NRWision
28.06.2022 - 18 Min.
QRCode

Szene und Maske in einem Kinofilm

Dokumentation von Konstantin Korenchuk und Simon Pilarski aus Köln

  • Dokumentation
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/szene-und-maske-in-einem-kinofilm-220628/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Wie arbeiten Szene, Bild und Maske in einem Kinofilm zusammen? Die Filmemacher Konstantin Korenchuk und Simon Pilarski berichten von ihrer Filmproduktion. Dabei erzählen sie auch etwas über die Logistik hinter ihrem Kinofilm "4 Tage bis zur Ewigkeit". Zuerst haben die Filmemacher eine Tabelle mit allem erstellt, was es für die Produktion braucht. So konnten sich die unterschiedlichen Teams schon um die Requisiten kümmern. Danach haben sie eine Szenenübersicht geschrieben. Sie enthält alle Requisiten, Voraussetzungen und Spezialeffekte im Film. Simon Pilarski spricht über die Film-Effekte in "4 Tage bis zur Ewigkeit". Unter anderem musste das Requisiten-Team Schnee aus Maisstärke und eine Ritterstatue aus Styropor und Beton herstellen. Diese musste man so bauen, dass sie für den Film jederzeit in zwei Teile brechen konnte.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.