NRWision
Lade...

31 Suchergebnisse

Talk
10.07.2018 - 59 Min.

Film- und Serienrepublik: Aus den privaten Fernsehern der Serienrepublik

Medien-Talk von Tim Hartung, Tobias Schacht und Oliver Zimpasser aus Köln

Tim, Tobias und Oliver sprechen diesmal über gleich drei TV-Serien. Jeder stellt eine Serie vor, die ihn aktuell besonders fesselt. Oli präsentiert die US-Sitcom "New Girl", in der es um das Leben in der kuriosen WG rund um die Protagonistin Jessica Day geht. Nach einer Trennung zieht sie mit drei Männern zusammen. Tim ist fasziniert von der spanischen Netflix-Serie "Haus des Geldes". Diese handelt von dem Überfall auf eine Banknotendruckerei. Über den Inhalt der britischen Krimiserie "Ripper Street" möchte Tobi nicht zu viel verraten, um nicht zu spoilern. Die Serie spielt in London, kurz nach dem letzten Mord von "Jack the Ripper".

Talk
05.07.2018 - 60 Min.

Film- und Serienrepublik: "Lost in Space – Verschollen zwischen fremden Welten", Science-Fiction-Serie

Medien-Talk von Tim Hartung, Tobias Schacht und Oliver Zimpasser aus Köln

Die Science-Fiction-Serie "Lost in Space – Verschollen zwischen fremden Welten" ist angelehnt an die gleichnamige Serie aus den 1960ern und einen Film von 1998. In der "Film- und Serienrepublik" sprechen Tim, Tobias und Oliver über die Neuauflage. Seit April 2018 gibt es diese auf "Netflix". Die Serie handelt von Familie Robinson, die von der Erde flüchtet und auf einem fremden Planeten strandet. Den Podcastern gefallen insbesondere die Auswahl der Schauspieler und die Kulissen. Kritik gibt es vor allem für das Drehbuch.

Bericht
30.05.2018 - 40 Min.

Film- und Serienrepublik: Role Play Convention 2018 in Köln

Medien-Talk von Tim Hartung, Tobias Schacht und Oliver Zimpasser aus Köln

Mittelalter, Piraten, Manga, Mystery und Anime: Bei der "Role Play Convention" in Köln denkt man, man ist in einer anderen Welt. Doch das ist nur ein kleiner Teil des riesigen Angebots bei dem großen Treffen von Rollenspielern aus ganz Deutschland. Zwischen schrillen Kostümen und einem beeindruckendem Bühnen- und Ausstellerprogramm berichten die Reporter Felix und Miranda von den Erfahrungen, die sie auf der jährlich stattfindenden Rollenspielmesse machen. Sie sprechen unter anderem mit einem Aussteller, der Star-Wars-Modelle herstellt. Außerdem interviewen sie Besucher der Role Play Convention 2018 in Köln.

Talk
08.05.2018 - 63 Min.

Film- und Serienrepublik: Lucifer, US-Serie

Medien-Talk von Tim Hartung, Tobias Schacht und Oliver Zimpasser aus Köln

Der Teufel persönlich kommt auf die Erde und lebt unter dem Namen "Lucifer Morningstar" in Los Angeles. In der Serie "Lucifer" arbeitet der Erzengel als Barbesitzer und Detektiv. Die Serien-Fans Tim Hartung und Tobias Schacht sprechen in ihrem Podcast über die ersten beiden Staffeln, die Hintergründe der Figuren und warum Tom Ellis die richtige Besetzung für die Rolle des Teufels ist.

Talk
08.05.2018 - 65 Min.

Film- und Serienrepublik: "The Birdcage"

Medien-Talk von Tim Hartung, Tobias Schacht und Oliver Zimpasser aus Köln

"The Birdcage" ist eine Komödie 1996 - mit dem vielsagenden Untertitel "Ein Paradies für schrille Vögel". In den Hauptrollen sind Robin Williams und Nathan Lane zu sehen. Das homosexuelle Paar Armand und Albert führt einen Drag-Club. Armands Sohn Val möchte heiraten. Doch seine Verlobte stammt aus einer konservativen Familie. Als die Schwiegereltern sich zu Besuch ankündigen, sollen Armand und Albert sich anpassen und vermeintlich "normal" verhalten ... Der Film ist ein Remake der französischen Version "Ein Käfig voller Naren" aus den 70er-Jahren.

Talk
14.03.2018 - 60 Min.

Film- und Serienrepublik: "Altered Carbon", Science-Fiction-Fernsehserie

Medien-Talk von Tim Hartung, Tobias Schacht und Oliver Zimpasser aus Köln

Sterben, sein "Ich" mitnehmen und damit in einem neuen Körper wieder aufwachen. Geht es nach der "Netflix"-Serie "Altered Carbon" wird das im 24. Jahrhundert möglich sein. So könne auch ein ehemaliger Elitesoldat im Körper eines Polizisten wiedergeboren werden. Ob die Science-Fiction-Serie hält, was sie verspricht, nimmt das Team der "Film- und Serienrepublik" im Podcast unter die Lupe. Die erste Staffel greift die Ideen aus einem Roman von Richard Morgan rund um die technisch ermöglichte Unsterblichkeit auf. Über die reine Handlung hinaus entstehen ethische Fragen: Kommt man in die Hölle, wenn man vom Tod zurückgeholt wird? Gibt es eine Seele? Und was passiert dann mit dieser bei der "Wiedergeburt"? Die Geschichte hat die Moderatoren absolut überzeugt: Sie nehme immer wieder überraschende Wendungen - ohne dabei absurd zu wirken. Die Sendung nur nebenbei zu schauen, sei keine gute Idee - dafür sei die Handlung dann doch zu komplex.

Talk
15.02.2018 - 66 Min.

Film- und Serienrepublik: Das Traumschiff

Medien-Talk von Tim Hartung, Tobias Schacht und Oliver Zimpasser aus Köln

Der ZDF-Klassiker "Das Traumschiff" steht auf dem Plan der "Film- und Serienrepublik". Es schippert bereits seit 1981 durch das deutsche Fernsehprogramm. Im Podcast stellen die Moderatoren das bewährte Traumschiff auf den Prüfstand: Wie hat sich die Sendung im Laufe der Zeit entwickelt? Was ist anders, was ist geblieben? Wie viel Realität steckt in der Reihe? Am Ende stellt sich raus: Es gibt sie, die Traumschiff-Fans, auch unter den Moderatoren. Denn schlecht ist "Das Traumschiff" in keinem Fall.

Talk
01.02.2018 - 59 Min.

Film- und Serienrepublik: "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten", Science-Fiction-Film

Talk-Sendung von Felix Herzog und Tobias Schacht aus Köln

Die "Film- und Serienrepublikaner" waren im Kino. Grund für das sündhaft teure Kino-Bier und unbequeme 3D-Brillen: "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten". Das neue Werk von Luc Besson überzeugt die Filmfans mit starker Optik und aufwändigen Effekten. Im Podcast geht es aber nicht nur um die Bilder: Die Rezensenten geben auch einen Einblick in die Handlung und die Herkunft des Stoffs - "Valerian" ist nämlich ursprünglich eine Comicreihe.

Bericht
25.01.2018 - 63 Min.

Film- und Serienrepublik: "The IT Crowd", britische Sitcom

Talk-Sendung von Tim Hartung, Tobias Schacht und Oliver Zimpasser aus Köln

Die Jungs aus dem IT-Keller der britischen Firma Reynholm Industries halten nicht nur Computer und Netzwerke am Laufen - sie stolpern auch von einer komplizierten Situation in die nächste und von einem Fettnäpfchen ins andere. Moss, Roy und Jen heißen die drei Protagonisten, über die die "Serienrepublik"-Jungs ausführlich reden: Sie begleiten die ITler durch ihren liebevollen und teils chaotischen sowie sehr peinlichen aber immer witzigen Alltag: "Unten im Keller ist man ja eher unter sich, also muss man sich weder dem gestrengen optischen Firmenprofil noch Regeln und Abläufen der oben liegenden Bürowelt unterordnen." So wird Jen beispielsweise versehentlich für tot erklärt und der Feuerlöscher im Flur vor dem IT-Büro zur Pilgerstätte. Die "Film- und Serienrepublik" findet: "Diese Perle der britischen Comedy" habe einiges zu bieten und sollte viel weiter verbreitet sein. Die Serie sei topaktuell und "biete eine echte europäische Alternative zur ausgenudelten "The Big Bang Theory"."

Talk
18.01.2018 - 117 Min.

Film- und Serienrepublik: Serien aus unserer Kindheit

Talk-Sendung von Tim Hartung, Felix Herzog und Tobias Schacht aus Köln

"Pumuckl", "Die dreibeinigen Herrscher" und das "A-Team" - diese Serien gehören alle zur Kindheit der "Serienrepublikaner". Gemeinsam erinnern sich Tim, Felo und Tobias an ihre Lieblingsserien aus Kindertagen. Die Geschichten um den rothaarigen Kobold Pumuckl, der beim bayrischen Schreinermeister Eder seinen Unfug treibt, haben bei allen dreien einen bleibenden Eindruck hinterlassen. "Patrik Pacard", eine ZDF-Weihnachtsserie über einen Jugendlichen, der sich mit einem Biochemiker anfreundet, sei aufgrund des damaligen Identifikationspotentials ebenfalls hoch im Kurs gewesen. Die Science-Fiction-Serie "Die dreibeinigen Herrscher" habe bei dem einen oder anderen der Serienfans Fragezeichen hinterlassen. Das "A-Team" hingegen sei für alle drei spannend und actionreich gewesen. Vom Ferienprogramm bis zum Seriensamstag wird alles ausgegraben, was die 70er, 80er und 90er fernsehtechnisch hergegeben haben. Stilecht wird mit Erfrischungsstäbchen und Kinderschokolade in Erinnerungen geschwelgt.

Talk
18.01.2018 - 159 Min.

Film- und Serienrepublik: "Abstrakt. Design als Kunst" - "Netflix"-Doku-Serie

Talk-Sendung von Tim Hartung und Felix Herzog aus Köln

Die Doku-Serie "Abstrakt. Design als Kunst" porträtiert bekannte Ausnahme-Designer von Illustration, Grafik-Design, Architektur bis Sportschuh-Design. Produzent und Ideengeber Scott Dadich möchte mit dieser 2017 für "Netflix" produzierten Serie auch Zusammenhänge zwischen Kunst und Design diskutieren. Tim und Zeichner Felix von der "Film- und Serienrepublik" haben sich deshalb noch einen Gast ins Studio geholt: Lars Besten, 2D-Artist in der Gaming-Branche sowie Teil des "Lauschzwiebel"-Podcasts. Die eigenen Erfahrungen in der Design-Welt sind neben Diskussionen über Kunst ebenfalls Thema im Talk über die "Abstrakt"-Serie. Die Pilotfolge mit und über den Illustrator Christoph Niemann wird dabei besonders ausgiebig analysiert. Niemann versuche, seine Zeichnungen "so weit zu reduzieren, bis er den goldenen Punkt zwischen zwei Dingen" erwische. Real-Aufnahmen werden mit Animationen zusammengeführt und die Kunst in den Vordergrund gerückt. Klares Credo: Diese Folge sei am besten gelungen.

Talk
18.01.2018 - 106 Min.

Film- und Serienrepublik: "Star Trek: Discovery", US-amerikanische Science-Fiction-Serie

Talk-Sendung von Tim Hartung und Tobias Schacht aus Köln

Mit "Star Trek: Discovery" bekommt das "Star Trek"-Universum eine neue Realfilm-Serie. Seit Herbst 2017 wird sie auf der Streaming-Plattform "Netflix" gezeigt. Während viele alte Fans des Science-Fiction-Kosmos eher unzufrieden sind und die Serie nicht gelungen finden, kann "Star Trek: Discovery" gleichzeitig neue Fans begeistern - Tim Hartung, Tobias Schacht und Raphael N. Klein von der "Serienrepublik" greifen diese unterschiedlichsten Meinungen auf. Sie ordnen die Serie in die Geschichte und den Zeitstrang des Universums ein und kommentieren, wie die Serie technisch und inhaltlich umgesetzt wurde: Was hält die Serie für alte und neue Fans bereit? Was ist gelungen, was total in die Hose gegangen? Die "Serienrepublik" rollt den Fall auf.