NRWision
23.03.2020 - 7 Min.

Auf die Socken machen: Verlassen in Reinartzhof

Reportage-Reihe von EifelDrei.TV aus Monschau

  • Bericht
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/auf-die-socken-machen-verlassen-in-reinartzhof-200323/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Reinartzhof ist eine ehemalige Siedlung aus einzelnen kleinen Höfen im Hohen Venn westlich von Roetgen. Mittlerweile lebt dort niemand mehr – das Dorf gerät in Vergessenheit. Reporter Hubert vom Venn besucht Reinartzhof und geht vor Ort auf Entdeckungstour. Mit dabei: Georg Hamacher. Der Förster aus Raeren bei Aachen kennt das Waldgebiet rund um Reinartzhof. Er erklärt, wie lange es die Siedlung Reinartzhof gab und warum es sie mittlerweile nicht mehr gibt. Grund dafür ist unter anderem die Wesertalsperre. Warum das so ist, erklärt Georg Hamacher im Beitrag von "EifelDrei.TV".
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.