NRWision
Lade...

14 Suchergebnisse

Vertrieben
Dokumentation
05.11.2019 - 20 Min.

Vertrieben

Dokumentation von Horst Krause aus Aachen

Die Gemeinde Inden im Kreis Düren fällt in den 1990er Jahren dem Tagebau zum Opfer. Wegen des großflächigen Abbaus von Braunkohle durch die "RWE Power AG" müssen die Bewohner der kleinen Gemeinde ihre Häuser verlassen und umgesiedelt werden. Filmemacher Horst Krause spricht mit den frustrierten Bürgern und begleitet die Abrissarbeiten mit der Kamera.

1
Klima-Streik weltweit mit "Fridays for Future"
Magazin
22.03.2019 - 56 Min.

Klima-Streik weltweit mit "Fridays for Future"

Sendung produziert beim medienforum münster e.V.

"Fridays for Future" ist eine Klimaschutzbewegung. Dabei gehen vorwiegend Schülerinnen und Schüler auf die Straße, um für das Klima zu demonstrieren. Die Schwedin Greta Thunberg gilt als Initiatorin der Bewegung. Im Studio vom "medienforum münster e.V." sind Ernst und Frieda zu Gast. Mit Moderator Gotwin Elges sprechen sie über die Ziele von "Fridays for Future": Eines davon ist der Ausstieg aus der Braunkohle. Wie dies funktionieren könnte, erklären die beiden Jugendlichen im Interview.

2
Abschied von der Steinkohle: Werner Danzer, Förderverein Fördertürme
Talk
24.01.2019 - 4 Min.

Abschied von der Steinkohle: Werner Danzer, Förderverein Fördertürme

Interview-Reihe mit Zeitzeugen - produziert von AhlenTV

Werner Danzer ist aktives Mitglied und Turmführer beim "Förderverein Fördertürme" in Ahlen. Im Interview mit "AhlenTV" erzählt er, was der Bergbau in Ahlen für ihn bedeutet hat: Vor allem der Zusammenhalt zwischen den Kumpels unter Tage spielt für ihn eine Rolle. Am 30. Juni 2000 wurde die letzte Zeche in Ahlen geschlossen. Die Initiative "Glück auf in Ahlen!" möchte den Bergbau in Ahlen in guter Erinnerung behalten. Dazu werden verschiedene Veranstaltungen organisiert.

3
Was kommt nach der Braunkohle? - Zukunft des Tagebau Hambach
Dokumentation
24.10.2018 - 44 Min.

Was kommt nach der Braunkohle? - Zukunft des Tagebau Hambach

Bericht von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Im Kreishaus Düren wird unter dem Thema "Was kommt, wenn die Kohle geht?" über die Zukunft der Region diskutiert. Annalena Baerbock ist Parteivorsitzende der Partei "Bündnis 90/Die Grünen" und kommt für eine Revierversammlung der Partei nach Düren. Dort sprechen Verantwortliche aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft über das Streitthema Tagebau. Neben der Bundestagsabgeordneten Annalena Baerbock sprechen auch Dr. Frank Weigand - Vorstandsvorsitzender der RWE Power AG -, Oliver Krischer, Reiner Priggen und Michael Kreuzberg auf der Veranstaltung. Dr. Frank Weigand spricht sich für den Tagebau, für die Stromgewinnung und die 5000 Arbeitsplätze aus, die mit dem Tagebau zusammenhängen. Mitglieder der "Grünen" wie Wibke Brems oder Bruno Voss argumentieren für den Naturschutz und den Erhalt des Waldes. Filmemacherin Roswitha K. Wirtz begleitet die Veranstaltung. Außerdem besucht sie den Braunkohle-Tagebau, den Hambacher Forst und den Ort Morschenich, der bald dem Tagebau weichen soll.

4
MünsterMacher: "Fossil Free", ökologische Initiative aus Münster
Magazin
24.10.2018 - 56 Min.

MünsterMacher: "Fossil Free", ökologische Initiative aus Münster

Magazin über soziale, ökologische und politische Themen – produziert beim medienforum münster e.V.

Die Initiative "Fossil Free" setzt sich in Münster für ökologische Themen ein: Sie will die Stadt dazu bewegen, nicht mehr in Unternehmen zu investieren, die umweltschädliche Brennstoffe fördern. "Fossil Free" macht sich zum Beispiel für den Ausstieg aus der Braunkohlenutzung stark. Die Aktivist*innen Leandra und Gustav sind in der Sendung zu Gast. Mit Moderator Fabian Lickes sprechen sie über die Arbeit und Ziele von "Fossil Free Münster" sowie über die Geschehnisse rund um den Hambacher Forst.

5
Predigt aus der Christuskirche in Bad Godesberg: 1. Kor 7, 29-31
Aufzeichnung
17.10.2018 - 14 Min.

Predigt aus der Christuskirche in Bad Godesberg: 1. Kor 7, 29-31

Predigt aus der Christuskirche der Evangelischen Thomas-Kirchengemeine Bad Godesberg in Bonn

"Haben als habe man nicht" - dies ist ein zentraler Satz in der Predigt von Oliver Ploch in der Christuskirche in Bad Godesberg. In der Predigt bezieht sich der Pfarrer auf ein Paulus-Zitat. Es geht um Endlichkeit und Demut. Oliver Ploch regt an, dass "man nicht immer alles haben und nehmen muss, was man haben und nehmen kann". Ein aktuelles Beispiel zu seinem Aufruf ist der Braunkohleabbau im Hambacher Forst.

6
Meine Meinung: Wirtschaft in NRW wichtiger als Umweltschutz?
Kommentar
11.10.2018 - 2 Min.

Meine Meinung: Wirtschaft in NRW wichtiger als Umweltschutz?

Aktueller Kommentar aus der NRWision-Programmredaktion

Der NRW-Landtag diskutiert heftig über das Thema Braunkohleausstieg. Dabei geht es auch um die wirtschaftlichen Interessen des Landes. NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart warnt vor einem zu frühen Ausstieg aus der Braunkohle. Auch bei den Themen Windenergie und Dieselfahrverbot scheint die aktuelle Landesregierung eher konservativ eingestellt zu sein. Nathan Niedermeier aus der Redaktion von NRWision sagt in seinem Kommentar, was er von der aktuellen Umweltpolitik in NRW hält. Wie stehst Du zu dem Thema? Schreib uns Deine Meinung in die Kommentare unter diesem Video!

7
Meine Meinung: Rodung im Hambacher Forst aufschieben?
Kommentar
30.08.2018 - 2 Min.

Meine Meinung: Rodung im Hambacher Forst aufschieben?

Aktueller Kommentar aus der NRWision-Programmredaktion

Ab dem 1. Oktober 2018 darf das Essener Energie-Unternehmen RWE mit der Rodung des Hambacher Forstes beginnen. Jedoch werden Kritik und Proteste darüber immer lauter. Viele fordern eine Verschiebung des Rodungstermins, da die Kohle-Ausstiegskommission noch bis zum Winter tage. Durch die Rodung des Waldes soll der Braunkohle-Tagebau in dem Gebiet ausgeweitet werden. Außerdem könnte RWE mit der Erweiterung des Tagebaus eine höhere Entschädigung beim Kohleausstieg erzielen. Juliane Hermes aus der Redaktion von NRWision sagt in ihrem Kommentar, was sie von einer Verschiebung der Rodung des Hambacher Forstes hält. Wie stehst du zu dem Thema? Schreib uns Deine Meinung in die Kommentare unter diesem Video!

8
Münster gegen TTIP: "Ende Gelände" - Aktion gegen den Braunkohleabbau im Rheinland
Talk
06.09.2017 - 55 Min.

Münster gegen TTIP: "Ende Gelände" - Aktion gegen den Braunkohleabbau im Rheinland

Sendung vom medienforum münster e.V.

"Ende Gelände" hieß es vom im August 2017 im Rheinischen Braunkohlerevier bei Mönchengladbach. Mehr als 6.000 Klimaschützer*innen kamen in einem "Klimacamp" zusammen und veranstalteten diese Aktion gegen den Abbau von Braunkohle. Jörg und André aus Münster waren ebenfalls unter den Aktivisten. Sie berichten Moderator Gotwin Elges von ihren Erlebnissen im Camp. Ziel des Protests war es, durch Blockaden das Abholzen weiterer Wälder zu verhindern, sowie den Tagebau und die Infrastruktur der Kohlekraftwerke vorübergehend lahmzulegen. Für die beiden Münsteraner ist die Energie, die durch Braunkohle gewonnen wird, ineffizient und soll endgültig durch erneuerbare Energien ersetzt werden. Der Politik werfen sie Heuchelei und Untätigkeit vor. Der Klimaschutz solle wichtiger genommen und durchgesetzt werden. Eine Protestaktion vor Ort war zum Beispiel die "Rote Linie", eine Menschenkette mit etwa 3.000 Teilnehmern, die sich um das südliche Abbaugebiet gestellt hat.

9
Hortus Dialogus: Der Verworfene
Beitrag
31.01.2017 - 15 Min.

Hortus Dialogus: Der Verworfene

Sendereihe von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Ein verlassenes Dorf am Rande des rheinischen Braunkohletagebaus: Das ist die Kulisse für die Lesung des früh-buddhistischen Palitextes "Sutta Nipata" - "Der Verworfene". Die verlassene Gegend, in der Friedrich Ostenrath die Erzählung vorliest, unterstreicht die Geschichte des Verworfenen. Für die Lesungen der Reihe Hortus Dialogus sucht Filmemacherin Roswitha K. Wirtz aus Düren stets außergewöhnliche Orte auf.

10
Frl. IrRWEg informiert 3 - Energie für unsere Welt
Kunst
29.10.2015 - 1 Min.

Frl. IrRWEg informiert 3 - Energie für unsere Welt

Filmbeitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Fräulein IrWEg, Verfechterin neuer Energien und der Farbe Blau, zeigt den Weg zur "globalen Erleuchtung". Mit dem innovativsten Energieprojekt Europas - der Neunutzung einer Tagebaugrube - begeistert die Filmkünstlerin "Wilda WahnWitz" aus Köln alle momentanen und zukünftigen Kunden des fiktiven Energiekonzerns "irRWEg".

11
Frl. irRWEg informiert 2 - Intelligente Biotechnologie
Kunst
22.10.2015 - 1 Min.

Frl. irRWEg informiert 2 - Intelligente Biotechnologie

Filmbeitrag von Wilda WahnWitz aus Köln

Der zweite Beitrag der Filmkünstlerin "Wilda WahnWitz" aus Köln über den fiktiven Energiekonzern "irRWEg". In diesem Teil informiert die Firma, satirisch überspitzt, über ihre Braunkohle Verarbeitung aus heißer Luft, die in Schönheit, Spielzeug, Essen und Gesundheit umgewandelt wird.

12