NRWision
  • Kohlenpod
     

    Kohlenpod

    Podcast über das Ende des Steinkohlebergbaus von Christian Keßen aus Herten

Lade...
Kohlenpod: Bergmanns-Treffen auf Zeche Zollern in Dortmund – #40
Interview
06.12.2018 - 99 Min.

Kohlenpod: Bergmanns-Treffen auf Zeche Zollern in Dortmund – #40

Podcast über das Ende des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet von Christian Keßen aus Herten

Norbert Nowitzki hat 22 Jahre unter Tage auf der "Zeche Hugo" in Gelsenkirchen gearbeitet. Podcaster Christian Keßen trifft den ehemaligen Bergmann bei der "Lampenbörse" auf der "Zeche Zollern" in Dortmund. Im Interview erzählt Norbert Nowitzki von seiner Zeit im Bergbau. Im Stollen hat er einiges erlebt: Er wurde unter Geröll verschüttet und an einem Tag mehrmals gefeuert.

1
Kohlenpod: Elmar Rademacher, Grubenlampen-Sammler – #41
Interview
22.11.2018 - 61 Min.

Kohlenpod: Elmar Rademacher, Grubenlampen-Sammler – #41

Podcast über das Ende des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet von Christian Keßen aus Herten

Elmar Rademacher sammelt Grubenlampen. Zu Hause hat er inzwischen mehr als 400 Lampen. Jeden Donnerstag trifft sich Rademacher mit anderen Sammlern im Keller von Wolfgang Dudek in Marl. Die Interessierten und Sammler tauschen sich gegenseitig aus oder präsentieren die neusten Lampen. "Kohlenpod"-Reporter Christian Keßen besucht die Gruppe und spricht mit Elmer Rademacher über Grubenlampen und vieles mehr.

2
Kohlenpod: Zeche Nachtigall in Witten – #42
Reportage
22.11.2018 - 170 Min.

Kohlenpod: Zeche Nachtigall in Witten – #42

Podcast über das Ende des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet von Christian Keßen aus Herten

Die "Zeche Nachtigall" in Witten war eines der ersten Bergwerke, das im Ruhrgebiet Kohle förderte. Reporter Christian Keßen macht in "Kohlenpod" eine Führung durch die ehemaligen Schächte. Ullrich Barth leitet die Grubenfahrt durch das heutige "LWL Industriemuseum Zeche Nachtigall". Er erzählt dabei, wie die Kohle entdeckt, wie schon im Mittelalter Kohle abgebaut wurde und wie das Bergwerk funktionierte. Christian Keßen darf während des Rundgangs sogar selbst Hand anlegen. Er probiert einen Bohrhammer aus und stellt fest: Der Lärm hat mit Romantik nichts zu tun.

3
Kohlenpod: Muammar Yildrim, Sohn eines Gastarbeiters und Kumpel – #43
Interview
21.11.2018 - 44 Min.

Kohlenpod: Muammar Yildrim, Sohn eines Gastarbeiters und Kumpel – #43

Podcast über das Ende des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet von Christian Keßen aus Herten

Muammar Yildrim war als Betriebsschlosser im Bergbau tätig. Sein Vater kam in den 1960er Jahren aus der Türkei als Gastarbeiter nach Deutschland und brachte wenig später auch seine Frau und seine Kinder her. Yildrim erzählt im Gespräch mit Christian Keßen von "Kohlenpod", wie schwierig ihm der Neuanfang im fremden Land fiel. Nach einer Ausbildung ging er schließlich selbst in den Bergbau. Im Interview schaut Muammar Yildrim nostalgisch auf seine Arbeit auf der Zeche zurück. Rassismus hat er unter Tage nie kennengelernt, dafür aber Freundschaft und Zusammenhalt.

4
Kohlenpod: Thomas Prinz, Bergmechaniker und ehemaliges Betriebsrat-Mitglied – #44
Interview
21.11.2018 - 66 Min.

Kohlenpod: Thomas Prinz, Bergmechaniker und ehemaliges Betriebsrat-Mitglied – #44

Podcast über das Ende des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet von Christian Keßen aus Herten.

Thomas Prinz ist Mitglied in der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie und ehemaliges Mitglied des Betriebsrats des Bergwerks Auguste Victoria in Marl. Seine Mutter wollte damals, dass er Stuckateur wird. Prinz ist aber doch lieber in die Fußstapfen seines Vaters getreten und Bergmechaniker auf der Zeche Ewald in Herten geworden. Mit "Kohlenpod"-Moderator Christian Keßen spricht Thomas Prinz unter anderem über seine Arbeit im Betriebsrat und den Kohleausstieg.

5
Kohlenpod: Wolfgang Emig, Betriebsschlosser unter Tage – #45
Interview
20.11.2018 - 59 Min.

Kohlenpod: Wolfgang Emig, Betriebsschlosser unter Tage – #45

Podcast über das Ende des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet von Christian Keßen aus Herten

Wolfgang Emig machte als junger Mann auf der Zeche "Schlägel & Eisen" in Herten eine Ausbildung zum Betriebsschlosser. Im Interview mit Christian Keßen vom "Kohlenpod" erzählt er, was ihn an der Arbeit unter Tage so begeistert hat. Emig spricht außerdem über seine Tätigkeit bei der Grubenwehr und die tragischen Unfällen, die er dort erlebt hat. Thema sind auch die verschiedenen Zechen, in denen Wolfgang Emig gearbeitet hat, sowie deren Unterschiede.

6
Kohlenpod: Uwe Pfeiffer und Uwe Hauschild, Geschichtskreis Schlägel & Eisen e.V. – #46
Interview
15.11.2018 - 47 Min.

Kohlenpod: Uwe Pfeiffer und Uwe Hauschild, Geschichtskreis Schlägel & Eisen e.V. – #46

Podcast über das Ende des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet von Christian Keßen aus Herten

Uwe Pfeiffer und Uwe Hauschild engagieren sich im "Geschichtskreis Schlägel & Eisen e.V.". Uwe Pfeiffer hat selbst eine Zeit lang unter Tage gearbeitet und beschreibt im "Kohlenpod" seine Arbeit mit riesigen Maschinen. Uwe Hauschild kommt ursprünglich aus Mannheim. Ihn hat es aus beruflichen Gründen ins Ruhrgebiet verschlagen. Dort begeisterte er sich für den Bergbau, obwohl er selbst nur "über" Tage arbeitete. Mit maßstabgetreuen Modellen von Schächten oder anderen Projekten möchte der "Geschichtskreis Schlägel & Eisen e.V." dazu beitragen, dass der Bergbau und seine Geschichte nicht in Vergessenheit geraten.

7
Kohlenpod: Entstehung der Kohle – Volker Wrede, Geologischer Dienst NRW – #47
Interview
15.11.2018 - 67 Min.

Kohlenpod: Entstehung der Kohle – Volker Wrede, Geologischer Dienst NRW – #47

Podcast über das Ende des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet von Christian Keßen aus Herten

Im Ruhrgebiet wurde lange Kohle gefördert. Der Rohstoff hat noch immer einen riesigen Einfluss auf die Region. Aber wie genau ist die Kohle eigentlich entstanden? Die Antwort auf diese Frage sucht Reporter Christian Keßen bei Dr. Volker Wrede. Er ist Geologe und arbeitet für den "Geologischen Dienst Nordrhein-Westfalen" in Krefeld. Dr. Volker Wrede und Christian Keßen sprechen darüber, was es braucht, damit Kohle entsteht und welche Bodenschätzen das Ruhrgebiet sonst noch zu bieten hat.

8
Kohlenpod: Willi Walter, Elektrosteiger - Herr über 5.000 Volt – #48
Interview
15.11.2018 - 58 Min.

Kohlenpod: Willi Walter, Elektrosteiger - Herr über 5.000 Volt – #48

Podcast über das Ende des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet von Christian Keßen aus Herten

Willi Walter ist Elektrosteiger und spricht in "Kohlenpod" über seine Beziehung zum Bergbau. Er erklärt, warum er damals trotz Studium der Nachrichtentechnik in Bochum zurück in den Bergbau gegangen ist. Doch was macht ein Elektrosteiger eigentlich? Und wie wird man Elektrosteiger? Willi Walter beschreibt ausführlich seine Ausbildung und auch seine erste Grubenfahrt.

9
Kohlenpod: Rainer Seidel, Sprengmeister – #49
Interview
15.11.2018 - 46 Min.

Kohlenpod: Rainer Seidel, Sprengmeister – #49

Podcast über das Ende des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet von Christian Keßen aus Herten

Rainer Seidel war mehr als 30 Jahre lang im Bergbau tätig. In jungen Jahren machte er eine Lehre zum Konditor. Weil man damit allerdings sehr wenig Geld verdiente, beschloss er, auf einer Zeche anzufangen. Im Gespräch mit Christian Keßen erzählt Rainer Seidel, wie er dort die Möglichkeit bekam, Sprengmeister zu werden. Außerdem spricht er über die gefährliche Arbeit mit Sprengstoff und die Sicherheit unter Tage. Im Detail erklärt Rainer Seidel, wie eine Sprengung abläuft und welche Arbeitsschritte dazu gehören.

10
Kohlenpod: Der Weg in die Rente, Colonie Gertrudenau – #50
Interview
15.11.2018 - 39 Min.

Kohlenpod: Der Weg in die Rente, Colonie Gertrudenau – #50

Podcast über das Ende des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet von Christian Keßen aus Herten

Im Jahr 2018 schließt die letzte Zeche im Ruhrgebiet. Aus diesem Grund trifft Moderator Christian Keßen Zeitzeuge Jogi Lennort. Die beiden sprechen über die "Zeche Schlägel & Eisen" in Herten. Aber auch die Wohnsituation der Bergleute ist Thema der Sendung: Am Beispiel der "Colonie Gertrudenau" in Herten sprechen die Kumpel über das Leben in den Zechen-Siedlungen.

11
Kohlenpod: Fritz Maruhn, Mitglied in der Grubenwehr – #51
Interview
14.11.2018 - 28 Min.

Kohlenpod: Fritz Maruhn, Mitglied in der Grubenwehr – #51

Podcast über das Ende des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet von Christian Keßen aus Herten

Fritz Maruhn ist der erste Gast im "Kohlenpod"-Podcast. Maruhn machte in der Zeche "Schlägel & Eisen" in Herten seine Lehre als Betriebsschlosser. Zum Bergbau hat Fritz Maruhn ein besonderes Verhältnis: Als er 12 Jahre alt war, starb sein Vater bei einem Grubenunglück. Als Mitglied der Grubenwehr war der Vater als Helfer an einer Rettungsaktion beteiligt, die er nicht überlebte. Anstatt sich davon abschrecken zu lassen, beschloss Fritz Maruhn, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten und ebenfalls in der Grubenwehr bei Unfällen und Unglücken zu helfen. Im Gespräch mit Christian Keßen erzählt er, welche Sicherheitsmaßnahmen es unter Tage gibt und welche Aufgaben die Grubenwehr hat.

12

Der "Kohlenpod" ist ein Podcast aus Herten im Ruhrgebiet. Christian Keßen begleitet das Ende des Steinkohlebergbaus. Im seinem Podcast erzählt er Geschichten rund um den Bergbau und führt Interviews mit aktiven und ehemaligen Bergleuten. Alle Folgen der "Kohlenpod" von Christian Keßen sind nach und nach in der Mediathek von NRWision zu hören.