NRWision
Lade...
Sketch
20.09.2018 - 1 Min.

Unverblümt

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Im Fahrstuhl steht man meist eng beieinander und bekommt Dinge mit, die man eigentlich nicht mitbekommen möchte. Wie zwei Frauen eine etwas peinliche Situation im Fahrstuhl auflösen, zeigt der Sketch von Roswitha K. Wirtz aus Düren.

Bericht
28.08.2018 - 21 Min.

Der Seniorenrat der Stadt Düren: 1. Mobilitätstag

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Der Seniorenrat der Stadt Düren setzt sich für die ältere Generation ein. Er gibt Informationen für Senioren und praktische Tipps an die Hand. Beim sogenannten Mobilitätstag informiert der Seniorenrat zusammen mit Unternehmen über Probleme und Lösungen rund ums Thema Mobilität und Alter. Der Beitrag von Roswitha K. Wirtz stellt den Seniorenrat und seine Projekte vor und zeigt, was der Infotag in Düren alles zu bieten hat.

Kurzfilm
24.07.2018 - 5 Min.

Ich werde auch schweigen

Kurzfilm von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Mitten im Park bekommt ein älterer Mann einen Anruf: Ihm wird ein Familiengeheimnis anvertraut. Das Geheimnis geht bis zur Zeit des Dritten Reichs zurück. Zum Schutz vereinbaren beide am Ende des Telefonats, dass sie darüber schweigen werden.

Reportage
20.07.2018 - 17 Min.

Himmlische Pizza - Ein künstlerisches Mehrgenerationenprojekt

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Das Cellitinnen-Seniorenhaus St. Gertrud und die Kita St. Peter-Julian in Düren sind Nachbarn. Die beiden Einrichtungen machen mehr aus dieser Nachbarschaft und rufen ein soziales Mehrgenerationenprojekt ins Leben, bei dem Alt und Jung gemeinsam ein Theaterstück inszenieren. Theaterpädagogisch ist das nicht nur für die Schauspieler etwas Besonderes … Roswitha K. Wirtz aus Düren begleitet das Projekt mit der Kamera und wirft einen Blick hinter die Kulissen.

Bericht
18.07.2018 - 9 Min.

Billard 4 Friends - Billardverein in Düren

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Der Dürener Billard-Verein "Billard 4 Friends" feiert sein 10-jähriges Bestehen. Die Gründer haben sich damals alles selbst aufgebaut: Es war ihr Lebenstraum. In dem Billard-Verein in Düren herrscht ein familiäres Verhältnis. Auch Nachhaltigkeit spielt für die Mitglieder eine Rolle: Sogar die Billardtische werden selbst gebaut. Das nächste Ziel der Mitglieder: Sie wollen in die Landesliga kommen!

Porträt
03.07.2018 - 12 Min.

Aus einer anderen Perspektive

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Seit einem Schlaganfall lebt der 54-jährige Jürgen Kaiser in einem Pflegeheim. Er ist kleinwüchsig und im Pflegeheim einer der Jüngsten. Hier fühlt er sich aber willkommen und gut aufgehoben. Filmemacherin Roswitha K. Wirtz aus Düren besucht ihn. Ihre Dokumentation zeichnet das Bild eines beeindruckenden Mannes, der es schafft, den Blick auf die Momente im Leben zu richten, in denen er Glück hatte. Trotzdem gibt es manchmal Momente, in denen Jürgen Kaiser denkt: "Warum bin ich eigentlich auf der Welt?" Aber auch dann schafft er es, sich selbst wieder zu motivieren.

Reportage
30.05.2018 - 13 Min.

Eurofilmer 2018 - Kurzfilm-Wettbewerb

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Die "Eurofilmer" verleihen bei ihrem gleichnamigen Kurzfilm-Wettbewerb Preise an Filmemacher in West-Europa. Veranstalter ist der "Europäische Autorenkreis für Film und Video - EAK". Ausgerichtet wird der Preis im Kino "Das Lumen" in Düren. Geschäftsführer Benjamin Riedel erklärt, wie es zu der Zusammenarbeit mit dem Kino gekommen ist. Filmemacherin Roswitha K. Wirtz aus Düren stellt die Beteiligten und die Hobbyfilmer mit ihren Beiträgen vor. Viele von ihnen sehen ihren Film zum ersten Mal auf einer großen Leinwand. Zum Abschluss singt der Musiker und Liedermacher Günter Hochgürtel im Kino für die Gäste des Wettbewerbs.

Reportage
19.04.2018 - 21 Min.

Tierleid im Schlachthof Düren

Reportage von NRWtv aus Aachen

Schockierende Bilder aus dem Schlachthof in Düren: Für die Tierschutz-Initiative "SOKO Tierschutz" zeugen sie von Gewalt und Brutalität gegen Tiere. "NRWtv" zeigt Aufnahmen aus dem Schlachthaus, die die "SOKO Tierschutz" heimlich gefilmt hat. Außerdem sprechen die Macher mit Maria Martens und Friedrich Mülln, Aktivisten dieser Vereinigung. Im Gespräch mit Moderatorin Jacqueline Manthei kommen außerdem Politiker der Grünen sowie Jürgen Plinz vom Tierschutzverein Kreis Düren zu Wort. Sie geben eine Einschätzung zu den Zuständen im Schlachthaus und der Fleischindustrie im Allgemeinen.

Aufzeichnung
05.04.2018 - 110 Min.

Junges Theater Düren: "Der Besuch der alten Dame" von Friedrich Dürrenmatt

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Das Junge Theater Düren hat sich ein klassisches Werk vorgenommen: Die Jugendlichen haben das Stück "Der Besuch der alten Dame" von Friedrich Dürrenmatt einstudiert. In der "Fabrik für Kultur & Stadtteil" in Düren führen sie das Stück auf. Claire kehrt als alte, reiche Dame nach vielen Jahren in ihren Heimatort zurückkehrt. Sie bietet dem verschuldeten Städtchen eine Milliarde Euro - die sie aber nur auszahlt, wenn eine ganz besondere Bedingung erfüllt wird… Mit ihrem Vorschlag setzt sie einen unaufhaltsamen Mechanismus von Gier, Gruppenzwang, Heuchelei und Gewalt in Gang. Obwohl Dürrenmatt das Stück vor über 60 Jahren schrieb, seien die behandelten Themen aktueller denn je, so die Jugendlichen. An der Sprache von Dürrenmatt hätten sie nichts geändert. „Die ist zeitlos“, sagen sie übereinstimmend. Einzelne Fremdtexte wurden eingefügt, um die Aktualität der Themen zu unterstreichen. Roswitha K. Wirtz zeichnet die Aufführung der Jugendlichen auf.

Reportage
28.02.2018 - 24 Min.

Seniorenarbeit im Kreis Düren

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Armut und Wohnen im Alter, Demenz, Kultur und Begegnung: das sind die Schwerpunkte der Interessengemeinschaft Seniorenarbeit Raum Düren/Jülich, kurz "ISaR". Mit gerade mal 35 Personen gestartet, umfasst die Gemeinschaft heute mehr als 250 Einrichtungen mit 2000 Mitarbeiter. Die Reportage von Roswitha K. Wirtz zeigt, wie die Arbeit der "ISaR" funktioniert und wie sie sich als Sprachrohr für Senioren im Raum Düren etabliert hat.

Beitrag
22.02.2018 - 3 Min.

Alles klar, verstehst Du mich? - Teil 6

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Was unterscheidet die gesprochene deutsche Sprache von der deutschen Gebärdensprache? Laura, die selbst gehörlos ist, und Gebärden-Dolmetscher Michael Zymelka sind sich einig: Die gesprochene Sprache wirke langweilig und trocken, während die Gebärdensprache durch viel mehr Mimik und Gestik lebendig werde. "Man meint, es wäre Theater, doch das ist es nicht", meint Laura. Michael will außerdem von ihr wissen, ob es auch eine Jugendsprache unter Gehörlosen gibt. Laura erklärt daraufhin, dass es genauso wie in der gesprochenen Sprache verschiedene Dialekte in der Gebärdensprache gibt. In Bayern werde beispielsweise die Gebärde für "oder" anders ausgeführt als in Köln. Der Beitrag von Roswitha K. Wirtz vereint Gebärdensprache sowie gesprochene Sprache, die durch Untertitel auch gehörlosen Menschen das Verstehen ermöglicht.

Beitrag
14.02.2018 - 5 Min.

Alles klar, verstehst Du mich? - Teil 5

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

"Antworten von Gehörlosen kommen mir immer so lang vor."- Ist das ein Vorurteil oder wirklich wahr? Laura ist gehörlos. Im Interview mit Gebärden-Dolmetscher Michael Zymelka erzählt sie, dass Gehörlose, die sich lange nicht gesehen hätten oder sich nicht kennen würden, immer gerne viel erzählen würden. Daher seien die Antworten, auch auf kurze Fragen, oft sehr lang. Auch im Internet gibt es verschiedene Angebote für Gehörlose: von der Fachzeitschrift bis hin zur Facebook-Seite. Ein Beispiel ist das Portal "Taubenschlag" mit Information und Tipps von Gehörlosen für Gehörlose. Im Beitrag erzählt Laura außerdem, was sie von Inklusion hält und wo sie selbst zu Schule gegangen ist.

Fernsehen und Radio aus Düren: Auf dieser Seite findest Du alle Sendungen und Beiträge aus der NRWision-Mediathek, die über die Stadt Düren berichten oder von Dürenern produziert wurden.