NRWision
03.05.2022 - 7 Min.

Was haben Sender und Verleihe mit Kinofilmen zu tun?

Dokumentation von Konstantin Korenchuk und Simon Pilarski aus Köln

  • Dokumentation
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/was-haben-sender-und-verleihe-mit-kinofilmen-zu-tun-220503/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Was haben Sender und Verleihe mit Kinofilmen zu tun? Sind sie wichtig für die Produktion? Die Filmemacher Konstantin Korenchuk und Simon Pilarski finden: Definitiv! Man ist nämlich auf Sender und Verleihe angewiesen, um einen Film-Förderantrag zu bekommen. Die Filmemacher erzählen Schritt für Schritt, wie sie sich bei Sendern und Verleihen vorgestellt haben. "Um einen Verleih zu überzeugen, brauchten wir ein möglichst stimmiges Gesamtpaket", verrät Konstantin Korenchuk. Sie mussten beweisen, dass sie das Projekt schon durchgeplant hatten. Dafür erstellten sie eine Pitch-Mappe mit Synopsis, Charakterbeschreibung, Motivation und vielem mehr. Konstantin Korenchuk und Simon Pilarski berichten auch von den "Letters of Intent" (LOI). In dieser Absichtserklärung zeigen Schauspieler*innen vorab ihr Interesse an dem Film.

Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.