NRWision
Lade...

25 Suchergebnisse

DO-MU-KU-MA: Karfreitagsgedenken 2019 zu den Naziverbrechen um Ostern 1945 in der Dortmunder Bittermark
Reportage
30.04.2019 - 54 Min.

DO-MU-KU-MA: Karfreitagsgedenken 2019 zu den Naziverbrechen um Ostern 1945 in der Dortmunder Bittermark

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Beim Karfreitagsgedenken 2019 zu den Naziverbrechen um Ostern 1945 kommen am Mahnmal in der Bittermark rund 1.700 Menschen zusammen, um der Opfer von damals zu gedenken. Moderator Klaus Lenser ist ebenfalls vor Ort. In seiner Reportage gibt es Auszüge aus den verschiedenen Programmpunkten der Veranstaltung in Dortmund zu hören: beispielsweise ein Gedicht von Dichter Thorsten Trelenberg, in dem einige Opfer der Naziverbrechen namentlich genannt werden. Es sind außerdem Passagen aus verschiedenen Reden enthalten. Zu den Rednern gehören unter anderem der Dortmunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Nicole Godard, die Vizepräsidentin des Verbandes der französischen Zwangs- und Arbeitsdeportierten. Einen weiteren Schwerpunkt der Gedenkveranstaltung bilden die Beiträge der "Botschafterinnen und Botschafter der Erinnerung". Sie wollen dazu beitragen, dass die Taten von damals niemals in Vergessenheit geraten.

1
Predigt zum Michaelsonntag in der Christuskirche in Bad Godesberg
Aufzeichnung
04.10.2018 - 15 Min.

Predigt zum Michaelsonntag in der Christuskirche in Bad Godesberg

Predigt aus der Christuskirche der Evangelischen Thomas-Kirchengemeine Bad Godesberg in Bonn

"Das Leben ist ein Kampf" ist der Leitgedanke der Predigt von Pfarrer Oliver Ploch – auf den ersten Blick keine schöne Botschaft. Er selbst sagt lieber: Das Leben hört nie auf, schwierig zu sein. Diese Erkenntnis hat Ploch selbst gewonnen. Nach jeder schwierigen Station – Abitur, Studium, Jobsuche, Suche nach dem eigenen Weg, Partnerfrage usw. – sei irgendwann eine neue Situation entstanden. Doch neben diesen äußeren Anstrengungen gebe es noch einen weiteren Kampf: den inneren Kampf, den Kampf mit uns selbst. Dazu zählen zum Beispiel der Kampf mit der eigenen Angst, der Trägheit, dem Neid. Die entscheidende Frage sei heute: Wer hilft mir, mich ehrlich anzusehen? "Michael", der Erzengel, ist Antwort des Pfarrers. Denn er hat im Himmel das für uns erreicht, was Jesus auf der Erde geschafft hat. Er hat den Teufel besiegt und ihn auf die Erde geschickt. Das heißt, die Macht des Bösen ist begrenzt. In der Ewigkeit herrsche nur Christus allein. "Christus ist unser Friede."

2
Rhapsodie der Realität: Mach Dir keine Sorgen
Aufzeichnung
28.09.2017 - 31 Min.

Rhapsodie der Realität: Mach Dir keine Sorgen

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

"Lass Dich von Deinen Feinden nicht einschüchtern!" Mit diesem Vers eröffnen Melanie, Nadine und Lisa von "Christ Embassy" die "Rhapsodie der Realität". Die Frauen lesen dazu passende Botschaften und Bibelverse um zu zeigen, dass man sich keine Sorgen im Leben machen muss, wenn man an Gott glaubt. Wichtig sei es dabei aber, als Christ weiter zu wachsen - durch das Studium des "Wort Gottes" und das finden einer Gemeinde.

3
Christ Embassy: Das Geistliche Verstehen
Aufzeichnung
28.09.2017 - 31 Min.

Christ Embassy: Das Geistliche Verstehen

Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Düsseldorf

Das Geistliche zu verstehen - das ist das wichtigste für jeden Christen, sagt Pastor Stanley. Doch das Geistliche Verstehen kommt nicht von alleine nur weil man Christ ist, es ist ein Training. Man kann seinen Verstand darauf trainieren, geistliche Dinge zu verstehen. Dieses Training funktioniert aber nur in der Gemeinde und nicht Zuhause vor dem Fernseher. "Du musst einen geistlichen Vater haben. Jemand muss verantwortlich sein für deine Seele. Niemand kann dafür verantwortlich sein, der im Fernsehen oder auf YouTube zu sehen ist." So Pastor Stanley

4
Christ Embassy: Der Himmel ist schon da
Aufzeichnung
20.07.2017 - 41 Min.

Christ Embassy: Der Himmel ist schon da

Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Düsseldorf

Das Leben im Himmel beginnt schon auf der Erde. "Wir kommen nicht plötzlich in den Himmel. Wir leben von hier aus in den Himmel hinein in unserem jetzigen Leben", sagt Pastor Stanley vor der "Christ Embassy"-Gemeinde. Man müsse das Göttliche also im Hier und Jetzt suchen - und sich im Hier und Jetzt an ihm erfreuen.

5
Rhapsodie der Realität: Wer ist Jesus?
Aufzeichnung
13.07.2017 - 29 Min.

Rhapsodie der Realität: Wer ist Jesus?

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Diese Ausgabe der Rhapsodie der Realität hinterfragt eine grundsätzliche Frage des Christentums: Wer ist Jesus? Denn Gottes Sohn Jesus gehört untrennbar zum Glauben. Melanie und Nadine wissen, dass es für die Menschen heute schwieriger ist, an die Wunder Jesu zu glauben, da sie sie - anders als Jesus Jünger - nicht mit eigenen Augen sehen können. Trotzdem finden sie auch im Alltag Beweise für Gottes Existenz. Für sie ist klar: Ihre Aufgabe ist es, Gottes Botschaft in die Welt zu tragen. Ohne Jesus wäre Gott für viele nur eine Idee, er hat ihn sichtbar gemacht.

6
Christ Embassy: Erben Gottes
Aufzeichnung
13.07.2017 - 38 Min.

Christ Embassy: Erben Gottes

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Düsseldorf

"Ich bin reich", sagt Pastor Stanley Chukwu. Denn er sei in ein Erbe hineingeboren, das geschützt sei von Gott. In seiner Predigt in der "Christ Embassy"-Gemeinde zitiert er bestimmte Bibelstellen und veranschaulicht sie mit Beispielen. Chukwu spricht von Menschen, die sich immer beklagen. Doch die bösen Dinge kämen von innen und nicht von außen. Es seien die Gedanken der Menschen, die nicht im Einklang stünden mit dem Wort Gottes. Es liege immer am Menschen selbst, ob er glücklich sei, sagt der Pastor.

7
Christ Embassy: Königreich des Lichts
Aufzeichnung
05.07.2017 - 35 Min.

Christ Embassy: Königreich des Lichts

Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Gott hat den Menschen vor dem Reich der Finsternis gerettet. Er ist das Licht, das das Leben der Menschen erhellt. "Man sollte froh sein, ein Christ zu sein", sagt Pastor Stanley in seiner neuen Predigt vor der "Christ Embassy"-Gemeinde. Gleichzeitig ist noch nicht alles getan. Viele Menschen leben immer noch in diesem Reich der Finsternis, weil sie Gottes Botschaft nicht sehen. Jeder Gläubige müsse versuchen, diese Menschen in das Königreich des Lichts zu führen.

8
Christ Embassy: Positives Denken
Aufzeichnung
01.06.2017 - 42 Min.

Christ Embassy: Positives Denken

Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Dinge, die der Mensch denkt, passieren ihm auch in seinem Leben. In der Bibel zeigt Gott deshalb, worauf der Mensch seine Gedanken lenken sollte: Er soll alles Gute, alles Liebenswerte im Leben sehen und soll seine Gedanken darauf konzentrieren. Er soll das Gute um ihn herum feiern und anbeten. Dann wird dem Menschen auch Gutes passieren. Das ist nur eine der Botschaften der Predigt von Pastor Stanley in der "Christ Embassy"-Gemeinde.

9
Rhapsodie der Realität: Ich bin der, der ich bin.
Aufzeichnung
04.05.2017 - 36 Min.

Rhapsodie der Realität: Ich bin der, der ich bin.

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Melanie und Nadine beschäftigen sich in der "Rhapsodie der Realität" mit dem Thema "Ich bin der, der ich bin". Die erste Botschaft dazu: "Wir sind wie er." Nadine erklärt, dass Gott selbst diesen Vergleich laut der Bibel einige Mal gezogen hat. All die Herrlichkeit, die Gott in sich trage, hätten die Menschen, die Christen, dementsprechend auch. Die Gleichnisse aus der Bibel sollten als Beispiele dienen. Sie würden zeigen, dass dem Menschen alles möglich sei. Als Christ verfüge er über eine innere Kraft. Der heilige Geist sei in ihm. Nur wer Gottes Wort kenne, würde wissen, wie er war - und würde erfahren, wer er selbst ist. Das Wort Gottes sei deshalb wie ein Spiegel. Alles liege in der Kraft des einzelnen Menschen. Er könne alles beeinflussen: seinen Körper, aber auch familiäre oder finanzielle Probleme. Die nächste Botschaft: "Du kommst aus dem Himmel." Auch hierzu liefern Nadine und Melanie Erklärungen und Beispiele. Die Frage "Was würde Jesus tun" spielt dabei eine wichtige Rolle.

10
Oh God You Almost Never Change
Aufzeichnung
16.03.2017 - 7 Min.

Oh God You Almost Never Change

Musikalischer Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

In dieser Ausgabe wollen die Sänger von "Christ Embassy" sagen: "Thank you, thank you Lord, your Grace" - "Danke, danke Lord, euer Gnaden". Sie singen davon, dass Gott fast immer derselbe bleibt, dass er sich nicht verändert. Das Publikum wippt dabei wieder begeistert mit und lässt sich von der Gospelmusik mitreißen.

11
Rhapsodie der Realität: Dein Wert und deine Identität in Christus
Aufzeichnung
23.02.2017 - 31 Min.

Rhapsodie der Realität: Dein Wert und deine Identität in Christus

Sendung der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Lisa trägt die erste Botschaft der "Rhapsodie der Realität" vor: "Dein wahrer Wert." Sie erklärt, dass der Wert einer Person nicht von seinen Besitztümern abhänge. Der Wert sei vielmehr das Wort Gottes, das sich im Geist der Person befinde. Wer das Wort kenne und es in sich trage, werde erfolgreich sein - ganz egal, was um ihn herum passiere. Noch dazu würde sich die Persönlichkeit verändern: Durch das Wort Gottes werde der Gläubige stärker. Er würde anders denken, nicht so schnell aufgeben. Eine weitere Botschaft lautet: "Glaube an das, was er für dich getan hat." Melanie erklärt dazu: Jesus habe sich arm gemacht, obwohl er reich gewesen sei. Durch dieses Handeln wollte er den Gläubigen reich machen. Jesus habe alles abgelegt: seinen Ruf, seinen Wohlstand, seinen Reichtum. "Er identifizierte sich mit uns und nahm unseren Platz ein. Er wurde "wir"." Umgekehrt hieße das, dass der Gläubige durch Jesus reich gemacht worden wäre. Doch dafür müsse man diese Offenbarung erst mal verstehen.

12