NRWision
Lade...

11 Suchergebnisse

Acoustic Spirit: Packen wir es an
Musikvideo
26.09.2019 - 4 Min.

Acoustic Spirit: Packen wir es an

Musikvideo von Petra Sigmund aus Mechernich

Der Klimawandel schien lange für die Menschen weit weg zu sein, doch nun ist das Thema aktueller denn je. Mit dem Musikvideo "Packen wir es an" macht Petra Sigmund aus Mechernich auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam. Überall auf der Welt brennt es – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Seit Wochen brennen riesige Waldgebiete, die Verschmutzung der Meere nimmt drastisch zu und viele Tierarten sterben aus. Trotzdem werden viele Tiere weiter getötet, um zum Beispiel an Elfenbein zu gelangen. Vieles geschieht laut Petra Sigmund aus Profitgier, vieles aus Ignoranz. Sie findet: Es wird Zeit anzupacken und etwas zu verändern!

1
Walk on Friday – Geh' am Freitag für die Zukunft auf die Straße
Musikvideo
17.09.2019 - 4 Min.

Walk on Friday – Geh' am Freitag für die Zukunft auf die Straße

Musikvideo von Petra Sigmund aus Mechernich

In ihrem Lied "Walk on Friday" prangert Petra Sigmund aus Mechernich den Umgang mit der Erde an. Das Verhalten der Menschen töte "Mutter Erde". Sie mahnt in ihrem Song außerdem vor den Zeichen, die den Klimawandel ankündigen. Man solle nicht einfach wegsehen, sondern etwas tun. Ihre Forderung: Geht am Freitag für die Zukunft auf die Straße. Damit bekennt sie sich zur "Fridays for Future"-Bewegung, die regelmäßig freitags für Klimaschutz demonstriert.

2
Siegplatte: Moralansprache zum Klimaschutz
Kommentar
26.06.2019 - 2 Min.

Siegplatte: Moralansprache zum Klimaschutz

Musikbeitrag von Radius 92.1 - dem Campusradio an der Uni Siegen

Moderator Phil J. Richter findet es nicht in Ordnung, wie wir mit unserer Umwelt umgehen. Mit Unterstützung des 90er-Jahre-Hits "Earth Song" von Michael Jackson ermahnt er alle Menschen, die den Klimaschutz mit Füßen treten. Es werde Zeit, aktiv zu werden! Außerdem erklärt er, warum einfache Dinge wie das Licht auszuschalten schon hilfreich sein können.

3
Radio Hauhechel: Papst Franziskus, Klimawandel, Erzengel Gabriel
Show
19.12.2018 - 53 Min.

Radio Hauhechel: Papst Franziskus, Klimawandel, Erzengel Gabriel

Kabarett aus der Nachbarschaft Iserlohn - präsentiert vom Förderverein Lokalfunk Iserlohn e.V.

Wie wohl Wesen, die nicht von der Erde kommen, das Treiben der Menschen beurteilen? Was würden Aliens zu den Äußerungen von Papst Franziskus zur Homosexualität sagen? Wie Engel den Klimawandel sehen, spielen Gertrud Loh-Mehner, Angela Stüker, Anna Klug und Alfred Steinsdörfer in einem Rollenspiel durch: Erzengel Gabriel bekommt sehr schlechte Laune, wenn er sieht, wie schlecht die Menschen mit ihrer Umwelt umgehen.

4
Radio Kurzwelle: Weltraum und Sternwarte am Brackweder Gymnasium in Bielefeld
Magazin
22.08.2018 - 60 Min.

Radio Kurzwelle: Weltraum und Sternwarte am Brackweder Gymnasium in Bielefeld

Sendung vom Bielefelder Jugendring e.V.

Es ist die wohl größte Frage unserer Menschheit: Wie ist unsere Erde entstanden? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, besuchen die Reporter*innen der Grundschule Leopoldshöhe die Sternwarte am Brackweder Gymnasium in Bielefeld. Der Gründer und langjährige Leiter der Sternwarte, Hartmut Warnek, erklärt im Interview, wie der Urknall mit der Entstehung der Erde zusammenhängt. Er verrät auch, warum der Polarstern der wichtigste Stern am Himmel ist. Außerdem in "Radio Kurzwelle": ein Wissensquiz rund ums Thema "Weltall".

5
Bartocast: "Restehören" - Spiritualität, "Der Diskordianische Rundfunk", Elektrosmog
Kunst
06.03.2018 - 145 Min.

Bartocast: "Restehören" - Spiritualität, "Der Diskordianische Rundfunk", Elektrosmog

Podcast von Sebastian Bartoschek aus Herne

Bei einem spirituellen Workshop treffen die Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde, auf die Mondin der Spiritualität, den Sonnenkreis des Seins - und einige Skeptiker. Unter den skeptischen Teilnehmern befindet sich auch Diplompsychologe Sebastian Bartoschek. Er möchte einen Vortrag über "Ghost Hunting" halten, andere werden über Naturreligionen, Wünschelruten und Tarot-Karten berichten. Nach einer Vorstellungsrunde, folgt eine Achtsamkeitsübung, bei der Körper und Atmung fokussiert werden. Teil der "Bartocast"-Sendung ist auch einmal mehr "Der Diskordianische Rundfunk" von "Elektrobier". Er trägt Lebensweisheiten aus der "Papst-Lyra" vor: "King Kong starb für eure Sünden, aber vergesst nie, dass ihr für eure Sünden geboren wurdet". Es folgen der "Fluch des Truthahns" und das "Höllengleichnis". Zu hören ist auch ein Vortrag über "Elektrosmog". Kunstvoll werden außerdem immer wieder verschiedene Geräuschkulissen vom Spielplatz oder beim Kochen in die Sendung eingebaut.

6
Ballance Assoziationen: "COP 21", Nachhaltigkeit und System-Kritik
Interview
28.09.2017 - 1 Min.

Ballance Assoziationen: "COP 21", Nachhaltigkeit und System-Kritik

Kurzinterview der Kampagne "Ballance Assoziationen" von Philipp Unger aus Bochum

Bei der UN-Klimakonferenz in Paris 2015, kurz COP 21 sagt Interviewpartner David, was er unter Balance versteht. Es sei ein Kampf: Der Kampf gegen das System und für die Nachhaltigkeit. David kommt aus der Umgebung von San Francisco. Philipp Unger aus Bochum fragt in "Ballance Assoziationen" Fragen zum Wortspiel "Ballance". Unger wirft den "Ballanciers" - seinen Interviewpartnern - sprichwörtlich einen Ball zu, der den Erdball repräsentieren soll. Daraufhin beginnt Unger seine Fragen zu stellen. Seine "Ballanciers" findet er überall auf der Welt.

7
Christ Embassy: Die Faktoren fürs Blühen
Aufzeichnung
26.01.2017 - 48 Min.

Christ Embassy: Die Faktoren fürs Blühen

Beitrag der Glaubensgemeinschaft "Christ Embassy" aus Neuss

Pastor Stanley von der "Christ Embassy" sagt: "Es ist nicht ausreichend, nur zu pflanzen." Wenn man eine Saat ausstreue und sie nicht wässere, sterbe sie. Genau das passiere im Leben vieler Christen. Um seine Predigt zu veranschaulichen, zeigt der Pastor zwei Blumentöpfe: Einer von ihnen ist nur mit Erde befüllt. Der andere ist bepflanzt. Beide tragen also Erde in sich - das, was die Pflanze zum Wachsen brauche. Gottes Wort stehe für die Saat. Das Ziel sei es immer, aus der Saat möglichst viel zu gewinnen. Man müsse sich deshalb immer um sie kümmern. Auf den Glauben übertragen hieße das: Das Wasser steht für das Bekenntnis zu Gott. Man müsse die richtigen Worte sagen. Wer sich beklage, gieße die Saat mit dem falschen Wasser. Sie würde sterben. Ähnlich wie in der Landwirtschaft ist es auch im Glauben: Zu Beginn kann man nichts sehen. Alles wachse aus dem Boden heraus. Das falsche Wasser stehe auch für falsche Freunde. Diese hätten keine Saat in sich, würden deshalb z.B. schlecht reden.

8
Alien Tourists
Kurzfilm
17.12.2015 - 23 Min.

Alien Tourists

Experimentelle Videokunst von Wilda WahnWitz aus Köln

Die Filme von Wilda WahnWitz sind keine leichte Kost und nichts für schwache Nerven. Wer sich auf die Kunstwerke der Filmemacherin einlässt, erlebt ein Spektakel, einen Rausch, der die Sinne betört und die Grenze zwischen Raum und Zeit überschreitet. Der neueste WahnWitz-Film: "Alien Tourists". Hier besuchen Außerirdische aus einer fremden Galaxie mit ihrem Raumschiff die Erde und erleben für sie wundersame Dinge: Erstkontakte mit Fischen und Katzen bleiben den grünen Männchen ebenso prägend im Gedächtnis wie seltsame Rituale und ein computerverseuchtes Gehirn. Wer sich auf die Reise mit den Aliens wagt, wird Außergewöhnliches erleben. Ein audiovisuelles Spektakel!

9
Kosmologie der Natur - Folge 2
Beitrag
19.11.2015 - 19 Min.

Kosmologie der Natur - Folge 2

Beitrag aus Meinerzhagen, produziert vom Offenen Kanal Lüdenscheid

"Im tiefen Bauch von Mutter Erde, da waltet eine Kraft. Die durch Gottes Hilfe, viel schöne Dinge schafft." - Rita Adolf, welche im ersten Teil über die "Kosmologie der Natur" noch von den Schwingungen des Wassers berichtet hat, spricht im zweiten Teil dieser Serie nun über die mystischen Kräfte, die sich in Steinen verbergen. In einem Steinbruch am Unnenberg in Marienheide rezitiert sie aus ihren Gedichten und spricht auch über ihren starken Bezug zu ihren Pferden.

10
Dreist.tv: Die vier Elemente im Test
Magazin
25.07.2013 - 20 Min.

Dreist.tv: Die vier Elemente im Test

Magazin von Studierenden am Fachbereich Medienproduktion der Hochschule Ostwestfalen-Lippe

"Dreist.tv" und die Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde: Was für eine Kombination! Moderator Wladi erkundet einen Fluss, steigt in die Luft, schluckt Feuer und gräbt sich mit großen Schaufeln tief in die Erde. Das "Dreist.tv"-Team von der Hochschule OWL entdeckt ungewöhnliche Orte und Menschen in der Region Lippe.

11