NRWision
29.07.2020 - 96 Min.

Blind Date: "Painkiller Party", Electronicore-Band aus Minden – Teil 2

Sendereihe von Jan-Patrick Wilhelm aus Essen

  • Talk
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/blind-date-painkiller-party-electronicore-band-aus-minden-teil-2-200729/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Die Electronicore-Band "Painkiller Party" aus Minden setzt bei ihren Auftritten auf Luftballons und Plastik-Penisse. Sängerin Josefine Schulz, im echten Leben Doktorandin, singt dazu im Growling-Stil. Im Interview nach ihrem Live-Stream-Konzert stellen sich "Painkiller Party" den Fragen der Zuschauer. Gegründet hat sich die Band durch ein Inserat von Josefine. Sie suchte nach drei Jungs zum Kaffeetrinken. Da alle ein Instrument spielten, beschlossen sie, eine Band zu gründen. Der Porno-Aspekt bei ihren Konzerten ist ein Statement gegen die Hochglanz-Porno-Industrie. "Painkiller Party" möchten damit die Botschaft vermitteln: "Bleib du selbst und hab einfach Spaß!".
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.