NRWision
Lade...

7 Suchergebnisse

Talk
06.06.2019 - 86 Min.

Letzte Runde – Kapitel 4: Der Fluch des Geocoins

Talk-Sendung von Amélie Becker und Jonas Wintermantel - produziert bei "Radio Q", dem Campusradio an der Universität Münster

Bevor es für Amélie nach Spanien ins "Erasmus"-Semester geht, wollen sie und Jonas noch etwas ausprobieren, was sie sich schon lange vorgenommen haben: Geocaching. Geocaching ist eine moderne Form der Schnitzeljagd oder Schatzsuche. Dabei wird mithilfe von GPS-Geräten oder einem Smartphone Koordinaten nachgespürt, an denen sich ein versteckter "Schatz" befindet. Amélie und Jonas sprechen in "Letzte Runde" über die verschiedenen Cache-Typen und machen sich gemeinsam auf die Suche. Amélie hat sich an der Universität Münster ein GPS-Gerät geliehen, Jonas geht mit dem Smartphone los. Beide machen unterwegs unterschiedliche Erfahrungen. Zu ihrem Gespräch in der Kneipe stößt Veronika dazu. Veronika macht Lachyoga und spricht darüber, wie gesund Lachen für Menschen sein kann. Jonas und Amélie probieren einige Lachyoga-Übungen mit Veronika aus.

1
Bericht
23.08.2018 - 13 Min.

MIND ON FIRE Kulturfestival in Herbstein

Beitrag von Radius 92.1 - dem Campusradio an der Uni Siegen

Im hessischen Herbstein fand zum ersten Mal das "MIND ON FIRE"-Festival statt. Flo und Till von "Radius 92.1" sind vor Ort und sprechen mit Reza Massahi und Peyman Saba über die Idee hinter dem Kulturfestival. Dabei solle ein Ort der Begegnung für kreative Vielfalt entstehen, sagen die beiden Veranstalter. Bei dem Festival geht es nicht nur um Musik. Die Mischung aus Workshops, Künstler und Bands machen das "MIND ON FIRE" aus. Bei den Workshops geht es unter anderem um Bauchtanz, Didgeridoo spielen, den Haka-Ha-Tanz und Lachyoga. Ob das Konzept Workshops mit Kunst und Musik zu verbinden funktioniert, verraten Flo und Till in ihrem abschließenden Resümee.

2
Umfrage
03.05.2017 - 2 Min.

Frage der Woche: Gelächter statt Glockengeläut

Aktuelle Straßenumfragen von Kanal 21 aus Bielefeld

Gelächter statt Glockenspiel - so zu hören an der Altstädter Nicolaikirche in Bielefeld. Anlässlich des "Weltlachtages" hat die evangelische Gemeinde ihr Glockengeläut durch ein schallendes Lachen ersetzt. Der "Weltlachtag" findet immer am ersten Sonntag im Mai statt und soll die Menschen daran erinnern, mehr zu lachen und glücklich zu sein. Der "lachende Kirchturm" spaltet allerdings die Bevölkerung: Manche finden die Idee witzig, andere eher albern. Ein Team von "Kanal 21" hat deswegen rund um die Kirche nachgefragt: Gehen die Bielefelder zum Lachen in die Kirche oder in den Keller?

3
Magazin
11.04.2017 - 52 Min.

Radio Werden: Lachyoga zum Stressabbau, Lachtrainer Willi Hagemann im Interview

Sendung von Radio Werden aus Essen

Willi Hagemann ist Lachyoga-Trainer. Er kommt aus Essen-Werden und trifft sich regelmäßig mit seiner Gruppe auf der Brehminsel - zum Lachen! Lautes Lachen soll Endorphine ausschütten und so gesund halten. Ob das funktioniert, erfahren wir in dieser Ausgabe von Radio Werden aus Essen. Reporter Friedhelm Neubauer hat Lachyoga-Trainer Willi Hagemann zum Interview getroffen.

4
Bericht
17.01.2017 - 9 Min.

Lachyoga mit Toni Freialdenhoven

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Die Fähigkeit zu lachen ist angeboren und zutiefst menschlich. Jedoch fällt es vielen Erwachsenen schwer, einfach drauflos zu lachen. Um das spontane Lachen wieder anzukurbeln, sollen Lachyoga-Übungen hilfreich sein. Für Toni Freialdenhoven stellt Lachyoga die Krönung aller Entspannungstechniken dar. Nicht nur deshalb macht ihm die Arbeit mit Senioren so viel Spaß - getreu dem Motto: "Froh zu sein bedarf es wenig und wer froh ist, ist ein König".

5
Porträt
06.08.2015 - 17 Min.

Lachyogi Toni

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

"Wir lachen nicht, weil wir glücklich sind. Wir sind glücklich, weil wir lachen." - Nach diesem Leitspruch von Dr. Madan Kataria lebt Toni Freialdenhoven aus Düren. Der zertifizierte Lachyogi bringt Kursteilnehmern in seinen Seminaren bei, wie man mit Lachtechniken wie dem "Milch Shake Lachen" oder dem "Shakespeare Lachen" Geist und Körper gesund hält. Denn während Kinder bis zu 400 mal am Tag lachen, bringt es ein Erwachsener durchschnittlich gerade mal auf 20 Lacher am Tag. Die erwachsene Vernunft hält den Menschen davon ab, einfach drauf loszulachen. Dabei stärkt Lachen, laut Lachyogi Toni, das Immunsystem und senkt den Stresslevel. Lachyoga ist also gesund.

6
Dokumentation
12.04.2011 - 10 Min.

A Reason To Laugh?

Dokumentation über Lach-Yoga in Neuseeland, produziert von Jan Wagener aus Siegen

Kann Lachen glücklich machen? - Die Teilnehmer eines Lach-Yoga-Seminars in Auckland, Neuseeland sind sich dessen sicher. Sie treffen sich einmal pro Woche für 45 Minuten, um gemeinsam zu lachen und ihren Alltagsstress zu vergessen. Jan Wagener aus Siegen hat den ulkigen Kurs mit der Kamera begleitet.

7