NRWision
06.12.2016 - 8 Min.

Tobald und Gerold - Akt 2: Der Wahnsinn kommt langsam

Fantasy-Serie von Rexi & Roxi Productions aus Schalksmühle

  • Kurzfilm
Feedback

HTML-Code zum Einbetten in Deine Website

<div style="position:relative;padding-top:0;"> <iframe src="https://www.nrwision.de/mediathek/embed/tobald-und-gerold-akt-2-der-wahnsinn-kommt-langsam-161206/" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen style="position:relative;top:0;left:0;width:560px;height:410px;"></iframe> </div>

Tobald (Tobias Erben) und Gerold (Gero Brötz) bezeichnen sich selbst als große Helden. Die jungen, witzigen Recken wollen die Unterdrückten vom Tyrannen Oz befreien und machen sich dafür auf den Weg in eine Anstalt. Doch dort geht es nicht mit rechten Dingen zu. Zwei Bewohner halten sich für Obelix und das verrückte Kaninchen, eine andere für ein Gänseblümchen. Und als Tobald und Gerold auf den "Zauberer von Oz" treffen, sind sie auch plötzlich nicht mehr ganz so mutig.
Dein Kommentar wurde gespeichert und wird so schnell wie möglich von unserer Redaktion freigeschaltet.
Dein Kommentar wurde nicht gespeichert
Nichts zu sagen?
Verrat uns Deinen Namen :-)
Ohne Deine E-Mail Adresse geht es nicht. Aber keine Sorge, die Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare:

Toni Freialdenhoven alias Lachyogi Toni
am 2. Januar 2017 um 09:48 Uhr

Die hohe Erwartung, die Akt 1 bei mir ausgelöst hatte, konnte in Akt 2 nicht erfüllt werden. Ich hätte mir auch eine andere Fortsetzung der Fantasie-Geschichte gewünscht. Vor allen Dingen, dass das Thema nicht teilweise in unsere Zeit abdriftet.

Einen Kampf mit einem Drachen, wenn auch mit einen imaginären, oder einen aus Pappe, wäre folgerichtiger gewesen.

Insgesamt gesehen ist jedoch die Grundidee sehr gut und das Drum und Dran, wie die filmische Einleitung, der Gesang und auch der Abspann bestens gelungen. Vielleicht ist ja ein Akt 3 möglich?