NRWision
08.09.2021 - 4 Min.

Myanmar - Zwischen Militärdiktatur und Buddhismus

Dokumentation von Helga Momper aus Arnsberg

  • Dokumentation
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/myanmar-zwischen-militaerdiktatur-und-buddhismus-210908/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Myanmar ist ein Staat in Südostasien. Er grenzt an Länder wie Thailand oder die Volksrepublik China. In Myanmar herrscht eine Militärdiktatur. Nur in den Jahren 2011 bis Februar 2021 konnte der Staat demokratische Elemente in seiner Regierung umsetzen. Filmemacherin Helga Momper erzählt in diesem Bericht von der ersten freien Wahl in Myanmar im Jahr 2015. Sie filmt die Menschen, ihre Städte und buddhistischen Tempel. Helga Momper zeigt ein Land geprägt von Militärdiktatur und Buddhismus.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Iris Rademacher
am 13. September 2021 um 20:46 Uhr

Vielen Dank für die schönen Bilder von Myanmar. Über die politische Lage / Rückschritt bin auch ich wirklich erschrocken. Eine Freundin und ich haben 2 Wochen im November 2017 in Myanmar verbracht und noch heute zählt dieser Besuch als eine der beeindruckendsten Reisen, die wir je unternommen haben.
Die Freundlichkeit der Menschen ist unbeschreiblich. Die Vielfalt und Schönheit des Landes hat uns tief berührt.
Liebe Frau Momper: sie haben meine Erinnerungen geweckt und mein Mitgefühl für die dort lebenden Menschen verstärkt.