NRWision
Lade...

10 Suchergebnisse

Wie viel Europa sind wir? Wie viel Europa brauchen wir?
Magazin
14.05.2019 - 56 Min.

Wie viel Europa sind wir? Wie viel Europa brauchen wir?

Sendung von radio KuFa in Kooperation mit dem Gymnasium Fabritianum in Krefeld

Die Europawahl 2019 steht an. Aus diesem Grund widmen sich Abiturienten vom Gymnasium Fabritianum in Krefeld-Uerdingen dem Thema "Europa". Sie erklären in der gemeinsamen Sendung mit dem Team von "radio KuFa", wie sich die EU gegründet und entwickelt hat. Außerdem sprechen die Schülerinnen und Schüler mit FDP-Politiker Otto Fricke, CDU-Politiker Dr. Stefan Berger und Thorsten Hansen von den Grünen. Von ihnen wollen die Reporter wissen, worin die sie die Vor- und Nachteile der EU sehen. Auch der Brexit wird in der Sendung thematisiert: Ein britischer Bürger, der direkt vom EU-Austritt betroffen ist, erzählt, wie er den Brexit findet.

1
Radio Fluchtpunkt: GGUA Flüchtlingshilfe e.V. – 40-jähriges Jubiläum
Magazin
06.05.2019 - 56 Min.

Radio Fluchtpunkt: GGUA Flüchtlingshilfe e.V. – 40-jähriges Jubiläum

Magazin der GGUA Flüchtlingshilfe e.V. - produziert beim medienforum münster e.V.

Die "GGUA Flüchtlingshilfe e.V." aus Münster besteht schon seit 1979. In "Radio Fluchtpunkt" sprechen Moderator Klaus Blödow und Gründungsmitglied Volker Maria Hügel über den Verein. Dabei berichtet Volker Maria Hügel, wieso sich der Verein gegründet hat: 1979 gab es zwei Flüchtlingsheime in Münster, die in sehr schlechtem Zustand waren. Die "GGUA Flüchtlingshilfe e.V." hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, Geflüchtete in den Bereichen Beratung, Begegnung und Politik zu unterstützen. Die Entwicklungen in der Asylpolitik und besondere Aktionen des Vereins sind außerdem Themen der Sendung.

2
Auf die Socken machen: Schmuggel-Storys in Aachen-Horbach
Serie
25.07.2018 - 7 Min.

Auf die Socken machen: Schmuggel-Storys in Aachen-Horbach

Beitrag von MON TV aus Monschau

Im Zollmuseum Friedrichs in Aachen-Horbach gibt es Geschichten, Filme, Erinnerungen und Exponate. Alle stammen aus der Zeit, in der es noch Zölle in Europa gab. Damals war es üblich, Kaffee, Zigaretten und Alkohol aus den Niederlanden zu schmuggeln, denn dort waren diese Waren viel günstiger. Hubert vom Venn lässt sich im Zollmuseum einige Verstecke der Schmuggler zeigen.

3
Das Vieraugengespräch: Grenzen der Meinungsfreiheit, "Fall Böhmermann", Mohammed-Karikaturen
Talk
20.06.2017 - 44 Min.

Das Vieraugengespräch: Grenzen der Meinungsfreiheit, "Fall Böhmermann", Mohammed-Karikaturen

Talkformat von Stefan Seefeldt und Can Keke aus Dortmund

Ein Jahr nach dem "Fall Böhmermann" ist es Zeit für Stefan Seefeldt und Can Keke, in ihrem "Vieraugengespräch" das Thema aufzugreifen. Sie erläutern den Rechtsstreit zwischen dem deutschen Satiriker Jan Böhmermann und dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan detailliert. Im Fokus steht die Frage: Was sind die Grenzen der Meinungsfreiheit? Dabei diskutieren sie sowohl die rechtliche als auch die moralische Perspektive. Als zweites Beispiel führen sie die Mohammed-Karikaturen des Satire-Magazins "Charlie Hebdo" an und vergleichen beide Vorfälle. Zum Schluss empfehlen die Moderatoren den Dortmunder Kabarettisten Torsten Sträter. Er sei ein Beispiel für bissige, gute Satire, die nicht unter die Gürtellinie gehe.

4
DO-MU-KU-MA: Janis McDavid - "Dein bestes Leben", Lesung in Dortmund
Aufzeichnung
27.04.2017 - 20 Min.

DO-MU-KU-MA: Janis McDavid - "Dein bestes Leben", Lesung in Dortmund

Musik- und Kulturmagazin vom Allgemeinen Rundfunkverein Dortmund e.V.

Janis McDavid stellt sein Buch "Dein bestes Leben - Vom Mut, über sich hinauszuwachsen". Das Besondere: Der 25-Jährige ist ohne Arme und Beine zur Welt gekommen. Trotzdem - oder gerade deshalb - ist er ein Kämpfer. Janis ist überzeugt: Das Spannende liegt hinter den bekannten Grenzen. Der Mut, das Unmögliche möglich zu machen, sei dafür wichtig. Jeder könne alles schaffen. Klaus Lenser besucht die Lesung des Autors in der LWL-Klinik in Dortmund und präsentiert Ausschnitte daraus.

5
Rheinzeit: Flüchtlinge in Krefeld
Magazin
13.04.2017 - 58 Min.

Rheinzeit: Flüchtlinge in Krefeld

Lokalmagazin für Krefeld und den Niederrhein - produziert von radio KuFa

Wie geht es Flüchtlingen in Krefeld? Und was machen die Neuankömmlinge den ganzen Tag? Wie geht es den Krefelder Bürgern mit den neuen Einwohnern in ihrer Stadt? Diese und weitere Fragen beantwortet diese "Rheinzeit"-Ausgabe mit Moderator Rolf Frangen.

6
Grenzüberschreitung
Beitrag
08.03.2017 - 11 Min.

Grenzüberschreitung

Beitrag von Roswitha K. Wirtz aus Düren

Cybermobbing, sexueller Missbrauch, Killerclowns: Überall werden heutzutage körperliche oder verbale Grenzen überschritten - auch an Schulen. Der Verein "basta!" setzt sich gegen den sexuellen Missbrauch an Jungen und Mädchen ein. Eine Ausstellung mit Bildern und Texten aus vier Schulen im Kreis Düren präsentiert die Ergebnisse ihrer Arbeit. Im Schloss Merode hält Prinz Charles-Louis von Merode eine Laudatio, ehe die besten Bilder und Texte prämiert werden.

7
Christ Embassy: Breaking the limits – Grenzen durchbrechen
Aufzeichnung
20.10.2016 - 36 Min.

Christ Embassy: Breaking the limits – Grenzen durchbrechen

Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Mitglieder der "Christ Embassy"-Gemeinde nehmen an einer Konferenz von Pastor Stanley Chukwu teil. Das Thema lautet: "Breaking the limits" – "Grenzen durchbrechen". Er erklärt, dass jeder, der sich in einem Zustand der Begrenzung befände, nichts anderes machen könne, als er gerade tut. Doch in Christus Jesu gäbe es solche Begrenzungen nicht. Wenn man neugeboren werde, würde es in diesem neuen Bereich keinen Begrenzungen mehr geben. Trotz allem spricht der Pastor über Möglichkeiten der Durchbrechung von Grenzen. Schließlich gäbe es viele Dinge im Leben, die die Menschen begrenzen könnten. Nur wer die Kraft in sich verstehe und diese nutze, könne die Welt verändern. Dann erzählt Stanley Chukwu die Bibel-Geschichte von Jabez. Dessen Mutter hatte ihn so genannt, weil sie während seiner Geburt große Schmerzen gehabt hatte. Obwohl er ein ehrenhafter Mann gewesen ist, ist ihm nichts in seinem Leben gelungen – aufgrund seines Namens. Das hieße, dass der Name eine Begrenzung gewesen sei.

8
NetzLichter-TV: Gefahren im Netz, Promi-Party
Magazin
29.10.2015 - 18 Min.

NetzLichter-TV: Gefahren im Netz, Promi-Party

Junges Fernsehmagazin vom Bielefelder Jugendring e.V.

"Kann man denn nicht mal zehn Minuten in Ruhe spielen?!" - Julius ist genervt! Er zockt an seinem Handy und wird von seiner Mutter gestört: Die will, dass ihr Junge mal vor die Tür kommt. Julius lässt sich aber nichts vorschreiben. Selbst zum Fußballspielen mit seinen Freunden hat er keine Lust. Als er alleine unterwegs ist und seinen Standort auf Facebook postet, artet die Situation aus. Außerdem: Gefahren im Internet: Die Kids von "NetzLichter-TV" sprechen mit Bielefelder Bürgern über Nachteile sozialer Netzwerke und die Einführung einer Altersgrenze für Kinder und Jugendliche. Und: Die perfekte Promi-Party: Partygäste bewerten vier verschiedene Motto-Partys. Unter anderem dabei: Helena Fischers "Karaoke-Party" und Oliver Pochers "Black-Jack"-Sause.

9
com.POTT: Grenzdurchgangslager Friedland, Memory-Trip
Magazin
04.09.2014 - 21 Min.

com.POTT: Grenzdurchgangslager Friedland, Memory-Trip

Kulturmagazin der TV-Lehrredaktion an der Universität Duisburg-Essen

"com.POTT" geht diesmal gleich zweimal auf eine Zeitreise. Einmal geht es um das Schicksal von Lilli Bischof, die als Russland-Deutsche übergesiedelt ist und zuerst im Grenzdurchgangslager Friedland in Niedersachsen war. Eine beeindruckende Geschichte über einen Ort, den viele wohl noch nie gesehen haben. Danach geht es auf einen Memory-Trip. Der Zuschauer folgt den Spuren der Erinnerung durch eine Stadt im Ruhrgebiet.

10