NRWision
Lade...

19 Suchergebnisse

Detox, Döner, Detektive
Hörspiel
07.11.2019 - 26 Min.

Detox, Döner, Detektive

Hörspiel vom Jugendzentrum No. 7 in Willich – produziert mit Unterstützung von Freigesprochen Mediencoaching

Eine Gruppe Jugendlicher verbringt ein Wochenende im Kloster – ohne Handy-Empfang und ohne Smartphone: "Digital Detox" nennt sich das Workshop-Programm, zu dem die Eltern ihre Kinder im Geheimen angemeldet haben. Das finden die Jugendlichen zuerst gar nicht witzig: Ein ganzes Wochenende ohne Smartphone klingt ziemlich öde – die Jugendlichen ahnen nicht, in welche Intrigen und Verwicklungen sie geraten … Das Hörspiel entstand im Rahmen eines Hörspiel-Workshops im Jugendzentrum "No. 7" in Willich. Gemeinsam mit den Dozenten und Mediencoaches Sunny Hartwig-Bansemer und Philipp Kersting entstand innerhalb von drei Tagen die komplette Geschichte. Das Projekt wurde über das Landesprogramm "Kulturrucksack NRW" finanziert.

1
Radio Iserlohn unterwegs: Monika Grötz, Franziskanerin
Talk
29.10.2019 - 51 Min.

Radio Iserlohn unterwegs: Monika Grötz, Franziskanerin

Sendung vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Schwester Monika Grötz, geboren 1937, erzählt von der Vertreibung und ihrer Flucht während des Zweiten Weltkriegs. Nach Kriegsende kam die gebürtige Schlesierin in die ehemalige sowjetische Besatzungszone: das heutige Thüringen. Die Erlebnisse in der Nachkriegszeit hätten sie sehr geprägt, erklärt sie Moderatorin Charlotte Kroll. Monika Grötz beendete die Schule im Emsland und arbeitete danach in einem Textilgeschäft. Warum sie sich dann – zum Erstaunen der Eltern – für den Eintritt ins Kloster entschied, verrät sie in "Radio Iserlohn unterwegs". Als Nonne in der Ordensgemeinschaft der Franziskanerinnen begann ihre Arbeit in der Krankenpflege. Bis heute versteht sich Monika Grötz als "Helferin in der Not". Sie arbeitet bereits seit 20 Jahren in einem Altenheim.

2
Die Kulturreporter: Ausstellungen in Lemgo, Externsteine, Verschwörungstheorien, Street-Art
Magazin
24.10.2019 - 12 Min.

Die Kulturreporter: Ausstellungen in Lemgo, Externsteine, Verschwörungstheorien, Street-Art

Kulturmagazin aus Ostwestfalen-Lippe - produziert von Kanal 21

Im "Weserrenaissance-Museum Schloss Brake" in Lemgo kann man noch bis Januar 2020 die Ausstellung "Achtung Bildakrobat!" besichtigen. Dort geht es um das alltägliche Leben und Gesellschaftskritik. Im selben Museum gibt es die Ausstellung "Exotische Welten". Dort werden verschiedene Schriften und Artefakte aus aller Welt gezeigt. In eine andere Welt kann man bei Horn-Bad Meinberg in Lippe eintreten. Die "Externsteine" sind eine bis zu 40 Meter hohe Ansammlung von Felsen im Teutoburger Wald. Um den Ort spielen zahlreiche Märchen und Sagen. Ähnliche Verschwörungstheorien gibt es im "Kloster Dalheim". Bis zum März 2020 kann man dort herausfinden, ob die Mondlandung wirklich gefälscht war. Bei den "Kulturreportern" geht es außerdem um die Sparrenburg, den Stiftsmarkt und um Street-Art im Osten von Bielefeld.

3
BergTV: Historische Mundart-Führung in Odenthal
Bericht
28.08.2019 - 6 Min.

BergTV: Historische Mundart-Führung in Odenthal

Beiträge und Reportagen aus Bergisch Gladbach

Odenthal im Bergischen Land hat geschichtlich viel zu bieten. Der Künstler Walter Jansen führt durch die Gemeinde und zeigt, wo Historisches heute noch zu entdecken ist. Er selbst ist am Odenthaler Stadtbild nicht ganz unbeteiligt: Jansen schuf etwa die Froschskulptur vorm Rathaus und erzählt die Hintergrundgeschichte. Wo stand die erste Schule der Stadt? Und was ist das Besondere an dem Jesuskreuz, das lange in Odenthal an der Straße hing? Walter Jansen weiß die Antworten und "BergTV" hat sie aufgenommen – teils auf Hochdeutsch, teils in Bergischer Mundart.

4
Hiegemann unterwegs: Wie die Heiligen Drei Könige ins Sauerland kamen – Teil 1
Dokumentation
22.01.2019 - 54 Min.

Hiegemann unterwegs: Wie die Heiligen Drei Könige ins Sauerland kamen – Teil 1

Sendung der HochSauerlandWelle in Brilon

Die Heiligen Drei Könige waren im Sauerland – zumindest ihre Gebeine. Moderator Markus Hiegemann erklärt in seiner Sendung, wie es dazu gekommen ist. Dabei greift er auf die Novelle "Der Letzte vom Kloster Brunnen" (1931) von Heinrich Biesenbach zurück. Franz-Josef Huß stellt das Werk und dessen Autor vor. Die Geschichte um die Reliquien beginnt laut Hiegemann als eine Legende. Die Heilige Helena, die Mutter des römischen Kaisers Konstantin, soll die Gebeine der Könige um das Jahr 326 in Palästina gefunden und von dort ins heutige Italien gebracht haben. Markus Hiegemann berichtet ausführlich vom Weg der Reliquien und ihrem neunjährigen Aufenthalt im Kloster Wedinghausen in Arnsberg, wo sie während der Französischen Revolution geschützt werden sollten. Wie die Evakuierung des Goldschreins ablief und wann er zurück nach Köln kam, ist der Novelle zu entnehmen. Zum Abschluss ist ein plattdeutsches Lied zu hören, das von Drei-Königs-Sängern aus Bausenrode im Kreis Olpe gesungen wird.

5
Senfpott: St. Laurentius-Kapelle in Waltrop
Beitrag
16.01.2019 - 7 Min.

Senfpott: St. Laurentius-Kapelle in Waltrop

Beitrag des Foto- und Video-Treffs Waltrop

Hinter dem Dortmund Ems-Kanal, in einer idyllischen Landschaft, liegt die St. Laurentius-Kapelle. Doch hier ist es nicht so friedlich, wie es scheint: Die Kapelle droht zu verfallen, nur mit Hilfe vieler Freiwilliger konnte sie bisher wieder aufgebaut werden. Wolfgang Nölle vom Foto- und Video-Treffs Waltrop schaut sich die Kapelle in Waltrop an und zeigt, was die ehemalige Klosterkirche ausmacht - zum Beispiel kleine Holzverzierungen oder eine enorme Orgelempore.

6
Tossa del Mar, Costa Brava – 1977
Reportage
04.12.2018 - 15 Min.

Tossa del Mar, Costa Brava – 1977

Reisebericht von Paul Hoberg aus Olpe

Tossa del Mar ist eine Stadt an der Costa Brava in Spanien. Vor 41 Jahren besuchte Paul Hoberg diesen Ort mit seiner Frau. Die beiden Urlauber baden nicht nur im tiefblauen Meer oder sonnen sich, auch ein Besuch der Innenstadt mit ihren altertümlichen Häusern steht an. Das Ehepaar nimmt außerdem an einem Bootsausflug zu eindrucksvollen Felsgrotten teil. Der Besuch eines Stierkampfes darf bei einem Spanien-Urlaub natürlich auch nicht fehlen.

7
GOCH.TV: Tag des offenen Denkmals 2018 in Goch
Bericht
03.10.2018 - 7 Min.

GOCH.TV: Tag des offenen Denkmals 2018 in Goch

Lokale Berichte aus Goch und Umgebung

Beim "Tag des offenen Denkmals" in Goch werden denkmalgeschützte Gebäude in der Stadt für Besucher geöffnet. Die Aktion wird vom Heimatverein unterstützt. Im "Haus zu den fünf Ringen" werden alte Kameras und Fotos ausgestellt, die den Wandel der Stadt zeigen. "GOCH.TV" ist bei der Eröffnungsrede der Ausstellung dabei. Neben den historischen Aufnahmen sind hier auch Pläne für neue Bauprojekte in Goch zu sehen. Ein weiterer Schauplatz ist "Gut Graefenthal". Mit seiner schönen Landschaft lockt das ehemalige Kloster am "Tag des Offenen Denkmals" viele interessierte Besucher.

8
Irland Rundreise - Teil 2: Glendalough-Tal
Bericht
06.06.2018 - 5 Min.

Irland Rundreise - Teil 2: Glendalough-Tal

Reisebericht von Vojtech Kopecky aus Aachen

Der Heilige Kevin zog im 6. Jahrhundert ins grüne Glendalough-Tal. Dorthin reist auch Vojtech Kopecky aus Aachen im zweiten Teil seiner Irland Rundreise. Kopecky erkundet neben der berühmten Glendalough Klostersiedlung auch die unverwechselbaren Keltenkreuze. Was es mit "Kevin's Kitchen" auf sich hat und warum diese Anlage zu den berühmtesten Irlands zählt zeigt der Reiseenthusiast aus Aachen in seinem Bericht.

9
Das Maxhaus in Düsseldorf
Beitrag
22.02.2018 - 13 Min.

Das Maxhaus in Düsseldorf

Beitrag von Fred Schmitz aus Düsseldorf

Das Maxhaus ist das Zentrum der katholischen Kirche in Düsseldorf. Als erstes Franziskaner-Kloster der Stadt gegründet und ausgebaut, hat der Komplex heute viele andere Funktionen. Zwischenzeitlich wurden die Räume auch als Schule genutzt: Heinrich Heine drückte dort zum Beispiel die Schulbank. Anfang der 2000er wurde das ehemalige Kloster zu einer Begegnungs- und Veranstaltungsstätte umgebaut. Heute haben dort Seminarräume, ein Bistro und Kunstausstellungen Platz. Das Architekturbüro Schilling aus Köln hat mit dem Umbau versucht, das Gebäude zu modernisieren und neuen Bedürfnissen anzupassen, aber gleichzeitig den charmanten Charakter des historischen Baus zu bewahren.

10
Theo?logisch! - Exerzitien, Auszeit im Kloster
Beitrag
15.11.2017 - 6 Min.

Theo?logisch! - Exerzitien, Auszeit im Kloster

Theologisches Magazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Bonn

Exerzitien sind geistliche Übungen, die abseits des alltäglichen Lebens zu einer intensiven Besinnung und Begegnung mit Gott führen sollen. Dazu gehören zum Beispiel: Gebet, Meditation, Fasten, Gespräche mit einem Exerzitien-Begleiter und körperliche oder künstlerische Betätigung. Schwester Juliane Maria von den Armen-Schwestern vom Heiligen Franziskus stellt das Haus Damiano vor. Dort können Menschen für einige Stunden oder mehrere Tage bleiben, um im Haus mit zu leben, verschiedene Gebetsformen auszuprobieren, Stille erleben, aber auch Gelegenheit zum Reden und Zuhören sowie für gegenseitigen Austausch. "Einzige Voraussetzung ist die Bereitschaft, sich auf den Rhythmus des Klosterlebens einzulassen", heißt es von den Armen-Schwestern vom Heiligen Franziskus.

11
"Game of Thrones"-Seminar an der Uni Hamburg
Bericht
02.08.2017 - 3 Min.

"Game of Thrones"-Seminar an der Uni Hamburg

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

An der Universität Hamburg konnten Studierende ein Seminar zu der erfolgreichen Fernsehserie "Game of Thrones" besuchen. Ins Leben gerufen haben das Seminar der Mittelalterforscher Christoph Dartmann und die Kirchenhistorikerin Barbara Müller. Während einer Blockveranstaltung im Kloster Nütschau, einem Benediktinerkloster zwischen Hamburg und Lübeck, ging es laut Seminarbeschreibung um "das Geflecht von Mittelalter-Bildern, Fantasy-Imaginationen, diffuse religiöse Sehnsüchte und Gegenwartsbezüge". Weitere Themen waren laut "hochschulradio düsseldorf"-Reporterin Julia Rieger Flucht, Klimawandel und kulturelle Verschiedenheiten. Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar: Die Kenntnis aller Folgen der Staffeln eins bis sechs. "hochschulradio düsseldorf" stellt noch weitere besondere Seminare an anderen Unis vor.

12