NRWision
Lade...

6 Suchergebnisse

Der Hermann der Ringe: Bei Kalifen und Kanzlern
Bericht
21.11.2019 - 60 Min.

Der Hermann der Ringe: Bei Kalifen und Kanzlern

Sendereihe von Hermann Mächtig aus Essen

Hermann Mächtig alias "Hermann der Ringe" ist auf Tour. In seiner Sendung zeigt er Eindrücke von seinen Reisen auf den Spuren der Herrscher. In Spanien besucht er die Alhambra. Hermann beschreibt die Architektur der alten Burg und mutmaßt, wie die Kalifen früher dort gelebt haben könnten. Ein weiteres Reiseziel für den Filmer ist Berlin. Dort besucht er das Brandenburger Tor, den Reichstag und das Kanzleramt. Ein weiterer Herrscher, dem Hermann sich widmet, ist Adolf Hitler. Er besucht den Obersalzberg und beschreibt, wieso der Diktator diesen Ort als Residenz gewählt haben könnte.

1
antenne antifa: Rainer Schepper, Wehrmachtsdeserteur im Interview
Magazin
23.01.2019 - 54 Min.

antenne antifa: Rainer Schepper, Wehrmachtsdeserteur im Interview

Magazin der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen - produziert beim medienforum münster e.V.

Rainer Schepper ist Wehrmachtsdeserteur und Zeitzeuge des Zweiten Weltkriegs. Im Interview mit Dr. Bernd Drücke erzählt er von den Erfahrungen, die er während der letzten Monate des Zweiten Weltkriegs machte. Mit viel Glück konnte er einem Schicksal als Soldat an der Ostfront entgehen. Rainer Schepper berichtet auch von der Reichspogromnacht 1938, die er in Münster miterlebt hat. Er findet außerdem klare Worte für aktuelle gesellschaftliche und politische Entwicklungen und rät zu mehr Moral und Ethik.

2
Theatertalk: "Münster 69 – Revolution in der Provinz", Recherche-Projekt am Theater Münster
Interview
22.01.2019 - 56 Min.

Theatertalk: "Münster 69 – Revolution in der Provinz", Recherche-Projekt am Theater Münster

Talksendung vom Theater Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

Das Stück "Münster 69 – Revolution in der Provinz" ist ein Recherche-Projekt. Statt mit einer Textvorlage zu arbeiten, haben Regisseurin Ruth Messing und Dramaturg Michael Letmathe in Archiven recherchiert und mit Zeitzeugen gesprochen. Die Texte entwickelten die beiden dann anschließend gemeinsam mit dem Ensemble. Das Stück "Münster 69" handelt von lokalen Ereignissen aus dem Jahre 1969. Im Vordergrund steht dabei ein Theater-Skandal. Im "Theatertalk" sprechen Ruth Messing und Michael Letmathe außerdem über die Vor- und Nachteile eines Recherche-Projektes und die Arbeit mit dem Publikum.

3
"Netzwerk: Solidarität mit Afrin", Initiative aus Münster
Magazin
26.06.2018 - 56 Min.

"Netzwerk: Solidarität mit Afrin", Initiative aus Münster

Sendung produziert beim medienforum münster e.V.

Die syrische Kleinstadt Afrin wird überwiegend von Kurden bewohnt. Sie ist bereits mehrfach Ziel von Militäroffensiven der Türkei gewesen. Ronahi Alptekin und Ekrem Atalan vom "Netzwerk – Solidarität mit Afrin" sprechen über die aktuelle Situation der Kurden in der Region. Ebenfalls zu Gast im Studio ist Semsa Yalcin, Ko-Vorsitzende des Demokratisch Kurdischen Gesellschaftszentrums Münster e.V. (DKGZ). Sie spricht mit Moderator Gotwin Elges unter anderem über die Wahlen in der Türkei und die damit verbundenen Konsequenzen für die Kurden.

4
Hintergründe zur Wahl in Venezuela im Juli 2017
Bericht
02.08.2017 - 3 Min.

Hintergründe zur Wahl in Venezuela im Juli 2017

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

"hochschulradio düsseldorf"-Reporterin Julia Rieger berichtet von der Wahl zur verfassunggebenden Versammlung in Venezuela im Juli 2017. Dabei handelt es sich um eine außerordentliche politische Institution, die eine neue Verfassung ausarbeiten soll. Offizieller Hintergrund ist, dass Präsident Nicolás Maduro durch die Verfassungsreform seinen Status festigen und die Unruhen im Land beenden will. Die Opposition befürchtet jedoch, dass die Regierung das Land in den Ruin treiben und eine Diktatur Maduros vorbereiten wird. Die Befürchtungen bestehen nicht ohne Grund: Die verfassunggebende Versammlung könnte von der Möglichkeit Gebrauch machen, andere Institutionen aufzulösen und das Parlament zu ersetzen. So werde es laut Rieger für den Präsidenten leicht, seine politischen Gegner auszuschalten. "hochschulradio düsseldorf" berichtet außerdem über die Ausschreitungen rund um die Wahl. Zitiert wird dazu auch ein Kommentar des ZDF-Korrespondenten Luten Leinhos.

5
DO-MU-KU-MA: Valentin Frank, NS-Zeitzeuge
Magazin
18.05.2017 - 22 Min.

DO-MU-KU-MA: Valentin Frank, NS-Zeitzeuge

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Valentin Frank aus Dortmund erlebte als Jugendlicher die NS-Diktatur. Mehr als 25 Jahre stand er als Zeitzeuge in Schulen und der Gedenkstätte "Steinwache" zur Verfügung, bevor er Ende 2016 verstarb. Klaus Lenser vom Kulturmagazin "DO-MU-KU-MA" erinnert in einer Gedenksendung an Franks Schicksal und Wirken. In Originaltönen berichtet der Zeitzeuge von seiner Inhaftierung in einem Gestapo-Lager und den glücklichen Zufällen, durch die er überleben konnte. Valentin Frank spricht auch über seinen jüngeren Bruder Paul, der Opfer der Euthanasie wurde.

6