NRWision
Lade...

18 Suchergebnisse

Frauen-Netzwerk in Velbert
Bericht
12.09.2019 - 7 Min.

Frauen-Netzwerk in Velbert

Beitrag von "extraRadiO" aus dem Kreis Mettmann

Sabine Reucher ist die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Velbert. Bei "extraRadiO" erzählt sie, wieso ihr Beruf immer noch wichtig ist. Es gäbe zwar Frauen in höheren Positionen, aber viele von ihnen kommen in ihrer Karriere oft nicht weiter. Der Grund: Ihnen fehle ein Netzwerk. Gemeinsam mit Stephanie Rulf von der Wirtschaftsförderung in Velbert möchte Sabine Reucher genau das aufbauen: ein Frauen-Netzwerk.

1
Talktreff: Frauen in Führungspositionen
Talk
11.07.2019 - 29 Min.

Talktreff: Frauen in Führungspositionen

Interview-Sendung von radioFH!, dem Campusradio an der Fachhochschule Südwestfalen

Frauen, die in einer Führungsposition arbeiten wollen, werden selbst im Jahr 2019 noch Steine in den Weg gelegt. Noch immer ist es für Frauen schwerer, in eine leitende Position zu kommen. Im "Talktreff" unterhalten sich zwei Frauen, die bereits in Führungspositionen sind, und eine Studentin, die dies als berufliches Ziel hat. Die Frauen sprechen über Chancenungleichheit und beschreiben ihren Weg in die jeweilige Position. Sie nehmen auch Bezug auf den politischen Einfluss und die Pläne der Regierung.

2
Demo zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung in Bielefeld
Bericht
04.06.2019 - 5 Min.

Demo zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung in Bielefeld

Beitrag von Kanal 21 aus Bielefeld

Menschen mit Behinderung sind noch immer nicht gleichgestellt, behaupten die Teilnehmer der Demo zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung in Bielefeld. Sie fordern Anfang Mai 2019 mehr Barrierefreiheit und Akzeptanz in der Gesellschaft. Pit Clausen, Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld, hingegen sieht bereits einen großen Fortschritt bei der Inklusion von Menschen mit Behinderung. Das Team von "Kanal 21" begleitet die Demonstration und spricht mit Teilnehmern.

3
CAS-TV: Chancengleichheit in der Bildung? - Chancenwerk e.V.
Reportage
14.11.2018 - 10 Min.

CAS-TV: Chancengleichheit in der Bildung? - Chancenwerk e.V.

Lokalmagazin aus Castrop-Rauxel

Für viele Menschen ist Chancengleichheit in der Bildung noch immer ein Traum. Besonders Kinder mit Migrationshintergrund haben oft Probleme in der Schule. Die Eltern können ihnen beim Lernen meist nicht helfen. Das "Chancenwerk e.V." setzt sich deswegen für Chancengleichheit ein. Der gemeinnützige Verein arbeitet gemeinsam mit Studierenden und unterstützt Kinder, die Probleme in der Schule haben.

4
Dr. Phoebe Stella Holdgrün, Uni Bielefeld im Interview
Talk
11.10.2018 - 43 Min.

Dr. Phoebe Stella Holdgrün, Uni Bielefeld im Interview

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Dr. Phoebe Stella Holdgrün arbeitet für die Universität Bielefeld an einer "Diversity Policy". Bei ihrer Arbeit steht die kritische Auseinandersetzung mit Vielfalt im geschichtlichen und kulturellen Sinn im Vordergrund. Auch die positive Besetzung des Begriffs "Diversity" aufrecht zu erhalten, gehört dazu. Konkret geht es Dr. Phoebe Stella Holdgrün darum, mit den neuen Richtlinien die Chancengleichheit zu erhöhen. Im Gespräch mit Dr. Faraj Remmo erzählt sie von ihrer Arbeit in Japan und davon. wie die "Partizipation" mit ihrer neuen Strategie zu vereinbaren ist.

5
Interkulturelles Magazin: Chancengleichheit im Bildungssystem
Magazin
25.07.2018 - 56 Min.

Interkulturelles Magazin: Chancengleichheit im Bildungssystem

Kultursendung vom Verein "Kaktus Münster e.V."

Mit einer Mischung aus Musik, Technik und Kreativität können Schüler sich nachhaltig bilden – das haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Projektes von "Radio-Kaktus Münster e. V." unter Beweis gestellt. Sie haben einen Song gegen Rassismus produziert. Die Moderatorinnen Türkân Heinrich und Leonie Fili fragen bei Münsteranern nach, was das deutsche Bildungssystem am dringendsten vermitteln sollte. Sie wollen außerdem von den Bürgern wissen, ob diese glauben, dass die Lehrpläne jegliche Kreativität der Schüler ersticken. Türkân Heinrich und Leonie Fili beschäftigen sich zudem mit Theorien von Karl Marx zum komplexen Thema "Bildung". Sie klären in diesem Zusammenhang auch, welche Relevanz diese Theorien heute noch haben. Ein weiteres Thema der Sendung sind interkulturelle Spielzeuge. Die Reporterinnen gehen auf die Suche nach Spielsachen, mit denen Kinder früher bereits ähnlich wie heute gespielt haben.

6
Professorinnen in der Unterzahl
Bericht
03.05.2018 - 4 Min.

Professorinnen in der Unterzahl

Beitrag von "hochschulradio düsseldorf", dem Campusradio für die Düsseldorfer Hochschulen

Nur rund ein Viertel aller Professuren an Universitäten sind hierzulande mit Frauen besetzt. In naturwissenschaftlichen Fachbereichen ist die Zahl noch geringer. Das hat das NRW-Wissenschaftsministerium bekannt gegeben. Anja Vervoorts ist Gleichstellungsbeauftragte an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Sie verrät im Interview, welche Gründe dieses Missverhältnis haben könnte und wie Wissenschaftlerinnen individuell gefördert werden können. Dabei will sie ein größeres Bewusstsein für das Thema schaffen, wie sie im Interview mit Cate Thrainsson vom "hochschulradio düsseldorf" berichtet.

7
Prof. Hans-Uwe Otto, Universität Bielefeld im Interview
Talk
20.02.2018 - 37 Min.

Prof. Hans-Uwe Otto, Universität Bielefeld im Interview

Interview von Dr. Faraj Remmo, Universität Bielefeld

Professor Hans-Uwe Otto ist 40 Jahre lang Professor für Soziale Arbeit an der Fakultät für Erziehungswissenschaft gewesen. Nun ist er als Senior Research Professor tätig und unterstützt als Sprecher die NRW-Forscherschule "Education and Capabilities" der Universität Bielefeld. Otto setzt sich für Chancengleichheit in Europa ein. Dabei spielt die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung im Gespräch mit Dr. Faraj Remmo eine zentrale Rolle. Dr. Remmo hat selbst einen Migrationshintergrund, ist Mensch mit Behinderung und nennt positive Beispiele von Partizipation an der Uni Bielefeld. Außerdem sprechen sie darüber, was Gerechtigkeit ist und was ein "gutes Leben" in Deutschland bedeutet? Otto meint, dass in Deutschland eine zunehmende Armut herrsche, die aber keinen interessieren würde. Deshalb müsse sich die Gesellschaft politisieren und sich der Blick auf Bildung ändern.

8
Dr. Ute Zimmermann, TU Dortmund im Interview
Talk
08.02.2018 - 10 Min.

Dr. Ute Zimmermann, TU Dortmund im Interview

Interview von Dr. Faraj Remmo aus Bielefeld

Dr. Ute Zimmermann ist Leiterin der Stabsstelle "Chancengleichheit, Familie und Vielfalt" an der TU Dortmund. Zuvor war sie Gleichstellungsbeauftrage. Seit 2009 entwickelt sich die Stabsstelle unter diesem Namen stetig weiter und arbeitet daran, gleiche Studien- und Arbeitsbedingungen für alle zu schaffen. Einer ihrer Vorläufer ist zum Beispiel das "DoBuS", der Bereich "Behinderung und Studium" innerhalb des "Zentrums für HochschulBildung" an der TU Dortmund. Was die verschiedenen Einrichtungen und Stellen bereits erreichen konnten und was weiterhin geplant ist erklärt Dr. Ute Zimmermann im Interview mit Dr. Faraj Remmo von der Universität Bielefeld.

9
Dr. Margrit E. Kaufmann, Universität Bremen im Interview
Talk
13.12.2017 - 13 Min.

Dr. Margrit E. Kaufmann, Universität Bremen im Interview

Interview von Dr. Faraj Remmo aus Bielefeld

Dr. Margrit E. Kaufmann ist wissenschaftliche Expertin für "Diversity" an der Universität Bremen. Diversity beschäftigt sich unter anderem mit Migrationsbewegungen, Geschlechtsbeziehungen und sozialer Vielfalt in der Gesellschaft. Im Rahmen der Fachtagung "Diversity an Hochschulen" spricht Dr. Margit E. Kaufmann im Interview über die Herausforderungen zwischen den Forschungsinteressen, Chancengleichheit und die Verbindung mit dem Management der Hochschulen.

10
Interkulturelles Magazin: Neujahrsempfang der SPD in Münster, Fair-Trade-Kleidung
Magazin
12.09.2017 - 46 Min.

Interkulturelles Magazin: Neujahrsempfang der SPD in Münster, Fair-Trade-Kleidung

Kultursendung vom Verein "Kaktus Münster e.V."

Die Jugendredaktion von "Radio Kaktus" ist auf dem Neujahrsempfang der SPD in Münster. Dort spricht sie mit Politikern über Migration und soziale Gerechtigkeit. Der SPD-Landtagsabgeordnete Thomas Marquardt erklärt, dass Geflüchtete durch ihre Erfahrungen und ihre Kultur aus den Heimatländern das Zusammenleben und die Gesellschaft in Deutschland bereichern würden. Meik Tafelski von der SPD fordert: Es dürfe sowohl bei der sozialen Gerechtigkeit als auch bei der Chancengleichheit keine Unterscheidung zwischen geflüchteten und nicht-geflüchteten Menschen geben. Ein Lösungsansatz sei für Tafelski die Bildung: Jedes Kind müsse die gleichen Zugangsvoraussetzungen haben. Befragt werden auch die Münsteraner: Was wissen Sie über Fair-Trade-Kleidung? Und was kann gegen unterbezahlte Arbeit getan werden? Es sei wichtig, Menschen über die Arbeitsbedingungen in Billiglohnländern und die dortige Kinderarbeit zu informieren. Nur so könnte gezielt eingekauft und auf Qualitätsstandards geachtet werden.

11
Alles klar, verstehst Du mich? - Teil 2
Beitrag
12.07.2017 - 4 Min.

Alles klar, verstehst Du mich? - Teil 2

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Gebärdensprache sieht faszinierend aus. Verstehen können sie die meisten Personen nicht. Michael Zymelka ist Gebärdendolmetscher und berichtet in insgesamt sechs Folgen über seine "zweite Sprache". Im zweiten Teil stellt er die Bereiche vor, in denen Dolmetscher wie er gebraucht werden. Am liebsten dolmetscht er in der Uni, in der Schule und bei Arztbesuchen. Außerdem zeigt er, wie eine Übersetzung in einem Fernsehbeitrag gezeigt werden kann, damit Gehörlose auch das Fernsehen nutzen können.

12