NRWision
Lade...

16 Suchergebnisse

Like I Do: Positiv bleiben
Kommentar
14.08.2019 - 33 Min.

Like I Do: Positiv bleiben

Podcast von Maria Schreider aus Dortmund

Positiv zu bleiben und dankbar zu sein, würde allen Menschen das Leben erleichtern, sagt Maria Schreider in ihrem Podcast. Maria startet den Selbstversuch und findet überrascht heraus, dass auch sie unterbewusst negative Gedanken hat. Das habe mit dem archaischen Schutzmechanismus zu tun, der dem Mensch zu eigen ist. Heute könne man diesen Mechanismus aber ersetzen und mehr Positivität in die eigenen Gedanken bringen. Das "Gesetz der Anziehung" helfe dabei. Dieses Gesetz besagt, dass positives Denken positive Ereignisse nach sich zieht. Dankbarkeit sei der beste Weg, um positives Denken zu erleichtern. Maria Schreider verrät in "Like I Do" ihre Tipps, die im Alltag gegen negative Gedanken helfen.

1
no monsters
Musikvideo
13.06.2019 - 3 Min.

no monsters

Musikvideo von Kristina Neumann, Universität Siegen

"no monsters" ist ein abstraktes und schauriges Musikvideo. Kristina Neumann von der Uni Siegen stellt die Folgen von Drogenkonsum auf künstlerische Weise dar. In dem Musikvideo ist eine junge Frau zu sehen, die langsam die Kontrolle über ihren Geist und ihr Bewusstsein verliert. Das Musikvideo "no monsters" ist für den studentischen Filmpreis "Der Goldene Monaco 2019" nominiert.

2
Open Talk Podcast: Kinesiologie – #23
Talk
20.02.2019 - 38 Min.

Open Talk Podcast: Kinesiologie – #23

Interview-Reihe von Fabio Greßies aus Düsseldorf

Petra Weber ist Kinesiologin. Der Begriff "Kinesiologie" bedeutet in etwa "Lehre der Bewegung". Bei der Angewandten Kinesiologie geht es also darum, anhand von Muskeln und Bewegungen herauszufinden, was einen Menschen beschäftigt oder belastet. Petra Weber erklärt im "Open Talk Podcast", dass das Unterbewusstsein in den meisten Fällen für diese Belastungen verantwortlich ist. Bei ihrer Arbeit mit Patienten konzentriert sie sich also auf Erinnerungen und Erfahrungen, die die Menschen in der Gegenwart belasten könnten. Petra Weber erklärt im Gespräch auch, wie ihr die Arbeit mit der Kinesiologie selbst geholfen hat und wie sie sich dadurch verändert hat.

3
Blickfang - Kurzfilme: Klostrophobia, Ultra, Case 5211
Kurzfilm
28.11.2018 - 24 Min.

Blickfang - Kurzfilme: Klostrophobia, Ultra, Case 5211

Sendung der TV-Lehrredaktion an der Universität Paderborn

Träumst Du oder lebst Du noch? Die Redaktion von "Blickfang" greift durch verschiedene Kurzfilme Welten auf, in die sich Menschen zurückziehen; deren geheime Exklusivität aber Fragen für Außenstehende aufwirft. Drei Kurzfilme stehen im Zentrum: Der erste Kurzfilm "Ultra" thematisiert die Welt einer Protagonistin, die sich von ihrer Familie abgewandt und in einer Ultra-Fankultur ihre neue Heimat gefunden hat. "Klostrophobia" spielt auf einer Toilette und mit den Wahrnehmungen des Zuschauers. Im letzten Kurzfilm "Case 5211" geht es um Künstliche Intelligenz und deren Suche nach Gewissheit. Sind alle diese Welten in einem Kosmos oder existieren sie separat davon? Ein Detektiv gerät auf eine rätselhafte Spur, an dessen Ende er etwas entdeckt, was er selbst nie für möglich gehalten hätte.

4
teesätze: 24 Erkenntnisse aus 24 Jahren
Beitrag
13.03.2018 - 13 Min.

teesätze: 24 Erkenntnisse aus 24 Jahren

Podcast über Achtsamkeit und das Arbeiten in der Medienbranche von Ricarda Dieckmann aus Dortmund

"Sei gut zu dir selbst, an jedem verdammten Tag" - Das ist die erste von 24 Erkenntnissen, die Ricarda Dieckmann in der Sendung "teesätze" vorstellt. Anlässlich ihres 24. Geburtstags nennt sie 24 "Learnings", die sie mit den Lebensjahren gesammelt hat. Darunter sind persönliche Dinge wie etwa: Jede am Meer verbrachte Stunde ist eine gute Stunde. Außerdem zielen viele davon auf die Arbeit in der Medienbranche ab, etwa dass auch introvertierte Menschen im Journalismus richtig sein können. Auch ein paar Lebensweisheiten sind dabei: Stress entsteht im Kopf! Es ist gut, auch mal auszusortieren - im Kleiderschrank, im Kopf oder im persönlichen Umfeld; und vor allem: Podcasts sind cool.

5
Licht-Gestalten
Kurzfilm
16.11.2016 - 4 Min.

Licht-Gestalten

Kurzfilm von Melissa Arcak aus Düsseldorf

Ein junger Mann geht seinem Alltag nach. Er bügelt, wischt Staub und verlässt nach getaner Arbeit seine Wohnung. Doch er kommt nicht weit: Noch vor der eigenen Wohnungstür wird er von jemandem gepackt. Während er ohnmächtig zu sein scheint, begegnet ihm ein grelles Licht. Schon kurze Zeit später befindet sich der Protagonist wieder in seiner gewohnten Umgebung - doch dort begegnet er ab dann verschiedenen "Licht-Gestalten". Oder bildet er sich das alles nur ein? Der Kurzfilm ist im Rahmen des "24h to take"-Filmwettbewerbs vom "FilmClub Düsseldorf" entstanden. Der Titel "Licht-Gestalten" war dabei vorgegeben. Auch die Gegenstände Apfel, Bügeleisen und 24h-To-Take-Aufkleber mussten mindestens drei Sekunden lang im Film zu sehen sein. Melissa Arcak erhielt für die Umsetzung ihres Films eine "besondere Anerkennung".

6
Roboterra
Kurzfilm
25.10.2016 - 5 Min.

Roboterra

Film von Studenten der Fachhochschule Dortmund

Das Leben aus der Sicht eines Roboters - so könnte man den Kurzfilm von Simon Grabowski von der Fachhochschule Dortmund kurz zusammenfassen. Ein kugelrunder Roboter geht seinem alltäglichen Leben nach: aufstehen, zur Arbeit fliegen, mit Kollegen sprechen. Bis er plötzlich zufällig sein Spiegelbild sieht - und sich selbst bewusst wird. Mit diesem neu gewonnenen Selbstbewusstsein steckt er alle anderen Roboter an. Aus zuvor einheitlichen Gebilden aus Platten und Elektronik werden sich unterscheidende Individuen, die durch die reale Welt gleiten. Dieser Effekt wird mithilfe der Filmtechnik "Matchmoving" geschaffen: Kamerafahrten mit virtuellen Objekten werden mit echten Landschafts- und Gebäudeaufnahmen überblendet, sodass Realität und Fiktion miteinander verbunden scheinen. Ein Blick in eine futuristische Bildwelt.

7
Zwischen Leben und Tod
Kurzfilm
23.06.2016 - 3 Min.

Zwischen Leben und Tod

Kurzfilm von Lena Taßler aus Lüdenscheid

Ein Mädchen liegt nach einem Unfall im Koma. Mit den Besuchen ihrer Familie und Freunde werden Erinnerungen an die guten alten Zeiten wach. Zum Beispiel an das gemeinsame Frühstück mit der Familie oder den Mädels-Abend im Pyjama. Besteht noch Hoffnung für das junge Mädchen? Filmemacherin Lena Taßler stellt in ihrem Kurzfilm das Thema Hoffnung in den Mittelpunkt. Eindrucksvoll zeigt sie, dass in solch einer scheinbar ausweglosen Situation nicht alles hoffnungslos sein muss.

8
Unverstanden
Sketch
22.10.2015 - 1 Min.

Unverstanden

Sketch von Roswitha K. Wirtz aus Düren

In diesem neuen Sketch von Roswitha K. Wirtz zweifelt eine junge Frau an ihrem Verstand und gesteht ihrem Nachbarn, dass sie Stimmen hört, obwohl sie keine Menschen sieht. Dieser zeigt sich jedoch unbeeindruckt und behauptet, er höre auch Stimmen. Dass die beiden aneinander vorbei reden, wird ihnen erst bewusst, als das Telefon klingelt ...

9
Riepes Hundetalk: Ich-Bewusstsein des Hundes
Kommentar
24.09.2015 - 4 Min.

Riepes Hundetalk: Ich-Bewusstsein des Hundes

Ratgeber-Talk für Hundehalter mit Hundepsychologe Thomas Riepe aus Anröchte

Der deutsche Psychiater und Philosoph Karl Theodor Jaspers beschreibt das Ich-Bewusstsein als das Gefühl einer inneren Wahrnehmung und Identität. Dass Menschen diese Fähigkeit besitzen, steht wohl außer Frage. Aber wie steht es um den Hund, den besten Freund des Menschen? Nimmt ein Hund eine eigene Identitär wahr? Die Antwort gibt wie immer Tierpsychologe und Sachbuchautor Thomas Riepe in "Riepes Hundetalk".

10
Ortstermin: Wahrnehmung
Magazin
13.08.2015 - 23 Min.

Ortstermin: Wahrnehmung

Magazin der TV-Lehrredaktion do1 an der TU Dortmund

Sehen, hören, fühlen: Bei diesem "Ortstermin" dreht sich alles um das Thema Wahrnehmung. Die do1-Reporter haben Menschen mit eingeschränkter Wahrnehmung getroffen: Den blinden Fußballer Marco Hornbacher vom PSV Köln und die kleine Pippa Günnewig, die mit einer ungewöhnlichen Sehkrankheit leben muss. Der Kommunikationsakustiker Prof. Dr. Rainer Martin von der Ruhr-Uni Bochum erklärt außerdem, wie räumliches Hören funktioniert. Die Redakteure zeigen zudem im Selbstversuch, wie sich das Leben mit der veränderten Wahrnehmung des Alters anfühlt.

11
PURLIFETV: "Schule des Bewusstseins" von Peter Denker
Talk
28.08.2014 - 18 Min.

PURLIFETV: "Schule des Bewusstseins" von Peter Denker

Sendereihe aus Aachen

"PURLIFETV" stellt das Buch "Schule des Bewusstseins. Pädagogisches Lesebuch" vor. Ein ehemaliger Schulleiter hat es unter dem Synonym Peter Denker veröffentlicht. Warum er nicht unter seinem Klarnamen publiziert und wieso sein Werk umweltschonend ist, verrät er Moderatorin Beate Hermans im Interview.

12