NRWision
Lade...

7 Suchergebnisse

Bartocast: "KrautoCast"
Kunst
02.04.2018 - 261 Min.

Bartocast: "KrautoCast"

Podcast von Sebastian Bartoschek aus Herne

Der "Bartocast" möchte das "Online-Podcasting" neu erfinden und "die Geschichte hinter den Geschichten hinter der Geschichte" getreu dem Motto "Länge ist Qualität" aufzeigen. So lässt Sebastian Bartoschek den Hörer an seiner journalistischen Arbeit am PC sowie seinem Alltagsleben teilhaben. Dabei sind viele Atmo-Geräusche wie vom Drucker oder der Tastatur zu hören. Dazu läuft auch Musik. Hintergrund der Satire sei das Versprechen der "Krautreporter", den Online-Journalismus retten zu wollen. "Krautreporter" ist ein unabhängiges, digitales Magazin, das die Zusammenhänge von Politik und Gesellschaft für alle besser verstehbar machen möchte. Für Bartoschek haben die "Krautreporter" den Online-Journalismus aber weder gerettet noch neu erfunden. Stattdessen habe der Leser vom Portal viel zu lange Texte erhalten. Außerdem wäre "pseudoaufklärerisch gezeigt worden, wie die Arbeit eines Journalisten" aussehe. Der "Bartocast" demonstriert dies nun auf eigene Weise.

1
Bartocast: "Sommerpause14" - Klangkunst, traditionelle chinesische Medizin, Energie
Kunst
13.03.2018 - 276 Min.

Bartocast: "Sommerpause14" - Klangkunst, traditionelle chinesische Medizin, Energie

Podcast von Sebastian Bartoschek aus Herne

"Dieser Bartocast ist nichts für Zartbesaitete" -Klangkunst trifft auf traditionelle chinesische Medizin (TCM), Naturvölker auf die Wahlphilosophie der "PARTEI", Sebastian auf Charlotte. Durch O-Töne, Geräusche und Stimme entsteht bei den verschiedenen Klangkunst-Experimenten ein rhythmischer Sog. Ein anderer "Bartocast"-Beitrag betrachtet voller Ironie das Buch "Traditionelle chinesische Medizin". So seien die passive Energie "Ying" und die aktive Energie "Yang" aus der Ursprungsenergie - das Tao der Liebe - hervorgegangen. "Ying" und "Yang" sollen sich überall in der Natur, also auch im menschlichen Organismus, befinden. Die beiden Kräfte würden sich gegenseitig beeinflussen und im ständigen Austausch miteinander stehen, sodass die Lebensenergie "Qi" entstehe. Es folgen philosophische Gedanken von Friedrich Nietzsche, sowie ein Ausschnitt aus einem Vortrag über Aura, Naturvölker, Trance und Energetische Reaktionen. "Das Leben ist ein Apfel, dessen Ränder sich verkräuseln".

2
Bartocast: "Restehören" - Spiritualität, "Der Diskordianische Rundfunk", Elektrosmog
Kunst
06.03.2018 - 145 Min.

Bartocast: "Restehören" - Spiritualität, "Der Diskordianische Rundfunk", Elektrosmog

Podcast von Sebastian Bartoschek aus Herne

Bei einem spirituellen Workshop treffen die Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde, auf die Mondin der Spiritualität, den Sonnenkreis des Seins - und einige Skeptiker. Unter den skeptischen Teilnehmern befindet sich auch Diplompsychologe Sebastian Bartoschek. Er möchte einen Vortrag über "Ghost Hunting" halten, andere werden über Naturreligionen, Wünschelruten und Tarot-Karten berichten. Nach einer Vorstellungsrunde, folgt eine Achtsamkeitsübung, bei der Körper und Atmung fokussiert werden. Teil der "Bartocast"-Sendung ist auch einmal mehr "Der Diskordianische Rundfunk" von "Elektrobier". Er trägt Lebensweisheiten aus der "Papst-Lyra" vor: "King Kong starb für eure Sünden, aber vergesst nie, dass ihr für eure Sünden geboren wurdet". Es folgen der "Fluch des Truthahns" und das "Höllengleichnis". Zu hören ist auch ein Vortrag über "Elektrosmog". Kunstvoll werden außerdem immer wieder verschiedene Geräuschkulissen vom Spielplatz oder beim Kochen in die Sendung eingebaut.

3
Bartocast: "BuecherBuecherBuecher" - "Frankfurter Buchmesse" 2013
Kunst
28.02.2018 - 228 Min.

Bartocast: "BuecherBuecherBuecher" - "Frankfurter Buchmesse" 2013

Podcast von Sebastian Bartoschek aus Herne

Auf der "Frankfurter Buchmesse" 2013 interviewen Sebastian Bartoschek und Julia Groß von der Piratenpartei zahlreiche Verlagsvertreter, Autoren und Besucher. Neurowissenschaftler Henning Beck stellt sein Buch "Biologie des Geistesblitzes - Speed up your mind!" vor. Dieses bezieht sich auf seine Vorträge als "Science Slammer". Ein "Science Slam" ist ein Vortragswettbewerb, der komplexe Wissenschaft unterhaltsam und verständlich erklärt. In der Halle für Religion und Spiritualität besuchen die beiden den Stand vom "Martinus-Verlag". Dort wird ihnen "Das Dritte Testament" nach den geisteswissenschaftlichen kosmischen Analysen von Martinus vorgestellt: "Glaubt mir nichts, prüft für euch selber". In der Esoterik-Abteilung erfahren die Besucher, wofür Energiepyramiden verwendet werden und dass "alles Sexualität" sei. Autor Klaus Heller spricht zudem über sein Buch "Geheimwissen. Männlicher Multi-Orgasmus". Vorgestellt wird auch der Roman "3 a.m." der Wiener Autorin Edie Calie.

4
Bartocast: "Buchmaessse Leipzisch"
Kunst
06.02.2018 - 38 Min.

Bartocast: "Buchmaessse Leipzisch"

Podcast von Sebastian Bartoschek aus Herne

"Bartocast" ist zu Besuch auf der "Leipziger Buchmesse 2013" und sammelt amüsante und ungewöhnliche Töne und Stimmen. Dabei werden zum Beispiel Menschen aus der "Cosplay"-Szene über den japanischen Verkleidungstrend befragt. Außerdem mischt sich Sebastian Bartoschek unter die Frauen, die vor der Toilette warten und spricht über ihre Benachteiligung. Ebenfalls zu Wort kommen der Kriminalbiologe Mark Benecke, die Autorin und Kriminalpsychologin Lydia Benecke sowie die Autorin Diana Menschig. Zudem widmet sich "Der Diskordianische Rundfunk" dem Organ im Gehirn, das für den Schlaf-Wach-Rhythmus verantwortlich ist: die Zirbeldrüse. "Das innere Auge" produziert das Hormon Melatonin und ist von Licht und Dunkelheit abhängig. Deshalb komme es gerade im Winter, wo die Sonne wenig scheine, zu Müdigkeit und Depression. Die Bedeutung der Zirbeldrüse im diskordianischen Sinne ist ebenfalls Thema.

5
Bartocast: "Nichtlineare Sprachneger"
Kunst
01.02.2018 - 34 Min.

Bartocast: "Nichtlineare Sprachneger"

Podcast von Sebastian Bartoschek aus Herne

"Zirbeldrüse resetten" - das Organ, was den Schlaf-Wach-Rhythmus steuert - und los geht eine neue skurril-verwirrende Folge von "Bartocast". In dieser wird kunstvoll und provokant über die Verhältnismäßigkeit linker Identitätspolitik und "Politischer Korrektheit" (Political Correctness) verhandelt. In verschiedenen Episoden hinterfragt Sebastian Bartoschek den Einfluss der Sprache auf das Denken und Handeln. "Der Diskordianische Rundfunk" ist auch wieder mit dabei und beleuchtet den Fluch von "Graugesicht". Dieser besaß keinerlei Humor und verbreitete seine Lehre, nach der es Sünde sei, zu spielen, weil dadurch Ernst und Ordnung bedroht würden. "Graugesichts" Anhänger nahmen die Realität daraufhin so ernst, dass sie Andersdenkende auslöschten. Durch das Vorherrschen von Ernst und Ordnung in allen Bereichen seien Angst und Enttäuschung entstanden. Die Moral von der Geschicht? Ordnung und Unordnung würden sich bedingen und der Mensch würde "von dem, was ihm zuwider ist" inspiriert.

6
Bartocast: Autoklammern
Kunst
18.01.2018 - 29 Min.

Bartocast: Autoklammern

Podcast von Sebastian Bartoschek aus Herne

Sebastian Bartoschek fährt mit seinem Auto nach Münster. Während der Fahrt nimmt er verschiedene Dinge auf und spielt Beiträge ein: Er beginnt mit der Lesung des Gedichts "Aufbruch der Jugend" von Ernst Wilhelm Lotz. Dieses thematisiert eine Revolution: Die Jugend bricht aus Altem aus und will Neues aufbauen. Außerdem liest er einen Ausschnitt über die religiöse Vielfalt in NRW vor. In diesem wird aufgelistet, welche religiösen Ströme und Gruppen es im Bundesland gibt. Anschließend nimmt sich Bartoschek die Nummernschilder der Autos auf der Autobahn vor. Er sucht Hinweise auf Anhänger der Illuminaten oder Diskordianer. "DD" stehe beispielsweise für Diskordianer, die Autoritäten und Zwänge missachten. Auch die Zahlenkombinationen auf den Schildern werden durchgerechnet: Eine vorhandene "5" stehe ebenfalls für diese Religion. Außerdem wird die Realität mit der Simulation verglichen, über Stimmen philosophiert und mit Stimmen aus dem Jenseits Kontakt aufgenommen.

7