NRWision
Lade...

9 Suchergebnisse

ultraviolett: Körperliche Selbstbestimmung, Transsexuellengesetz, Abtreibungsgesetz in Alabama
Magazin
06.06.2019 - 102 Min.

ultraviolett: Körperliche Selbstbestimmung, Transsexuellengesetz, Abtreibungsgesetz in Alabama

Feministisches Magazin von "Hertz 87.9", dem Campusradio für Bielefeld

Weibliche körperliche Selbstbestimmung steht im Mittelpunkt dieser Folge von "ultraviolett", dem feministischen Campus-Magazin von "Hertz 87.9". Die Moderatorinnen Mira Riegauf und Katharina Ussling sprechen zum Beispiel über das Rasieren von Armen und Beinen. Aber auch politische Themen wie der neue Entwurf des Transsexuellengesetzes werden besprochen. In dem Gesetz wird festgelegt, unter welchen Bedingungen Transsexuelle ihren Namen und das eingetragene Geschlecht ändern dürfen. An der Uni Bielefeld gibt es genau dafür keine wirklichen Regelungen. Die Moderatoren sprechen auch über das neue Abtreibungsgesetz in Alabama, USA. Mira und Katharina erklären, was das Gesetz ausmacht und warum es zu kritisieren ist. Außerdem: der "25 Frauen Award", der Paragraph 219a zum Werbeverbot für Abtreibungen, Sterilisation und eine Buchempfehlung – nämlich der Comic "da unten" von Alica Läuger.

1
Herzfrequenz: Schwangerschaft, Kinderwunsch, Gentests vor der Geburt
Magazin
21.02.2019 - 58 Min.

Herzfrequenz: Schwangerschaft, Kinderwunsch, Gentests vor der Geburt

Liebesmagazin von "eldoradio*", dem Campusradio an der TU Dortmund

Die amerikanische Schauspielerin Kim Kardashian ist Mutter von vier Kindern. Ihre jüngsten zwei Kinder wurden von einer Leihmutter ausgetragen. Das Team von "Herzfrequenz" erklärt, wie das funktioniert. Außerdem geht es um die Schwangerschaft an sich: Was verändert sich dabei im Körper der Frau? Auch die rechtliche Situation um Schwangerschaftsabbrüche ist Thema der Sendung.

2
Schwangerschaftsabbrüche und Paragraf 219a
Bericht
12.02.2019 - 4 Min.

Schwangerschaftsabbrüche und Paragraf 219a

Bericht von Kanal 21 aus Bielefeld

Der Schwangerschaftsabbruch ist der einzige medizinische Eingriff, der in Deutschland im Strafgesetzbuch geregelt ist. Wer eine Schwangerschaft beenden möchte, muss zudem zuerst ein Aufklärungsgespräch bei einer Beratungsstelle führen – zum Beispiel bei "pro familia". "Kanal 21" erkundigt sich bei Dora Heidbreder von "pro familia" in Bielefeld, was Frauen über einen Schwangerschaftsabbruch wissen müssen. Außerdem spricht das Team mit Sally Lisa Starken von den Jusos Bielefeld. Die SPD und die Jusos in Bielefeld setzen sich dafür ein, dass der Paragraf 219a im Strafgesetzbuch ganz abgeschafft wird. Der Eingriff soll damit entkriminalisiert werden. Fristen und Beratungsangebote soll es aber nach ihrer Vorstellung weiterhin geben.

3
Frage der Woche: Informationsverbot für Schwangerschaftsabbrüche
Umfrage
13.11.2018 - 2 Min.

Frage der Woche: Informationsverbot für Schwangerschaftsabbrüche

Aktuelle Straßenumfragen von Kanal 21 aus Bielefeld

Der Paragraph 219a des Strafgesetzbuchs regelt in Deutschland das Werbeverbot für Abtreibungen. Durch diese Regelung wird es aber auch Ärzten fast unmöglich gemacht, über Schwangerschaftsabbrüche öffentlich zu informieren. Die Reporter von "Kanal 21" haben in Bielefeld nachgefragt, ob ein solches Informationsverbot überhaupt noch zeitgemäß ist.

4
Riot Rrradio: Sexuelle Selbstbestimmung, Schwangerschaftsabbruch
Magazin
16.05.2018 - 55 Min.

Riot Rrradio: Sexuelle Selbstbestimmung, Schwangerschaftsabbruch

Frauenmagazin vom AStA der Universität Münster - produziert beim medienforum münster e.V.

Das "Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung" setzt sich für den legalen Schwangerschaftsabbruch ein. An einer großen Demonstration in Münster, dem "1000-Kreuze-Marsch" haben im März mehr als 800 Menschen teilgenommen. Im Gespräch mit "Riot Rrradio" spricht Eva Kubitz vom Bündnis über die nächsten Ziele der Gruppe und Gründe dafür, warum sie und ihr Team für eine Gesetzesänderung kämpfen. Außerdem stellt Moderatorin Marisa Uphoff das "Frauen*Kollektiv" in Münster vor, das u.a. gegen Sexismus im öffentlichen Raum kämpft. UPDATE: In dieser Sendung von "Riot Rrradio" wird die medizinische Mangelversorgung in Münster thematisiert. Ab Sommer 2018 gebe es keinen Arzt mehr, der Schwangerschaftsabbrüche durchführe. Der Redaktion wurde mittlerweile zugetragen, dass ein pensionierter Arzt aus dem Umland anreisen könne, um operative Abbrüche zu versorgen. Das bedeutet aus Sicht der Redaktion weiterhin, dass es keinen ortsansässigen Arzt gibt und der Bedarf vor Ort nicht ausreichend gedeckt ist.

5
antenne antifa: Katholikentag 2018 in Münster, AfD-Ratsherr auf Neonazi-Demo
Magazin
02.04.2018 - 57 Min.

antenne antifa: Katholikentag 2018 in Münster, AfD-Ratsherr auf Neonazi-Demo

Magazin der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschist*innen - produziert beim medienforum münster e.V.

Beim Katholikentag 2018 in Münster sollen die kirchenpolitischen Sprecher der Bundestagsfraktionen diskutieren - so auch ein Vertreter der AfD. In "antenne antifa" kritisieren die Moderatoren die Einladung: "Die AfD ist der rechte Rand". Mit dieser Meinung sind die Moderatoren nicht allein. Auch der Bund der Katholischen Jugend (BDKJ) spricht sich klar gegen den AfD-Vertreter aus. In der Sendung geht es weiter mit dem Thema "AfD". So berichtet "antenne antifa", dass ein AfD-Ratsherr aus Münster auf einer Neonazi-Demo gewesen sein soll. Außerdem befassen sich die Moderatoren mit Demonstrationen für und gegen Abtreibung.

6
Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung Münster - Abtreibung
Magazin
14.03.2018 - 51 Min.

Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung Münster - Abtreibung

Sendung - produziert beim medienforum münster e.V.

Drei Mitglieder des neu gegründeten "Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung Münster" sind in der Sendung vom „medienforum münster e.V.“ zu Gast. Sie setzen sich dafür ein, dass Frauen das Recht bekommen, ihr Kind legal abtreiben zu lassen. Denn bislang steht der Schwangerschaftsabbruch in Deutschland unter Strafe und ist nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt. Das Bündnis fordert, dass das generelle Verbot aus dem Gesetzbuch gestrichen wird. In der Sendung geben die Mitglieder einen Einblick in die Debatte und erklären ihren Standpunkt: Sie finden, dass jeder Mensch frei über seinen Körper entscheiden können sollte - und dass er dafür den nötigen Schutz bekomme.

7
Hammer Vision: Schwanger im Jugendalter
Umfrage
12.02.2015 - 5 Min.

Hammer Vision: Schwanger im Jugendalter

Sendung der TV-Lehrredaktion am Elisabeth-Lüders-Berufskolleg in Hamm

Wenn Kinder Kinder kriegen, dann finden das die Mitmenschen … Tja, was halten die Leute eigentlich davon, wenn Jugendliche schwanger werden? Die Lehrredaktion am Elisabeth-Lüders-Berufskolleg in Hamm hat in der Fußgängerzone ihrer Heimatstadt Passanten befragt: Was denken sie, wenn eine schwangere Jugendliche an ihnen vorbei läuft? Und sind Abtreibung oder Adoption eventuell die bessere Option? Die Meinungen gehen bei diesem heiklen Thema weit auseinander.

8
Nachgehakt: Schwangerschaftsabbruch
Talk
23.05.2013 - 62 Min.

Nachgehakt: Schwangerschaftsabbruch

Polit-Talk von open.web.tv aus Münster

Die Schwangerschaft abbrechen: seit jeher ein heikles Thema in Deutschland. Wann ist es legitim "abzutreiben" und wann sogar ein Verbrechen? Annegret Laakmann vom Verein Frauenwürde NRW e.V., Alexandra Linder von der Aktion Lebensrecht für Alle e.V. und Rita Kühn vom "profamilia e.V." diskutieren mit Moderatorin Natalia Boszulak über den Schwangerschaftsabbruch und dessen Schattenseiten.

9