NRWision
Lade...

23 Suchergebnisse

Magazin
14.03.2019 - 49 Min.

extraRadiO – InfoMix vom 14. März 2019: Frauenhaus in Velbert, Verbraucher-Irrtümer

Sendung von "extraRadiO" aus dem Kreis Mettmann

Der Verein "Frauen helfen Frauen e.V." setzt sich in Velbert für Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern ein. Er hilft außerdem Frauen, die Gewalt von Männern erfahren. Monika Schmidt-Bathe und Marina Lucyga haben die Initiative vor über 30 Jahren mitgegründet. Im Interview sprechen sie über die Ziele des Vereins. Auch Andreas Adelberger von der Verbraucherzentrale in Velbert ist im "InfoMix" von "extraRadiO" zu hören. Er klärt über typische Verbraucher-Irrtümer auf: Ist ein Preisschild wirklich immer bindend?

1
Show
14.03.2019 - 136 Min.

Hertz an Hertz: Abschied – Highlights aus fünf Jahren

Satiresendung von Hertz 87.9, dem Campusradio für Bielefeld

Politik und Gesellschaft sind seit 2014 die Themen in "Hertz an Hertz". Doch die Satiresendung findet ihr Ende: Nach fast fünf Jahren ist Schluss. Die Moderatoren Konrad Körner, "Der Strunk", "Socialmedia-Si" und Moira Styletto-Kallwass geben einen Überblick über die Highlights der vergangenen Jahre. Sarkastische Kommentare zum Zölibat, Fleisch-Konsum und der TV-Serie "Das Traumschiff" haben "Hertz an Hertz" ausgemacht.

2
Interview
04.12.2018 - 55 Min.

MünsterMacher: Blattbeton e.V., Verein für Urban Gardening

Magazin über soziale, ökologische und politische Themen – produziert beim medienforum münster e.V.

Der Verein "Blattbeton e.V." hat sich vor kurzem in Münster gegründet. Er will "Urban Gardening" ins Stadtbild integrieren und zum Dialog aufrufen. Als Grundidee steht Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Die Gründungsmitglieder Anna und Marcel sprechen mit Moderator Fabian Lickes über ihren Verein, die Mitgestaltung der Zukunft und zivilgesellschaftliches Engagement. "Blattbeton e.V." will auch ein Bewusstsein für Ernährungsthemen schaffen. Eine regionale Ernährung sollte für jeden möglich sein. Fabian Lickes liefert in der Sendung außerdem ausführliche Informationen zur Gründung eines eingetragenen Vereins.

3
Talk
22.11.2018 - 55 Min.

Taschenuschis: Social Media

Podcast von Melanie Beckers und Stefanie Bösche aus Wuppertal

Melanie Beckers und Stefanie Bösche beschäftigen sich mit dem Thema "Social Media". In ihrem Podcast "Taschenuschis" diskutieren sie, wie viel Einfluss soziale Medien auf das Leben, die Kommunikation und das Weltbild eines jeden haben. Sie fragen sich unter anderem: Haben wir selbst noch ein gesundes Maß an Medienkonsum? Und wie sehr hängen wir von unseren Smartphones ab? Das Soziale Netzwerk "Twitter" kommt dabei bei den beiden besser weg als Facebook.

4
Reportage
20.11.2018 - 54 Min.

Enthüllungen - 13 Mäntel: Ein Kunstprojekt mit Gesellschaftskritik

Beitrag von Laurenz Kogel aus Baesweiler

Der Mantel der Sehnsucht, der Dunkelheit, des Konsums: Die Künstlerin Gerda Zuleger stellt ihr Projekt "Enthüllungen - 13 Mäntel" vor. Jeder Mantel hat seine eigene Geschichte und sagt etwas über die Gesellschaft aus. Ein wichtiges Thema sind auch die Frauen: Der "#MeToo-Mantel" beschreibt zum Beispiel den Kampf der Frau um ihren Stellenwert. Laurenz Kogel dokumentiert die Ausstellung in der Aula Carolina in Aachen.

5
Kommentar
24.05.2018 - 2 Min.

Meine Meinung: Alkoholverbot in Duisburger Innenstadt gekippt

Aktueller Kommentar aus der NRWision-Programmredaktion

Das Alkoholverbot in der Duisburger Innenstadt wurde aufgehoben. Das Düsseldorfer Verwaltungsgericht ist zu dieser Entscheidung gekommen. Eine Duisburgerin hatte gegen das Alkoholverbot in der Innenstadt von Duisburg geklagt, weil sie darin einen Eingriff in ihre persönliche Freiheit sah. Das Alkoholverbot galt seit Mai 2017 in Teilen der Duisburger Innenstadt. Diese sollte durch die Maßnahme sicherer und sauberer werden. Maria Leidinger aus der NRWision-Programmredaktion erklärt in ihrem Kommentar, was sie von der Aufhebung des Alkoholverbots hält. Wie stehst Du zu dem Thema? Schreib uns Deine Meinung in die Kommentare unter dieses Video!

6
Bericht
18.04.2018 - 5 Min.

Umsonstladen Düsseldorf

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Der "Umsonstladen Düsseldorf" im Stadtteil Oberbilk ist ein Projekt vom Verein "Niemandsland e.V.". Im "U-Laden" können Sachen wie Kleidung, Spielzeug oder Küchenutensilien umsonst mitgenommen werden - frei nach dem Motto: "Zwei zum Preis von keinem". Sehr viele Menschen nutzen das Angebot auch, um ihre alten Sachen kostenlos abzugeben. So müssten diese teilweise gelagert werden, weil sie nicht mehr in den Laden passen. Lea Rokitta vom "hochschulradio düsseldorf" hat den "Umsonstladen" besucht und mit einer ehrenamtlichen Helferin gesprochen.

7
Umfrage
05.04.2018 - 2 Min.

Frage der Woche: Medienkonsum von Kindern

Aktuelle Straßenumfragen von Kanal 21 aus Bielefeld

In wie weit stehen Eltern in der Pflicht den Medienkonsum ihrer Kinder zu kontrollieren? Diese Frage hat ein Reporterteam von "Kanal 21" Passanten in der Innenstadt von Bielefeld gestellt. Dabei waren die Antworten vielfältig. Von "Auf jeden Fall sollten sie das kontrollieren, gerade bei jüngeren Kindern" bis zu "Im Endeffekt ist unsere ganze Welt medial und von daher ist das eine ganz tolle Sache die Kinder einfach machen zu lassen" reichen die Meinungen auseinander.

8
Umfrage
10.01.2018 - 2 Min.

Frage der Woche: Minimalismus

Aktuelle Straßenumfragen von Kanal 21 aus Bielefeld

Bewusst verzichten, um sich freier und glücklicher zu fühlen - das ist die Idee des Minimalismus. Worauf würden Sie am ehesten verzichten? Das hat Danny Strahinic von Kanal 21 die Bielefelder Passanten gefragt.

9
Magazin
12.12.2017 - 55 Min.

Der LeseWurm: Buchtipps zu Weihnachten

Lesespaß im Radio - produziert beim medienforum münster e.V.

In der Dezember-Sendung wird eine bunte Mischung von Büchern und Hörbüchern vorgestellt, die sich auch prima als Weihnachtsgeschenk eignet. Buchhändler aus Münster verraten ebenfalls ihre Geschenk-Tipps fürs Weihnachtsfest. Horst Bilke vom "Kinderhauser Buchzentrum" empfiehlt "Herrschaft der Dinge" von Frank Trentmann. Das Buch beleuchtet die Geschichte des Konsums vom 15. Jahrhundert bis heute. Außerdem befasst sich Moderator Volker Stephan mit dem Literaturnobelpreisträger von 1932: John Galsworthy. Dessen "Forsyte-Saga" ist soeben als Hörbuch erschienen. Ebenfalls vertont wurde das Kinderbuch "Der langsame Weg zum Glück" von Luis Sepúlveda. Es ist ein Ausschnitt des Hörbuchs zu hören, gesprochen von Schauspielerin Eva Mattes. Diese erhielt kürzlich den Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises 2018 und lieh ihre Stimme schon Pippi Langstrumpf. Auch für Comic-Fans gibt es Tipps auf die Ohren: beispielsweise den Jubiläums-Klassiker "Happy Birthday, Onkel Dagobert! - 70 Goldene Jahre".

10
Magazin
28.09.2017 - 18 Min.

com.POTT: Nachhaltigkeit in Essen, App "greenApes", Graffitis im Ruhrgebiet

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

Essen ist die grünste Stadt in Nordrhein-Westfalen, deshalb ist ihr auch der Titel "Grüne Hauptstadt Europas" verliehen worden. Die App "greenApes" konnte hierdurch bereits viele Kooperationspartner in Essen gewinnen. Die Benutzer können dort ihr vorbildliches, nachhaltiges Verhalten protokollieren und gegen Prämien eintauschen. Ein Partner ist zum Beispiel die Regalvermietung "Konsumreform", quasi ein Flohmarkt in Regalen. Im Beitrag "die stadt als leinwand" zeigen die Studierenden der Universität Duisburg-Essen, wie ihre Stadt als Leinwand für Kunst genutzt wird. Das Team spricht mit Sprayern und Graffiti-Künstlern. "Alles ist Kunst", sagt zum Beispiel ein Sprayer, der hauptsächlich illegal sprüht. "Auch der Hundehaufen auf der Straße. Man muss nur für sich selbst entscheiden, was man gut findet." Außerdem wird Benjamin "Beni" Veltum vom "Graffiti-Büro" aus Gladbeck interviewt. Er verschönert Fassaden und verdient mit Graffitis sein Geld.

11
Bericht
02.08.2017 - 2 Min.

Alkohol-Konsum in Europa: Studie der WHO

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Ein Glas Wein oder eine Flasche Bier gehören für viele Menschen zu einem angenehmen Tagesausklang dazu. Der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gefällt dieser Trend nicht - deshalb habe sie 2011 ein Abkommen mit europäischen Ländern getroffen, erklärt "hochschulradio düsseldorf"-Reporterin Carina Blumenroth. Der gemeinsame Plan: Der Alkoholkonsum soll reduziert und die Alkoholprävention vorangetrieben werden. Das soll über höhere Alkoholpreise, stärkere Promillegrenzen und strengere Altersbeschränkungen erreicht werden. Die WHO präsentiert in ihrem aktuellen Bericht nun erste Ergebnisse. Laut Blumenroth schneide Deutschland im internationalen Vergleich nicht gut ab. Bei den Maßnahmen gegen Alkohol am Steuer sei Deutschland beispielsweise auf dem 26. von 30 Plätzen.

12