NRWision
27.05.2020 - 92 Min.

75 Jahre Freiheit – Roetgen erinnert (sich!)

Dokumentation der Filmwerkstatt-Eifel e.V. aus Roetgen

  • Dokumentation
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/75-jahre-freiheit-roetgen-erinnert-sich-200527/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Die Gemeinde Roetgen bei Aachen wird am 12. September 1944 als erste deutsche Gemeinde von amerikanischen Truppen befreit. Zum 75. Jahrestag organisiert Roetgen im September 2019 einige Veranstaltungen. Das Team der "Filmwerkstatt Eifel e.V." begleitet die zentrale Feier und weitere Programmpunkte. In ihrer Dokumentation zeigen die Filmemacher Ausschnitte daraus. Bürgermeister Jorma Klauss eröffnet den Festakt mit einer Rede. Außerdem kommen mehrere Zeitzeugen zu Wort. Sie erzählen, wie sie die Befreiung erlebt haben. Laut Robin S. Quinville, Gesandte der US-Botschaft in Berlin, wollten die Amerikaner Europa eine demokratische Zukunft ermöglichen. In einer Video-Botschaft bekräftigt NRW-Ministerpräsident Armin Laschet daran, wie wichtig die Erinnerung an die NS-Zeit ist.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.