NRWision
Lade...

9 Suchergebnisse

rs1.tv: DFB-Vizepräsident Peter Frymuth im Interview, Helfende Handwerker Remscheid
Magazin
24.10.2018 - 31 Min.

rs1.tv: DFB-Vizepräsident Peter Frymuth im Interview, Helfende Handwerker Remscheid

Lokalmagazin aus Remscheid

DFB-Vizepräsident Peter Frymuth spricht mit "rs1.tv"-Reporter Arunava Chaudhuri über den Amateurfußball und aktuelle Probleme in der Fußball-Bundesliga. Er ist für Ehrlichkeit und eine klare Positionierung: "Auch wenn Dinge nicht so laufen wie gedacht, dürfen wir sie nicht schönreden. Man muss sie aufzeigen und einräumen." Außerdem: Die "Helfenden Handwerker Remscheid e.V." sammeln Spenden und unterstützen damit lokale Einrichtungen. "rs1.tv" ist bei der Spendenübergabe 2018 dabei. Einen Großteil der Spenden gehen an die "Hilda-Heinemann-Schule", die mit dem Geld den Schülerinnen und Schülern therapeutisches Reiten ermöglicht. Bei "Der Kärst kocht" kochen Markus Kärst und Arunava Chaudhuri gemeinsam mit Michael Wellershaus von der Stadtsparkasse in Remscheid. Zusammen wagen sie sich an ein Dessert: Schokoladenkuchen im Bratapfel.

1
Radio EXLEX – Tatort MG "Apfelfest"
Reportage
18.06.2018 - 52 Min.

Radio EXLEX – Tatort MG "Apfelfest"

Das "Apfelfest" – gefeiert wird das heimische Obst

Am 23. September 2017 fand das Apfelfest auf der städtischen Obstwiese am Haus Horst in Mönchengladbach-Giesenkirchen statt, organisiert vom Fachbereich Umwelt der Stadt Mönchengladbach und der Biostation Haus Wildenrath. Horst Knabe war dort und hat sich für Radio EXLEX einmal umgeschaut. Auf der 2 ha großen Streuobstwiese mit ca. 100 Bäumen gab es an vielen Ständen nicht nur uralte Apfel-Sorten zu bestaunen und zu probieren, sondern auch reichlich Gesprächsstoff zu der alten Tradition des Obst-Pflückens. Und was ist mit der Tierwelt? Horst Knabe erfährt wie wichtig verschiedene Insekten für leckere Äpfel sind.

2
Wellenreiter: Vorster Apfelfest in Tönisvorst, Markus Maria Profitlich im Interview
Magazin
21.09.2017 - 50 Min.

Wellenreiter: Vorster Apfelfest in Tönisvorst, Markus Maria Profitlich im Interview

Sendung vom Bürgerfunk studiotv in Tönisvorst

In der "Apfelstadt" Tönisvorst bei Krefeld findet das "Vorster Apfelfest" statt. Regina Bormann und Marina Pandur-Heinecke sprechen in "studiotv" über das bevorstehende Event. Sie gehören dem Vorstand von "Vorst aktiv e.V" an, einem Zusammenschluss von Gewerbetreibenden aus Vorst, einem Stadtteil von Tönisvorst. Der Verein sorgt sich um die Entwicklung von Vorst und veranstaltet immer wieder Events wie beispielsweise das Apfelfest. Dort gibt es alles rund um den Apfel - hauptsächlich Essen und Getränke. Zum Angebot gehören die Apfelbratwurst oder frisch gepresster Apfelsaft. Außerdem tritt beim "Comedy-Donnerstag" im Hotel "Haus Vorst" der Komiker Markus Maria Profitlich auf. Die Gäste sind sichtlich begeistert. Im Interview verrät der Komiker unter anderem, dass es ihm immer noch Spaß macht, auf der Bühne zu stehen.

3
An apple a day - Einblicke in den Bioapfelanbau - Teil 13 bis 14
Reportage
24.09.2015 - 15 Min.

An apple a day - Einblicke in den Bioapfelanbau - Teil 13 bis 14

Reportage von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Diesmal wird verpackt, etikettiert und verschickt: Biobauer Lothar Krämer informiert über den Transport seiner Äpfel und die logistische Verteilung an die Obstgroßhändler. Außerdem erfahren wir etwas über das Beschneiden der Apfelbäume im Winter und weshalb es wichtig ist, dabei auf ein gutes "Frucht-Trieb-Verhältnis" zu achten. Der Filmbeitrag gehört zur Reihe "An apple a day" von Filmemacherin Roswitha K. Wirtz. Nach der erfolgreichen Dokumentation über den Biobauern Lothar Krämer aus Meckenheim zeigt sie in kurzen Episoden noch mehr Sehenswertes rund um den biologischen Apfelanbau.

4
An apple a day - Einblicke in den Bioapfelanbau - Teil 10 bis 12
Dokumentation
17.09.2015 - 27 Min.

An apple a day - Einblicke in den Bioapfelanbau - Teil 10 bis 12

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Auswählen, anklicken und in den Warenkorb legen: So einfach funktioniert Online-Shopping - und das geht jetzt auch mit Lebensmitteln! Der Service der Familie Krämer macht es möglich. Obst, Gemüse oder Fleisch: Die Ware wird dem Kunden in einer "Biokiste" direkt ins Haus geliefert, und der Lieferant nimmt die leere Kiste dann direkt wieder mit. Der Filmbeitrag gehört zur Reihe "An apple a day" von Filmemacherin Roswitha K. Wirtz. Nach der erfolgreichen Dokumentation über den Biobauern Lothar Krämer aus Meckenheim zeigt sie in kurzen Episoden noch mehr Sehenswertes rund um den biologischen Apfelanbau. In den Folgen 10 bis 12 geht es unter anderem um den Online-Lieferservice der Familie Krämer, deren Hofladen und um das Hoffest. Dort werden die Besucher mit einem Shuttle-Service direkt ins Apfelfeld gebracht, und die Kinder können sich in einer Strohburg austoben.

5
An apple a day - Einblicke in den Bioapfelanbau - Teil 7 bis 9
Reportage
10.09.2015 - 29 Min.

An apple a day - Einblicke in den Bioapfelanbau - Teil 7 bis 9

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Apfelbauer Lothar Krämer hat ein Problem: Er hat zu viele Äpfel. Im Interview erklärt er, wieso man als Besitzer einer Obstplantage auch mal die Ernte "ausdünnen" muss. Die jungen Bäume können nämlich nur eine begrenzte Zahl an Früchten mit Nährstoffen versorgen. Der Filmbeitrag gehört zur Reihe "An apple a day" von Filmemacherin Roswitha K. Wirtz. Nach der erfolgreichen Dokumentation "An apple a day" über den Biobauern Lothar Krämer aus Meckenheim zeigt sie in kurzen Episoden noch mehr Sehenswertes rund um den biologischen Apfelanbau. In den Folgen 7 bis 9 dreht sich alles um die Apfelernte. Bei dieser Gelegenheit wird auch geklärt, was es mit der geheimnisvollen Mondapfel-Ernte auf sich hat.

6
An apple a day - Einblicke in den Bioapfelanbau - Teil 4 bis 6
Dokumentation
03.09.2015 - 22 Min.

An apple a day - Einblicke in den Bioapfelanbau - Teil 4 bis 6

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Nach der erfolgreichen Dokumentation "An apple a day" über den Biobauern Lothar Krämer legt Filmemacherin Roswitha K. Wirtz nun nach. In kurzen Episoden über Themen rund um den biologischen Apfelanbau zeigt sie Lothar Krämer bei unterschiedlichen Arbeiten auf seinem Hof in Meckenheim. In Teil 4 bis 6 erklärt Lothar Krämer, wie man die Ernte vor Schädlingen wie Sägewespen oder Apfelblütenstechern schützt. Im Biolandbau werden dabei kaum chemische Pflanzenschutzmittel eingesetzt. Aber zum Glück bekommt der Biobauer Unterstützung aus dem Tierreich: Marienkäfer zum Beispiel fressen pro Nacht etwa 200 Läuse. Außerdem zeigt das Beispiel der Futter-Mist-Kooperation, wie man im Biolandbau den natürlichen Kreislauf nutzt, anstatt auf Chemie und Monokulturen zu setzen.

7
An apple a day - Einblicke in den Bioapfelanbau - Teil 1 bis 3
Dokumentation
27.08.2015 - 28 Min.

An apple a day - Einblicke in den Bioapfelanbau - Teil 1 bis 3

Dokumentation von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Nach der erfolgreichen Dokumentation "An apple a day" über den Biobauern Lothar Krämer legt Filmemacherin Roswitha K. Wirtz nun nach. In kurzen Episoden über Themen rund um den biologischen Apfelanbau zeigt sie Lothar Krämer bei unterschiedlichen Arbeiten auf seinem Hof in Meckenheim. In Teil 1-3 geht es um die kleinen Helfer beim Obstanbau: die Bienen. Lothar Krämer besitzt eine eigene kleine Imkerei. Im Schutzanzug präsentiert er sein Bienenvolk und erläutert die Aufgaben von Arbeiterinnen, Drohnen und Königin. Außerdem zeigt er, wie er den süßen, leckeren Honig seiner Bienen erntet.

8
An apple a day - Dokumentation über einen Apfelbauern
Dokumentation
04.12.2014 - 20 Min.

An apple a day - Dokumentation über einen Apfelbauern

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

"An apple a day, keeps the doctor away" - ein beliebtes Sprichwort darüber, dass ein täglich verzehrter Apfel gesund hält. Unter diesem Motto ist jetzt eine Dokumentation entstanden, die sich mit dem biologischen Apfelanbau von der Blüte bis zur Ernte beschäftigt - aber auch Herausforderungen beim Anbau zeigt: Lothar Krämer ist Biobauer in Meckenheim. Sein Hof hat knapp 20.000 Apfelbäume, die bei einer guten Ernte 200 Tonnen Äpfel im Jahr einbringen. Aber bis dorthin ist es ein weiter Weg, denn so eine Apfelzucht birgt auch viele Probleme: Wie werden die Bäume bestäubt? Was tun gegen Läuse? Wie wird man ungebetene Gäste wie Mäuse los? Und auch Vermarktungsstrategien werden gezeigt, immer entlang der sogenannten "Demeter"-Verordnung, denn nur wer die einhält, ist ein offizieller Biobauer.

9