NRWision
  • Radio Graswurzelrevolution
     

    Radio Graswurzelrevolution

    Sendung der Redaktion "Graswurzelrevolution" - produziert beim medienforum münster e.V.

Lade...
Radio Graswurzelrevolution: "Rheinmetall entwaffnen" – Rhoda-Ann Bazier im Interview
Magazin
25.11.2019 - 59 Min.

Radio Graswurzelrevolution: "Rheinmetall entwaffnen" – Rhoda-Ann Bazier im Interview

Sendung der Redaktion "Graswurzelrevolution" - produziert beim medienforum münster e.V.

Der Rüstungskonzern "Rheinmetall AG" hat unter dem Namen "Rheinmetall Denel Munition" (RDM) mehrere Produktionsstandorte in Südafrika. Die Aktivistin Rhoda-Ann Bazier setzt sich gegen die Firma ein. Sie nahm auch am Camp "Rheinmetall entwaffnen" im September 2019 in Niedersachsen teil. In ihrer Heimatstadt Kapstadt explodierte 2018 eine "RDM"-Fabrik und acht Menschen starben. In "Radio Graswurzelrevolution" kritisiert sie das Unternehmen und dessen Reaktion auf den Unfall. Auch die Waffenexporte nach Saudi-Arabien und in die Vereinigten Arabischen Emirate sollen laut Rhoda-Ann Bazier gestoppt werden.

1
Radio Graswurzelrevolution: Frauen in der Spanischen Revolution
Magazin
31.10.2019 - 56 Min.

Radio Graswurzelrevolution: Frauen in der Spanischen Revolution

Sendung der Redaktion "Graswurzelrevolution" - produziert beim medienforum münster e.V.

Historikerin Vera Bianchi brachte im März 2019 das Buch "Mujeres Libres – Libertäre Kämpferinnen" über Frauen in der Spanischen Revolution heraus. Die feministisch-anarchistische Gruppe "Mujeres Libres" (Freie Frauen) kämpfte im Spanischen Bürgerkrieg gegen den Putsch der Franco-Faschisten. Im Interview mit Moderator Dr. Bernd Drücke erklärt Vera Bianchi, dass Anarchie nichts Negatives ist, wie dieser Fall zeigt – anders als in der öffentlichen Meinung suggeriert wird. Neben der Herausgabe einer anarchistischen Zeitschrift setzten sich die "Mujeres Libres" auch für Bildung und Kultur ein – insbesondere für Frauen. So sorgten sie beispielsweise für die erste Fahrschule für Frauen in Spanien.

2
Radio Graswurzelrevolution: "Rheinmetall entwaffnen" – Rhoda-Ann Bazier im Interview
Talk
25.09.2019 - 51 Min.

Radio Graswurzelrevolution: "Rheinmetall entwaffnen" – Rhoda-Ann Bazier im Interview

Sendung der Redaktion "Graswurzelrevolution" - produziert beim medienforum münster e.V.

Beim Camp "Rheinmetall entwaffnen", das im September 2019 stattfand, ging es um den Rüstungskonzern "Rheinmetall AG". Rhoda-Ann Bazier aus Südafrika hat bei dem Camp Workshops gegeben und Vorträge gehalten. In "Radio Graswurzelrevolution" erklärt sie, dass es in ihrer Heimatstadt Kapstadt "Rheinmetall"-Fabriken gibt. Eine von ihnen explodierte im Jahr 2018. Rhoda-Ann Bazier kritisiert, wie die Firma mit dem Vorfall umgegangen ist. Sie fordert außerdem, dass "Rheinmetall" keine Waffen mehr nach Saudi-Arabien und in die Vereinigten Arabischen Emirate ausliefert.

3
Radio Graswurzelrevolution: Michèle Winkler, Aktivistin
Magazin
28.05.2019 - 55 Min.

Radio Graswurzelrevolution: Michèle Winkler, Aktivistin

Sendung der Redaktion "Graswurzelrevolution" - produziert beim medienforum münster e.V.

Michèle Winkler aus Köln ist Klima- und Menschenrechtsaktivistin. Sie war unter anderem Teil der Klimarechtsgruppe "Ende Gelände", die für den Kohleausstieg kämpft. Momentan arbeitet sie als Sprecherin des "Komitee für Grundrechte und Demokratie e.V.". Im Interview mit Moderator Bernd Drücke spricht Michèle Winkler über ihr politisches Engagement und ihre weiteren Ziele als Aktivistin.

4
Radio Graswurzelrevolution: "Archiv für alternatives Schrifttum" in Duisburg, "fairTEILBAR" in Münster
Magazin
13.03.2019 - 55 Min.

Radio Graswurzelrevolution: "Archiv für alternatives Schrifttum" in Duisburg, "fairTEILBAR" in Münster

Sendung der Redaktion "Graswurzelrevolution" - produziert beim medienforum münster e.V.

Das "Archiv für alternatives Schrifttum" (afas) wird als "Gedächtnisort sozialer Bewegungen" bezeichnet. Zwei Mitarbeiter des Archivs aus Duisburg sind in "Radio Graswurzelrevolution" zu Gast: Anne Niezgodka und Dr. Jürgen Bacia berichten über die Anfänge des "afas" und erklären, wie es zur seiner Gründung gekommen ist. Gleichzeitig stellen sie ihre Arbeit im Archiv vor und schildern, welchen Problemen sie sich immer wieder stellen müssen. Im zweiten Teil der Sendung sprechen die Moderatoren Marvin Feldmann und Dr. Bernd Drücke mit Janis Matheja und Susanne Kemper. Die beiden Frauen haben es sich zur Aufgabe gemacht, Lebensmittel in Münster zu retten. Aus diesem Grund wollen sie ein Bistro namens "fairTEILBAR" eröffnen. Im Interview erklären Janis Matheja und Susanne Kemper ihr Projekt und geben Einblicke in den Entwicklungsprozess.

5
Radio Graswurzelrevolution: Frauen*streik und Emanzipation
Magazin
26.02.2019 - 55 Min.

Radio Graswurzelrevolution: Frauen*streik und Emanzipation

Sendung der Redaktion "Graswurzelrevolution" - produziert beim medienforum münster e.V.

Dr. Kerstin Wilhelms-Zywocki von der Universität Münster und Studentin Marina Minor sind überzeugte Feministinnen. Beide haben schon für die anarchopazifistische Monatszeitung "graswurzelrevolution" geschrieben. Zu Gast in "Radio Graswurzelrevolution" diskutieren die Feministinnen über den "Internationalen Frauentag", auch "Frauenkampftag" genannt, der am 8. März in Ländern weltweit begangen wird. Mit den Moderatoren reden Dr. Kerstin Wilhelms-Zywocki und Marina Minor außerdem über die verschiedenen Arten des heutigen Feminismus.

6
Radio Graswurzelrevolution: Daniel Korth, Wohnprojekt "Grafschaft 31" in Münster
Magazin
11.10.2018 - 57 Min.

Radio Graswurzelrevolution: Daniel Korth, Wohnprojekt "Grafschaft 31" in Münster

Sendung der Redaktion "Graswurzelrevolution" - produziert beim medienforum münster e.V.

Daniel Korth ist Mitgründer des Wohnprojekts "Grafschaft 31", ein Projekt von zwölf Menschen in Münster. In "Radio Graswurzelrevolution" berichtet Korth von der Entstehung des "Mietshäuser Syndikat". Mit Moderator Bernd Drücke spricht er außerdem über seinen vierjährigen Aufenthalt in Myanmar. Dort war Daniel Korth für "KURVE Wustrow – Bildungs- und Begegnungsstätte für gewaltfreien Aktion e.V." tätig. Thema ist auch die gewaltfreie Einstellung des Studiogastes zum Krieg.

7
Radio Graswurzelrevolution: Holger Isabelle Jänicke, Bewegungsarbeiter und Aktivist
Magazin
31.07.2018 - 55 Min.

Radio Graswurzelrevolution: Holger Isabelle Jänicke, Bewegungsarbeiter und Aktivist

Sendung der Redaktion "Graswurzelrevolution" - produziert beim medienforum münster e.V.

Holger Isabelle Jänicke ist im Vorstand des "Archiv Aktiv e.V." in Hamburg. Im Archiv werden Dokumente, Fotos, Filme und auch Transparente zum gewaltfreien Widerstand seit 1945 gesammelt. In "Radio Graswurzelrevolution" erzählt Jänicke von seiner Arbeit als Bewegungsarbeiter und Aktivist. Als Bewegungsarbeiter setzt er sich seit 1984 in Vollzeit in sozialen Bewegungen ein. Dabei berät er beispielsweise in juristischen Prozessen. Mit Moderator Bernd Drücke spricht Holger Isabelle Jänicke außerdem über Anarchismus, Bewegungen zum Klimawandel und politische Entwicklungen.

8
Radio Graswurzelrevolution: Katalonien, Spanische Revolution und Anarchie
Magazin
24.01.2018 - 54 Min.

Radio Graswurzelrevolution: Katalonien, Spanische Revolution und Anarchie

Sendung der Redaktion "Graswurzelrevolution" - produziert beim medienforum münster e.V.

Was haben die katalonischen Unabhängigkeits-Bestrebungen und Anarchie mit der Spanischen Revolution von 1936 zu tun? Hispanist, Literaturwissenschaftler und Autor Martin Baxmeyer berichtet im Interview mit Bernd Drücke zunächst über den Spanischen Bürgerkrieg - die "Vorübung des 2. Weltkriegs". Am 18. Juli 1936 habe in der Kolonie Spanisch-Marokko ein Militärputsch stattgefunden, der zu einem 3-jährigen Krieg herangewachsen sei. Besonders sei dabei die "Soziale Revolution" 1937 gewesen, die die Besitzverhältnisse hätte ändern wollen. Sie sei vor allem durch die Anarchisten der anarchosyndikalistischen Gewerkschaft beeinflusst worden. Deren Hauptbasis ist wiederum in Barcelona, der Hauptstadt von Katalonien, gewesen. Bevor Baxmeyer über den aktuellen Konflikt in Katalonien spricht, erklärt er, was Anarchismus und eine nicht-hierarchische Regierung bedeuten können. Abgerundet wird die Sendung durch bisher unveröffentlichte „Lebenszeichen"-Songs vom Liedermacher Baxmeyer aka "Baxi".

9
Radio Graswurzelrevolution: Rudolf Rocker rockt noch immer
Talk
14.12.2017 - 56 Min.

Radio Graswurzelrevolution: Rudolf Rocker rockt noch immer

Sendung der Redaktion "Graswurzelrevolution" - produziert beim medienforum münster e.V.

Rudolf Rocker – mit diesem Namen ist die Geschichte der Gewerkschaftsbewegung eng verbunden. Rudolf Rocker wurde 1873 in Mainz geboren und war ein sehr bedeutender Anarchist und Theoretiker des Anarchosyndikalismus. Diese Bewegung verfolgt unter anderem Ziele, die auch andere Gewerkschaften verfolgen: bessere Löhne, Arbeitszeiten und -bedingungen. Gleichzeitig spielt die Forderung des Anarchismus eine Rolle, also eine freie Gesellschaft, in der Menschen ohne Zwang miteinander leben können. Rudolf Rocker baute 1919 die erste deutsche anarchosyndikalistische Gewerkschaft auf: die "Freie Arbeiter-Union Deutschlands". Seine Werke fanden auch bei Persönlichkeiten wie Albert Einstein oder Thomas Mann Beachtung. Über all das und über die Bedeutung von Rudolf Rocker für die Gegenwart sprechen Bernd Drücke und Monika Kupczyk mit der Autorin Emmelie Öden aus Mainz.

10
Radio Graswurzelrevolution: "Das Gegenteil von Grau" - Filmvorstellung
Talk
04.10.2017 - 58 Min.

Radio Graswurzelrevolution: "Das Gegenteil von Grau" - Filmvorstellung

Sendung der Redaktion "Graswurzelrevolution" - produziert beim medienforum münster e.V.

Im Film "Das Gegenteil von Grau" werden 20 verschiedene Gruppen vorgestellt, die sich für ein solidarisches und ökologisches Miteinander in Städten einsetzen. Im "Radio Graswurzelrevolution" sprechen die Moderatoren Bernd Drücke und Merlin Sandow mit dem Macher des Films, Matthias Coers, über seinen neuen Dokumentarfilm: Der Name "Das Gegenteil von Grau" bezieht sich auf das Filmteam, das im Ruhrgebiet gedreht hat. Das Wort "Ruhr" sei bewusst nicht in den Titel aufgenommen worden. "Wir wollen nicht die alte Geschichte erzählen", sagt Filmemacher und Soziologe Coers. Stattdessen ginge es mehr darum vorzustellen, wie die einzelnen Organisationen auf den Wandel reagieren. Außerdem unterhält sich das Team über Gentrifizierung und den Wandel auf dem Wohnungsmarkt in Münster und im Ruhrgebiet. Coers erklärt zudem, was sein Verständnis von Anarchie ist und wie er zum Film gekommen ist. Zuletzt gibt er einen Ausblick auf seine aktuellen und zukünftigen Projekte.

11

Die Redaktion der Monatszeitung "graswurzelrevolution" in Münster setzt sich für eine gewaltfreie und herrschaftslose Gesellschaft ein. "Radio Graswurzelrevolution" mit Moderator Bernd Drücke wird beim medienforum münster e.V. produziert. Die Sendung ist im Bürgerfunk bei Antenne Münster und in der Mediathek von NRWision zu hören.