NRWision
21.06.2022 - 12 Min.
QRCode

Kamera und Licht bei einem Kinofilm

Dokumentation von Konstantin Korenchuk und Simon Pilarski aus Köln

  • Dokumentation
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/kamera-und-licht-bei-einem-kinofilm-220621/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Beleuchtung und Kameraarbeit sind für die Filmemacher Konstantin Korenchuk und Simon Pilarski besonders wichtig. Für ihren Historienfilm "4 Tage bis zur Ewigkeit" suchen sie einen Kameramann. Viele Kandidaten teilen die Ideen der Filmemacher nicht. Sie kritisieren das kleine Budget des Films. Den Job des Kameramanns übernimmt letztlich Christian Munteanu. In ihrer Making-of-Dokumentation sprechen Konstantin Korenchuk und Simon Pilarski über die Inspirationsquellen für ihren Historienfilm. Die Beleuchtung im Film "Harry Potter und der Halbblutprinz" überzeugt die Filmemacher besonders. Gemeinsam mit Beleuchter Gilmar Steinig setzen sie die Lichtgestaltung in ihrem Kinofilm um. Außerdem kommt beim Dreh von "4 Tage bis zur Ewigkeit" eine besondere Kameralinse zum Einsatz. Die Weitwinkellinse verwendete Regisseur Stanley Kubrick beim Dreh des Filmklassikers "The Shining".

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.