NRWision
09.04.2021 - 54 Min.

i-Punkt: Reisen an den Niederrhein in Corona-Zeiten, "MeerExpress" in Hünxe

Lokalmagazin von Steffen Grütjen und Jürgen Knorr aus Wesel

  • Magazin
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/i-punkt-reisen-an-den-niederrhein-in-corona-zeiten-meerexpress-in-huenxe-210409/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Die Corona-Pandemie macht Urlaubsreisen und Tagesausflüge nahezu unmöglich. Martina Baumgärtner, Geschäftsführerin der "Niederrhein Tourismus GmbH", meldet einen Umsatzverlust von rund 660 Millionen Euro für die Tourismusbetriebe am Niederrhein. Im Gespräch mit "i-Punkt"-Moderator Steffen Grütjen erklärt sie, warum aktuell die Rad- und Wanderwege der Region gefragt sind und wie sich die Tourismusbetriebe auf eine mögliche Touristenrückkehr vorbereiten. Ende März hat Simon Huthwelker am Flugplatz "Schwarze Heide" in Hünxe ein Reiseunternehmen eröffnet. Von Hünxe aus bietet "MeerExpress" Flüge zu den Inseln Norderney und Juist an. Doch wieso eröffnet Simon Huthwelker mitten in der Corona-Pandemie ein Unternehmen in der stark eingeschränkten Tourismusbranche? Darüber spricht er im Interview mit "i-Punkt".
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.