz

Radioprojekt der Städtischen Gesamtschule Velbert-Mitte

Nils, Michel, Amina und Nils sind Schüler der Städtischen Gesamtschule Velbert-Mitte. Im Rahmen eines Projekts nehmen sie 2018 an einer Gedenkstättenfahrt teil, um historisch wichtige Orte des Holocausts in Berlin und Auschwitz zu besichtigen. In ihrer Sendung berichten die vier von ihren Erwartungen und ihrer intensiven Vorbereitung, um zu wissen, was auf sie zukommt. So sprechen sie mit Holger John, dem Projektleiter. John sagt: "Die Fahrt macht etwas mit einem". Die Erfahrungen würden alle reicher machen und verändern. Stationen der Fahrt sind das "Denkmal für die ermordeten Juden Europas" in Berlin, das Mahnmal "Gleis 17" am Bahnhof Grunewald, das Haus der Wannsee-Konferenz sowie das KZ Auschwitz. An den einzelnen Orten halten die Schüler ihre Erlebnisse mit dem Mikrofon fest. Sie fragen Teilnehmer nach deren Empfindungen. Beeindruckt sind die Projektteilnehmer von dem Treffen mit einer Zeitzeugin. Das Motto der Reise heißt: "Mit eigenen Augen sehen, wovon andere nur reden."

4
Der Niederrhein: Nicolai Müller, Mediator im Interview
Talk
20.12.2017 - 67 Min.

Der Niederrhein: Nicolai Müller, Mediator im Interview

Sendung von Dirk Schoemakers aus Kalkar

Nicolai Müller spricht mit Podcast-Macher Dirk Schoemakers über Unternehmer in der Wirtschaftsregion Niederrhein sowie Familienunternehmen, wertorientierte Führung und soziales Engagement. Müller arbeitet als Steuerberater und Mediator eng mit vielen Unternehmen am Niederrhein zusammen und hat mit Clemens Jäger das Buch "Werteorientierte Führung von Familienunternehmen" geschrieben. Darin beschreibt er zum Beispiel, dass die Beteiligung bei Weihnachtsfeiern als Stimmungsbild des Unternehmens diene. Außerdem gehen die beiden Gesprächspartner auf die Digitalisierung der Kommunikation und die Meeting-Kultur ein. In manchen Unternehmen gebe es so viele Meetings, dass die Mitarbeiter kaum zu ihrer Arbeit kämen. Müller plädiert dafür, den Mensch in den Mittelpunkt zu stellen und sich gegenseitig respektvoll zu behandeln. Ebenfalls Thema des Talks ist das soziale Engagement von Nicolai Müller bei der Reiner Meutsch Stiftung "FLY & HELP". Dort unterstützt er ein Schulprojekt in Tansania.

5
Marina Weisband über Demokratie und "aula - Schule gemeinsam gestalten"
Beitrag
06.09.2017 - 9 Min.

Marina Weisband über Demokratie und "aula - Schule gemeinsam gestalten"

Beitrag von der Volkshochschule Münster

Marina Weisband, Diplom-Psychologin und ehemaliges Mitglieder der Piratenpartei, ist für Informationsfreiheit und die Demokratisierung im Internet. Sie will helfen, sich in der großen Datenflut zurechtzufinden und richtige von falschen Informationen zu unterscheiden. Mit ihrem Projekt "aula - Schule gemeinsam gestalten" setzt sie sich für die Demokratisierung in Schulen ein. Über eine digitale Plattform können Schülerinnen und Schüler selbst Demokratie erleben und ihr schulisches Umfeld gestalten. Ziel ist es, eigene Ideen zu entwickeln, dafür Mehrheiten zu finden und eine Umsetzung dieser Ideen zu beschließen. Durch das demokratische Aushandeln würden die Schüler die für die Zukunft wichtigen Fähigkeiten Kollaboration, Kreativität, Kommunikation und kritisches Denken erlernen. Laut Marina Weisband helfen diese "vier K" ebenfalls dabei, sich in den Massen an widersprüchlichen Infos zurechtzufinden.

6
Oskar Gröning, der "Buchhalter von Auschwitz"
Dokumentation
12.07.2017 - 54 Min.

Oskar Gröning, der "Buchhalter von Auschwitz"

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

2015 hat das Landgericht Lüneburg den 94-Jährigen Oskar Gröning, auch "Buchhalter von Auschwitz" genannt, angeklagt. Der Projektkurs Geschichte vom Märkischen Gymnasium Iserlohn hat sich intensiv mit dem Prozess beschäftigt. Gröning begann 1942 im KZ zu arbeiten: Er war in der Häftlingsverwaltung tätig, hätte die Wertgegenstände der Häftlinge sortieren und nach Berlin schicken müssen. Eigenen Angaben zufolge organisierte er während seiner Zeit in Auschwitz nur zweimal die Selektion an der Rampe mit. Das Landgericht beschuldigte ihn der Beihilfe zum Massenmord - und Gröning sagte aus. Er betonte, nicht selbst gemordet zu haben. Doch das Gericht verurteilte ihn zur vorsätzlichen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen und einer Haftstrafe von vier Jahren. Viele Auschwitz-Überlebende sagten im Prozess aus. Die Projektteilnehmer tragen einige Aussagen vor: Erlebnisse, Worte der Vergebung und Appelle der Erinnerung. Der "FÖLOK e.V." hat die Schüler bei der Umsetzung der Sendung unterstützt.

7
Lokalreport: Reiner Meutsch, FLY & HELP
Magazin
14.06.2017 - 52 Min.

Lokalreport: Reiner Meutsch, FLY & HELP

Lokalmagazin aus dem Lokalstudio Kreuztal

Reiner Meutsch erzählt im "Lokalreport", warum er die Stiftung "FLY & HELP" gegründet hat. Die Stiftung ruft weltweit Schulprojekte ins Leben, die von ihm privat und durch Spenden finanziert würden. Weiterer Gast der Sendung ist Karl Detlev Lyke. Er berichtet über seine Verbindung zu Reiner Meutsch. Meutsch spricht über die Eindrücke, die er während seiner Weltumrundung 2010 mit einem Flugzeug gesammelt hat. Für ihn waren die Menschen, die er in den Schwellenländern kennengelernt hat, das Besondere an seiner Reise. Mit seiner Stiftung möchte er Kindern eine gute Schulbildung ermöglichen. So sind mittlerweile über 120 Schulen weltweit entstanden. Im weiteren Gespräch erläutert Reiner Meusch das genaue Konzept hinter der Stiftung und dass er gerade in Afrika viele Schulen eröffnet hat. Auch berichten die beiden Studiogäste, wie sich die Reisen zu den Schulprojekten genau gestalten.

8
Tierhaltung im Zoo: Artenschutz oder Tierquälerei?
Beitrag
26.04.2017 - 9 Min.

Tierhaltung im Zoo: Artenschutz oder Tierquälerei?

Beitrag vom Förderverein Lokalradio Bonn und Rhein-Sieg e.V.

Dienen Zoos dem Artenschutz oder sind sie Tierquälerei? Diese Frage beantworten zwei Interviewpartner im "LoCom Radioprojekt"-Gespräch. PETA-Referent Peter Höffken findet Tierhaltung im Zoo grundsätzlich falsch. Max Birkendorf, Zoopädagoge aus Neuwied im nördlichen Rheinland-Pfalz, hält dagegen, dass Zoos den Tieren durchaus gerecht werden können.

9
Bäckerei Wenseler in Bornheim
Reportage
26.04.2017 - 25 Min.

Bäckerei Wenseler in Bornheim

Beitrag vom Förderverein Lokalradio Bonn und Rhein-Sieg e.V.

"LoCom"-Reporterin Lea arbeitet eine Schicht lang in der Bäckerei Wenseler in Bornheim im Rhein-Sieg-Kreis mit. Dazu muss sie schon um 3 Uhr morgens aufstehen. In der Bäckerei lernt sie vom Ehepaar Wenseler, wie der Alltag eines Bäckers funktioniert. Außerdem backt sie gemeinsam mit dem Bäckermeister Streuselkuchen.

10
DO-MU-KU-MA: Friedens-Sampler
Magazin
25.04.2017 - 28 Min.

DO-MU-KU-MA: Friedens-Sampler

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Piet Großmann ist Hip-Hop-Musiker. Doch er nutzt nicht nur sein eigenes Talent - er fördert auch das musikalische Können von Kindern. Klaus Lenser vom Dortmunder Musik- und Kulturmagazin "DO-MU-KU-MA" besucht Piet in der Jugendfreizeitstätte Schüren in Dortmund. Thema ist sein Projekt mit Schülerinnen und Schülern der Albrecht-Dürer-Realschule in Dortmund-Aplerbeck. Während eines mehrtägigen Workshops ist dort eine CD mit Liedern zum Thema "Frieden" entstanden. Das Besondere: Es beteiligen sich erstmals auch Geflüchtete. Diese rappen in ihrer Muttersprache über ihre Gedanken zum Frieden. Entstanden ist ein internationaler Friedens-Sampler - mit selbst geschriebenen Hip-Hop-Texten. "DO-MU-KU-MA" präsentiert einige der Songs, und Piet Großmann stellt ihre Produzenten vor.

11
Sälzer Fenster: Bürgermeister Ulrich Berger im Interview, Tag der Landwirtschaft
Magazin
13.08.2015 - 28 Min.

Sälzer Fenster: Bürgermeister Ulrich Berger im Interview, Tag der Landwirtschaft

Lokalmagazin für Salzkotten und Umgebung - produziert vom Stadtfernsehen Salzkotten e.V.

Seit 15 Monaten ist Ulrich Berger Bürgermeister von Salzkotten. In dieser Ausgabe vom "Sälzer Fenster" zieht er eine Bilanz seiner bisherigen Amtszeit. Moderator Tobias Kleinschulte spricht mit ihm aber auch über die aktuelle Debatte um die Aufnahme von Flüchtlingen. Ulrich Berger erklärt, wie Salzkotten deren Unterbringung organisiert. Außerdem stellt Tobias Kleinschulte dem Salzkottener Bürgermeister Fragen der Bürger. Die Zuschauer konnten im Vorfeld der Sendung alle Fragen einreichen, die ihnen unter den Nägeln brennen. Weitere Themen im "Sälzer Fenster": Das Schulprojekt "Wasser wirkt" vom Kinderhilfswerk "UNICEF". Und: Der "Tag der Landwirtschaft" in Salzkotten. Unter dem Motto "Salzkotten singt" zeigt sich die Stadt abschließend von seiner musikalischen Seite. Auf dem Chorfest an der Dreckburg zeigen verschiedene Chöre der Sälzerstadt ihr Können.

12